Copy
Freikarten "Death for Sale" / Umbenennung der M-Straße / 20 Jahre Demokratie in Südafrika
View this email in your browser
Freikarten: Open Air Highlight "Death for Sale" (OmU), Donnerstag, 14.8.2014, 20:45 Uhr, Freiluftkino Hasenheide
Der marokkanische Kultregisseur Faouzi Bensaïdi ('What a Wonderful World') schafft in seinem Oscar nominierten Drama einen ebenso sozialkritischen wie lyrischen Thriller über das Unbehagen der heutigen maghrebinischen Jugend. Soufiane, Allal und Malik, die sich in Tétouan im Norden Marokkos mehr schlecht als recht über Wasser halten, schmieden einen einen verrückten Plan. Sie wollen ein Juweliergeschäft ausrauben, um so auf einen grünen Zweig zu kommen und sich eine Zukunft zu sichern. Wie im großen Kino wird ein minutiöser Plan ausgetüftelt. Dies sind genau die Motive, mit denen der Regisseur Faouzi Bensaïdi es liebt zu spielen. Der Marokkaner lässt den Energien seiner ungezwungenen jungen DarstellerInnen viel Raum und verschafft seiner Handlung in 'Death For Sale' immer wieder neue, explosive Wendungen. Er verzaubert mit lakonischen und zugleich wuchtigen Kinobildern.

"Ebenso fesselnd wie aufwühlend ist Death for Sale auch zutiefst zeitgenössisch. Er zählt zu den Filmen, die sowohl im Gedächtnis als auch in der Filmgeschichte bleiben, nicht nur als Zeuge einer Epoche, sondern auch und vor allem aufgrund der Schärfe ihres Blicks auf die Gesellschaft.” Olivier Barlet, Africultures

AfricAvenir verlost 4 einzelne Freikarten an die ersten Emailer/innen, die folgende Frage richtig beantworten: Welchen (unabhängigen) Preis hat Death for Sale bei der Berlinale 2012 gewonnen? Antworten bitte an: info@africavenir.org

|+| weiter
|+| über Facebook Freunde einladen
AfricAvenir News
Fest zur Umbenennung der Berliner „M-Straße“, 23.8.2014, 14h00
Am Internationalen Tag zur Erinnerung an den Handel mit Versklavten und an seine Abschaffung findet in Berlin-Mitte das 1. Fest zur Umbenennung der Berliner M-Straße statt, deren Namen zurück geht auf Brandenburg-Preußens totgeschwiegenen Handel mit versklavten Afrikaner/innen um 1700 und auf die Verschleppung minderjähriger Schwarzer zum Dienst am Berliner Hof zurück. weiter lesen
"Wünsche der Kameruner-Leute"
Zweiter Auszug aus dem nächsten Buh von Prinz Kum’a Ndumbe III., der am 1. August 2014 zuerst in der Tageszeitung Le Messager erschienen ist. Es handelt sich um die kommentierten Originaltexte von: “Wünsche der Kameruner-Leute” und "Vertrag vom 12. Juli 1884", der die Souveränitätsübertragung an das Deutsche Reich regelte. weiter lesen (frz)
Kooperation & Empfehlungen
Strategie Meeting: Refugees welcome! 15.-17.8.2014, Mehringhof
Die Proteste gegen die Asylgesetze in Deutschland und Europa werden täglich sichtbarer und lauter. Auf einem Strategie Meeting soll es nun darum gehen, den selbstorganisierten Protest der Refugee Gruppen und die vielen Sympatisanten zusammenzubringen, um gemeinsam neue Strategien zu entwickeln. weiter lesen
Wassermusik Film: "O Grande Kilapy", 16.8.2014, 22:00, HKW
Der Betrüger und Lebemann João Fraga, der wegen einer Affäre mit der Tochter eines Ministers in seine angolanische Heimat zurückkehren muss, nutzt die Geldströme, die Portugal zur Beruhigung der Lage in die Kolonie lenkt, und wird durch seine Betrügereien sogar zum Volksheld. Ein Porträt der fiebrigen Endphase der Kolonialherrschaft mit dem authentischen 1960er-Jahre-Soundtrack der Clubs von Luanda. weiter lesen
 
