Copy
Konzert & Symposium Sams'K Le Jah & Smockey / Podiumsdiskussion: Kritische Perspektiven auf Nachhaltige Entwicklung / Lesung Niq Mhlongo
View this email in your browser

SamsK Le Jah & Smockey am Freitag in Berlin!

Die aufrechten Musiker aus Burkina Faso

Die beiden Musiker und Gründer der zivilgesellschaftlichen Bewegung „Balai Citoyen“ (Bürgerbesen), die im Oktober 2014 maßgeblich am Sturz des Diktators Blaise Compaoré und zuletzt an der Vereitelung eines Militärputsches beteiligt waren, werden mit Spannung in Berlin erwartet. In einem einmaligen gemeinsamen Konzert bringen Smockey (Rap/Hip Hop) und Sams‘K Le Jah (Reggae) die Euphorie, die Hoffnungen und das kritische Engagement der burkinischen Demokratiebewegung nach Berlin!

Am 16. Oktober 2015 findet zuvor das Internationale Symposium „Mit Besen und Kochlöffeln gegen den Diktator – Burkina Faso zwischen Revolte und Wahl“ mit anschließender Film-Preview und einem Konzert von Smockey und Sams’K Le Jah statt. Der Eintritt für das Symposium ist frei, Karten für das Abendprogramm (Film & Konzert) können für 15 €/10 € (erm.) hier vorbestellt oder an der Abendkasse der Volksbühne erworben werden.

16. Oktober 2015 im Roter Salon der Volksbühne Berlin, Rosa-Luxemburg-Platz, 10178 Berlin. 

10 Uhr Symposium: "Mit Besen und Kochlöffeln gegen den Diktator – Burkina Faso zwischen Revolte und Wahl“, Anmeldung erwünscht unter t.kulla(at)africavenir.org

19 Uhr Film & Konzert mit Sams’K Le Jah und Smockey

Weitersagen und FreundInnen einladen!
zur Veranstaltung

mehr Infos 
 

Lesung

"Way Back Home" in Anwesenheit des südafrikanischen Autors Niq Mhlongo. 20.10.2015, 19 Uhr, HU Bibliothek Grimm-Zentrum

Niq Mhlongo wirft mit seinem dritten Roman einen unerbitterlichen und kritischen Blick auf die noch unaufgearbeitete Apartheid-Vergangenheit und die Exzesse der Gegenwart. 
Niq Mhlongo (Englisch) und die Schauspielerin Sara Hiruth Zewde (Deutsch) lesen Passagen aus seinem Roman "Way Back Home", der soeben auf deutsch bei AfrikaWunderhorn herausgekommen ist.

Die Veranstaltung wird organisiert von AfricAvenir in Kooperation mit dem Seminar für Afrikawissenschaften der Humboldt Universität zu Berlin. Die Moderation führt Prof. Susanne Gehrmann. 

Eintritt frei, Spende willkommen

zur Veranstaltung
weitere Infos

Podiumsdiskussion

Nachhaltige Entwicklung in einer Welt der Ungleichheiten? 19.10.2015, 19 Uhr, Haus der Demokratie und Menschenrechte

Ende September hat die UN-Generalversammlung die 2030 Agenda für Nachhaltige Entwicklung und den darin enthaltenen neuen entwicklungspolitischen Zielkatalog, die Sustainable Development Goals (SDGs), beschlossen. Doch steckt in den SDGs das Potential für emanzipatorische Entwicklungen in benachteiligten Regionen und für marginalisierte Gruppen? Gemeinsam mit dem Politologen Aziz Fall (Université de Quebec und Grila), Mariam Sow (Direktorin von Enda Tiers Monde Dakar) und Helge Swars (Weltfriedensdienst) wollen wir einen ersten Ausblick auf die Umsetzung der neuen Agenda wagen, dabei aber auch Fragen nach ihrer Umsetzbarkeit und Grenzen ihrer Wirksamkeit stellen.

Die Veranstaltung wird von Bernd Pickert (taz) moderiert und findet auf deutsch und französisch mit Simultanübersetzung statt

zur Veranstaltung
weitere Infos

Programm im Oktober & November 2015

Workshop "Self Empowerment of Refugees" 18.10.2015, Wuppertal
Themen des Workshops werden der Einfluss Deutschlands auf die Situation des Rechts auf Asyls in Europa und die Verantwortung von Ehrenamtlichen und Flüchtlingen bei humanitärer Hilfe sein. Die Zukunft der Selbstbestimmung von Flüchtlingen im Rahmen humanitärer Hilfe wird betrachtet. Der Workshop wird von Rex Osa von THE VOICE Refugee Forum angeboten. weiter
Film und Konzert mit Khaira Arby 1.11.,18h, Lido
Der Dokumentarfilm "They will have to kill us first" zeigt die Geschichte Malischer Musiker*nnen, die um ihr Recht kämpfen, sich mit ihrer Musik ausdrücken zu dürfen. Im Anschluss Konzert mit Khaira Arby. Mit ihrer unaufhaltsam kräftigen und souligen Stimme singt sie über Liebe, Frieden, Familie und das Leben der Frauen in ihrer Heimat. weiter 
Premiere "Sembène!", 28./29.10, 20h/19h, HHK & CFB
Großartiger Dokumentarfilm über den "Vater des afrikanischen Kinos", Ousmane Sembène! Samba Gadjigo erzählt die unglaubliche und wahre Geschichte eines einfachen Hafenarbeiters, der gegen enorme Widerstände 50 Jahre dafür kämpfte, Afrikanische Geschichten für ein Afrikanisches Publikum zu produzieren. weiter
Aufbauworkshop Weißseinsreflexion, 14./15.11., Pangea-Haus 
Der Workshop mit Lawrence Oduro-Sarpong bietet eine tiefergehende Fortsetzung des Dekolonialisierungsprozesses des weißen Selbst an. Dabei geht es um die Schärfung der Wahrnehmung des eigenen Weißseins, sowie die Schärfung des Bewusstseins der Bedeutung von Weißsein in alltäglichen Begegnungen mit Nichtweißen. weiter
Facebook
Twitter
Website
Copyright © 2015 AfricAvenir International e.V., All rights reserved.


Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list

Email Marketing Powered by Mailchimp