Copy
Newsletter 03_15 / Juli-August
SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz
Editorial von Barbara Berger  Aktuell  Follow-Up
Coming soon  Publikationen  Kolumne  News  Agenda

Editorial von Barbara Berger, Geschäftsleiterin SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz

Liebe Mitglieder, Sehr geehrte Damen und Herren
 
Die gepackte Baditasche steht vor der Tür. Sie enthält neben dem Sonnenschutz, der Wasserflasche und einer Packung Kondome auch den Jahresbericht 2014 von SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz.

Der Sommer kann also kommen. Geniessen Sie ihn! Wir tun es auch und verweisen vor der Sommerpause in unserem Newsletter 03_15 auf die wichtigsten Highlights und Informationen.


Bis bald und gute Erholung!

AKTUELL

 

Nationale Befragung:
Jugendliche 14 - 18 Jahre

 
Ein Forschungsprojekt der Hochschule für soziale Arbeit Freiburg startet eine schweizweite Befragung über die Repräsentationen der Sexualität der Jugendlichen. Im Brennpunkt stehen sexuelle Handlungen unter Gleichaltrigen gegen Geld, Güter oder das Verschaffen von Vorteilen. SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz ist Partner dieser Studie und freut sich, wenn Sie im Rahmen Ihrer Berufstätigkeit Jugendliche auf die Befragung aufmerksam machen. Alle in der Schweiz wohnhaften 14- bis 18-Jährigen können an der anonymen Online-Befragung teilnehmen: www.sex-und-du.ch


 

FLYER D/F/I
FLYER BESTELLEN
MEDIENMITTEILUNG D/F/I

COMING SOON!  Studie bei Jugendlichen zu Sexuellen Rechten und Sexualaufklärung
Im Herbst 2015 wird auf Mandat von SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz eine weitere Studie bei Jugendlichen durchgeführt. In Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern-Soziale Arbeit und der HETS Genève.
Hilfsfonds für Schwangerschaftsabbruch

Der lange diskutierte Hilfsfonds für mittellose Frauen beim Schwangerschaftsabbruch wird realisiert. Die notwendige Untergrenze von CHF 50‘000 konnte erfreulicherweise durch APAC Suisse gesammelt werden. Die Stiftung SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz wird den „Fonds Schwangerschaftsabbruch“ nach den Kriterien eines separaten Reglements verwalten. Dieses wird anerkannten Schwangerschaftsberatungsstellen und APAC-Ärztinnen und -Ärzten zugestellt, sobald Gesuche offiziell gestellt werden können.

KONTAKT


Agenda Post-2015

In diesem Herbst wird ein bedeutender Prozess seinen vorläufigen Abschluss finden. Am UNO - Sondergipfel vom 25.-27. September 2015 wird in New York die Agenda für eine nachhaltige Entwicklung, die sogenannte Post-2015-Agenda, verabschiedet werden. Diese wird die Millenniums-Entwicklungsziele ablösen und gleichzeitig basierend auf der Umwelt-Agenda von Rio nachhaltige Entwicklungsziele beinhalten. SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz und IPPF Europe haben sich in den vergangenen Monaten und Jahren intensiv dafür eingesetzt, dass Themen wie die Gleichstellung der Geschlechter und die sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte in dieser künftigen Entwicklungsagenda enthalten sind.

SEITE DES EDA
POSITION DER SCHWEIZ

BEYOND 2015

COMING SOON!  sex-i.ch

Die Webplattform von Sexual Health Info geht diesen Sommer online! Eine Seite mit aktuellen, detailierten und fachlich abgestützten Informationen in bis zu 11 Sprachen zu den Themen der Sexuellen Gesundheit, Anatomie, Schwangerschaftsverhütung, Schwangerschaft, Schwangerschaftsabbruch sowie STI/HIV. Es soll Fachpersonen sowie allen Informationssuchenden als aktuell gehaltenes und praktisches Instrument zur direkten Information dienen. Ein Projekt in Zusammenarbeit mit den Fachverbänden artcoss und faseg.

LOVE LIFE Kampagne 2015

Die nächste Runde startet mit einem Casting!
Das Promotionsmaterial ist ab sofort verfügbar.


KONDOME BESTELLEN
PROMOTIONSMATERIAL BESTELLEN
PUBLIKATIONEN

 

NEU IM SHOP

  Neu auch auf Französisch!

Body Talk ist unter dem Titel „Erste Liebe: Beziehung und Sexualität“ beim HEP-Verlag erschienen. 9 Portrait- und 3 Themenfilme zu Beziehung & Freundschaft, Körper & Sex, Sexualität & Gesundheit bei Jugendlichen.

SHOP

NEUAUFLAGE

  Neu zu bestellen!

Die Gesundheit der frauenliebenden Frauen: Neuauflage der Broschüre auf Deutsch und Französisch. Herausgegeben von LOS.

