Copy
Dieser Newsletter informiert Sie über alle Projekte, Aktionen und Veranstaltungen des Bolivianischen Kinderhilfswerkes.
Hier können Sie diese E-Mail im Browser ansehen.
Hallo <<Vorname>><<Nachname>>,
in den letzten Wochen im August waren wir ganz besonders am Schwitzen. Nicht nur wegen der hohen Temperaturen, sondern auch wegen der ganzen Aufregung: ein neues Frewilligenjahr sowohl für bolivianische Freiwillige in Deutschland als auch für deutsche Freiwillige in Bolivien ist Anfang September gestartet. Gleichzeitig endeten die  Aufenthalte der Vorgängergruppen. Diese wollten angemessen verabschiedet und bei den letzten Dingen begleitet werden. Es gab also eine ganze Menge zu tun :). Vom Abschiedsseminar zum Ankunftsseminar zum Flughafen in die Einsatzstellen und so weiter.
Traurig sind wir über den Abschied von Rodrigo. Rodrigo hat als Süd-Nord-Freiwilliger seinen Bundesfreiwilligendienst bei uns im Büro gemacht und ist uns in den eineinhalb Jahren richtig ans Herz gewachsen. Umso mehr freuen wir uns, dass seit Anfang September Elly zu uns gestoßen ist. Elly macht ihren Bundesfreiwilligendienst bei uns im Büro und wir sind schon ganz gespannt, ob wir sie dazu bekommen, Spanisch lernen zu wollen.
Was es sonst noch Neues gibt bei uns und bei den Partnerorganisationen in Bolivien, lest ihr hier.

Einen schönen Herbst wünscht euch Ana <3


weltwärts Süd-Nord

Ende August/Anfang September sind die neuen 24 Freiwilligen aus Bolivien angekommen. Vom Flughafen ging es direkt nach Lauterbach in die Jugendherberge. Die Jugendherberge liegt am Rande eines Naturschutzgebietes in Thüringen ein ruhiger und idyllischer Start für die neue Gruppe. Ein erstes Beschnuppern und ein langsames Ankommen waren Programm.
Das Seminar startete gleich mit wichtigen Präsentationen, um im Alltag in Deutschland durchzublicken und
zurechtzukommen. Themen wie die Nutzung von Bus und Bahn, Mülltrennung, oder auch Informationen zu Supermärkten, Banken oder Apotheken wurden besprochen. Am Wochenende dann fand ein Interkulturelles Training statt, wo erstmal über den Kulturbegriff gesprochen wurde. Was ist Kultur, woher kommt sie oder was gibt es für Kulturen und was bedeuetet der Begriff für jede*n einzelne*n. Highlight des Wochenendes war die Lauterbacher Kirmes, die neben dem Gelände der Jugendherberge stattfand und ausreichend Möglichkeiten bot, die theoretisch erarbeitete Interkulturalität live zu erleben.
In der zweiten Hälfte des Seminars ging es in die Reflexionsarbeit und die Freiwilligen erzählten von ihrem Lebensweg bis zum Freiwilligendienst. Weiter ging es dann um ihre persönlichen Erwartungen an den Freiwilligendienst, die Ziele des BKHW und des weltwärts-Programms.
Angeleitet und begleitet wurden sie dabei von den Kolleg*innen Pauline und Lukas. Für Elly, unsere neue Kollegin, waren die Tage in der Jugendherberge auch die ersten Arbeitstage.

Wir wünschen allen
, nun insgesamt
28 Freiwilligen, ein tolles und spannendes Jahr in Deutschland. Schön, dass ihr da seid!