Arsenal Film Summer School, 21.-23. August 2014, Anmeldeschluss 15.8.
Das Arsenal lädt zur Summer School, die sich mit Filmen aus dem antikolonialen, außereuropäischen Kino und der in ihnen erinnerten Geschichte des Widerstands widmen wird. Mit Filmen von Neïl Beloufa, Vincent Dieutre, Assia Djebar, Ruy Guerra, Philip Scheffner, Ousmane Sembène, Pierre-Yves Vandeweerd. Leitung: Marie-Hélène Gutberlet, Tobias Hering. |+| weiter lesen
SAVVY Contemporary: 22. & 23.8.2014: On Regugeeness
Aufgrund der Refugee Proteste der letzten Monate, lädt SAVVY ein zu Podiumsdiskussionen und Workshops rund um das Thema "On the State of Refugeeness". Weitere Informationen auf der Website von SAVVY Contemporary. weiter lesen
"Exile Faces" - von Thabo Thindi, 25.-31.8.2014, HKW
Die Grausamkeiten der Apartheid zwangen viele Südafrikaner/innen ins Exil, u. a. auch in die ehemalige DDR und BRD. Nach dem Ende der Apartheid leben viele weiterhin in Deutschland. In Interviews erzählen Anti-Apartheid-Aktivisten von ihrer Sicht auf Südafrika und warum die Rückkehr dorthin bis heute ein fast unerfüllbarer Traum bleibt. weiter lesen
Hugh Masekela Konzert, 28.8.2014, 20:00
Eröffnet wird das viertägige Programm nach einer Begrüßungsrede von Minister Steinmeier mit einer Keynote des Publizisten und Kulturwissenschaftlers Njabulo Ndebele, gefolgt vom musikalischen Highlight des Abends: einem Konzert der Jazzlegende Hugh Masekela, dessen Song "Bring Him Back Home" 1987 zur Hymne der Befreiung Nelson Mandelas wurde. jetzt Tickets sichern
Symposium: 20 Jahre Demokratie in Südafrika, 29.8.2014, 10-17:00, HKW
In hochkarätig besetzten Podien zu Wirtschaft, Recht, Bildung und Kultur ergründen die Teilnehmer/innen Erfolge im Übergang zur Demokratie sowie die Herausforderungen, denen sich das Land heute stellen muss: Wunden der Vergangenheit, anhaltende Ungleichheit und gesellschaftliche Intoleranz. Anmeldung
Filmprogramm: 20 Jahre Demokratie in Südafrika
Ein Programm von Dokumentar- und Spielfilmen greift an allen vier Tagen hochaktuelle sozio-politische Themen auf: u.a. "Nelson Mandela: The Myth & Me" (SA/D, 2013), "Behind the Rainbow" (SA/F/EG, 2008) "Layla Fourie" (SA/D/F/NL, 2013) "Miners Shot Down" (SA, 2014), in Anwesenheit der Filmemacher/innen. zum Filmprogramm
Premiere: "Concerning Violence", 17. September 2014, Arsenal
"Concerning Violence – Nine Scenes from the Anti-Imperialistic Self-Defence" von Göran Hugo Olsson setzt sich mit den Befreiungsbewegungen der 60er, 70er und 80er Jahre in Afrika auseinander. Ein kinematografischer Essay, der Fanons Text, Lauryn Hills Stimme, neues Archivmaterial und Musik verbindet und die komplexen theoretischen Ideen in eine emotionale Filmerfahrung umsetzt. |+| weiter lesen
Share
Tweet
Forward to Friend
Copyright © 2014 AfricAvenir International e.V., All rights reserved.


unsubscribe from this list    update subscription preferences 

Email Marketing Powered by Mailchimp