BESTELLEN DOWNLOAD

AGENDA


7.-9.09./ GENF: ISSOP2015 (international society for social pediatrics and child health)

17.09./ ZÜRICH: Regionales Treffen "Allianz für Sexualaufklärung in der Schweiz"

19.09./ ZÜRICH: 2. Lesbenkongress / Congrès lesbien, LOS Lesbenorganisation Schweiz

26.09./ WCD 2015 / Weltverhütungstag, SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz und ihre Mitglieder

  2016
17.05. / 3. Info- und Austauschtreffen der Deutschschweiz, NPHS 2011-2017

19.05./ Generalversammlung,SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz

FOLLOW UP

LANCIERUNG DER ALLIANZ FÜR
SEXUALAUFKLÄRUNG


Am 5. Mai wurde in Bern die "Allianz für Sexualaufklärung in der Schweiz" mit einem feierlichen Anlass lanciert. Die Allianz vereinigte bereits zum Auftakt beinahe 40 Organisationen, die sich auf nationaler und regionaler Ebene für Sexualaufklärung einsetzen. Drei Organisationen (Achtung Liebe Schweiz, FAPERT, SER) stellten sich vor und erklärten dem Publikum, warum sie Mitglied der Allianz geworden sind. Matthias Aebischer, Nationalrat (BE) und Präsident der Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur des Nationalrats hat ebenfalls das Wort ergriffen und erklärt, warum es schulische Sexualaufklärungsprogramme in den Kantonen braucht. Im Herbst 2015 werden drei regionale Treffen mit Anschlussapéro stattfinden. Sie sind herzlich dazu eingeladen!

SAVE THE DATES
17.09.2015 / 17.30 Uhr / Zürich
29.10.2015 / 17.30 Uhr / Lausanne
12.11.2015 / Nachmittag / Tessin


Die weiteren Details finden Sie bald auf www.allianz-sexualaufklaerung.ch.
 
2. INFO- UND AUSTAUSCHTREFFEN
VOM 19. MAI 2015 / ZÜRICH



Für Akteur_innen der Deutschschweiz im Rahmen des NPHS 2011 - 2017 des BAG fand in Zürich
das 2. Informations- und Austauschtreffen statt. In diesem Jahr stand der sozialpädagogische Arbeitsansatz «Peer-Education bei Jugendlichen» in der Gesundheits- und Sexualaufklärung als Thema im Vordergrund. Über 20 Fach- und Beratungsstellen der sexuellen Gesundheit waren vertreten und das Treffen hat die Gelegenheit geboten zwei Projekte der Schweiz kennen zu lernen. Simone Studer stellte das InTeam aus Basel vor und Christian Konrad von der Aids-Hilfe Graubünden, ein Schulprojekt aus Chur. SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz ist daran ein Grundlagenpapier zu erstellen, welches als Unterstützung für Peer-Education Projekte dienen soll und den Begriff  in der sexuellen Gesundheit definiert.


SAVE THE DATE 2016
17. Mai 2016 / 3. Info- und Austauschtreffen Deutschschweiz

 

KONTAKT

KOLUMNE
zur Initiative gegen Sexualaufklärung

 Initiative auch im Ständerat klar gescheitert. Ablehnungsempfehlung auch durch die EKKJ.

Der Ständerat hat am 1. Juni 2015 die Initiative mit nur einer Gegenstimme abgelehnt. Dies ist ein sehr klares und erfreuliches Ergebnis, nach der ebenfalls klaren Ablehnung im Nationalrat vom 4. März 2015. Damit steht der Volksabstimmung nichts mehr im Weg. Wir informieren, sobald der Termin feststeht. Die EKKJ (Eidgenössische Kommission für Kinder- und Jugendfragen) empfiehlt die Initiative ebenfalls zur Ablehnung.

STÄNDERATSDEBATTE
MITTEILUNG EKKJ
MEHR DAZU

NEWS


_Betriebsferien vom 13.-26. Juli 2015: Unsere Büros bleiben geschlossen. Wir wünschen allen wundervolle Ferien!
_Christine Guckert, Projektverantwortliche Jugend, ist nach rinrm Mutterschaftsurlaub seit Juni 2015 wieder im Team. Wir freuen uns!
_Elise Lichtenstern, Kommunikation und Projekte, bleibt dem Team nach zwei Mutterschaftsvertretungen erhalten, Anstellung zu 60%.

MEMO
50-Jahre-Jubiläum der Fachstelle für sexuelle Gesundheit und Familienplanung HUG Genève. Wir gratulieren herzlich!

40-Jahre-Jubiläum der Fachstelle adebar, Graubünden. Herzliche Gratulation!

BERICHTE, FACHARTIKEL, DOKUMENTATION 2 Bericht des Bundesrats: BR - Prostitution und Menschenhandel
Facebook
Facebook
Website
Website










Copyright © 2015 SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz, All rights reserved.

Newsletter abbestellen
 
Büro Bern
Marktgasse 36 – CH-3011 Bern
Tel. +41 31 311 44 08 – Fax +41 31 311 42 57

Bureau Lausanne
Rue St-Pierre 2 – CP 1229 – CH-1001 Lausanne
Tél. +41 21 661 22 33 – Fax +41 21 661 22 34

info@sexuelle-gesundheit.ch
www.sexuelle-gesundheit.ch