weltwärts Nord-Süd

Die Ausreise der deutschen Freiwilligen hat sich mit der Einreise der bolivianischen Freiwilligen überschnitten. Die Gruppe ist etwas kleiner als die Süd-Nord-Gruppe: insgesamt sind 17 junge Menschen aus vielen Ecken Deutschlands nach Bolivien ausgereist. Zunächst versammelten sie sich in Santa Cruz, um dort drei intensive verjetlegte Tage zu verbringen. Die Gruppe kannte sich bereits aus einem Vorbereitungsseminar und der anstrengenden Hinreise und konnte deswegen direkt thematisch einsteigen. Auch hier wurde sich zunächst viel ausgetauscht über Erwartungen und Zielsetzung und die eigene Rolle als Freiwillige*r in den unterschiedlichen Projekten und der bolivianischen Gesellschaft. In einem nächsten Schritt haben die Freiwilligen ihre Projekte näher unter die Lupe genommen und sich gegenseitig vorgestellt. Der zweite Tag war geprägt von politischen und sozialen Inhalten, um dann, ähnlich wie die bolivianische Gruppe, über den Kulturbegriff zu stolpern und den sogenannten Kulturschock (wenn es denn einen gab) zu beleuchten. Dann war es auch schon wieder soweit und die Freiwilligen sind nach Sucre und Cochabamba weitergereist. Diejenigen die in La Paz und Tarija untergebracht werden, sind zunächst noch mit den anderen nach Sucre und Cochabamba gereist, da dort die aufwändige Visa-Bürokratie von einer Koordinatorin vor Ort begleitet werden kann.
Wir sind jedenfalls gespannt, wie die ersten Tage in den Projekten verlaufen sind und was die Freiwilligen noch so alles erleben werden.

Zunächst aber wünschen wir einen guten Start und Bienvenidas*os en Bolivia!

Bibliothek Charahuayto

Erinnert ihr euch noch an unser Sonderprojekt zur Einrichtung einer Bibliothek in Charahuayto? Zusammen mit Mitteln der Stiftung für Entwicklungszusammenarbeit konnten wir eine kleine Bibliothek, die an die Schule vor Ort angedockt ist, einrichten. Das primäre Ziel der Bibliothek war und ist, die Lese- und Schreibkompetenz der Kinder zu fördern und ihnen damit einen Zugang zu höherer Bildung zu verschaffen.

Es freut uns zu sehen, dass die Bibliothek in Charahuayto auch ohne finanzielle Förderung der Stiftung Entwicklungszusammenarbeit und uns weiterläuft und die Autoritäten vor Ort und die Lehrer*innen der Dorfschule sie sich quasi zu eigen gemacht haben. Man kann sagen, dass sich die Bibliothek in Charahuayto als Lern- und Spielraum fest etabliert hat und breit genutzt wird. Interessant und erfreulich ist, dass nicht nur die Kinder das Angebot annehmen. Auch deren Eltern kommen in die Bibliothek und lesen oder schauen sich die vorhandenen Bücher an.

Freut euch auf bald mehr frische Informationen aus Charahuayto. Die Projektkoordinatorinnen Lidia und Jutta haben etwas angekündigt
. Hier vorab schon einmal ein Video aus einer Unterrichtseinheit aus der Bibliothek.

Jahresbericht

Wahrscheinlich habt ihr es schon mitbekommen: unser Jahresbericht 2021 ist im August fertig geworden. Hier könnt ihr den Jahresbericht runterladen oder anschauen. Wir finden, es lohnt sich.

Lust auf Ehrenamt?

Hast du noch Kapazitäten und Lust zusammen mit uns die Welt ein klein wenig zu verändern? Wir freuen uns über Unterstützung jeglicher Art. Insbesondere sind wir auf der Suche nach jemandem, die*der uns bei der technischen Betreuung der Website hilft und/oder Grafikprogramme beherrscht. Habt ihr eine andere Idee? Dann immer her damit. Gerne könnt ihr uns kontaktieren und wir vereinbaren ein Treffen und schauen, in welchem Themengebiet wir zusamenkommen :).
Spende jetzt oder werde Pat*in!
www.bkhw.org
www.bkhw.org
Facebook
Facebook
YouTube
YouTube
Instagram
Instagram
Bolivianisches Kinderhilfswerk e.V.
Hackstraße 76
70190 Stuttgart
Telefon: (0711) 894689-0
Email:    info@bkhw.org

Sie wollen diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Tragen Sie sich hier aus.


Copyright © 2022 Bolivianisches Kinderhilfswerk e.V., Alle Rechte vorbehalten.