Copy
View this email in your browser
 

80. Newsletter

Schön wars..... nach verhaltenem Wetterstart im Frühling und Frühsommer wurden wir vollständig entschädigt mit vielen wunderbaren Golftagen. Und irgendwie gings dann plötzlich sehr schnell; und nun ist sie vorbei, die Mid-Am-Saison 2016. Lasst uns nochmals auf das Finale im Wylihof zurückblicken und auch ein bisschen vorwärts schauen. Denn - sie kommt bestimmt, die Saison 2017.

Herzlich Willkommen zu den Nachrichten aus unserem Verein.

Rückblick auf die tollen Finaltage im Wylihof

Team Challenge

Wer noch nie dabei war, kann sich die Anspannung wohl gar nicht richtig vorstellen. Es ist ein bisschen wie im Ryder Cup. Teamformat und Matchplay. Eine Kombination, die für Adrenalin und Aufregung sorgt und Partien mit Zündstoff und Zaubergolf liefert. Eben wie beim Ryder Cup. Gutes Golf gabs zu Hauf zu sehen – vielleicht nicht grad 9 unter Par wie bei Mickelson gegen Garcia, die sich ja wirklich nichts schenkten, aber sicherlich viele spannende Momente.



Rekapitulieren wir kurz die Ereignisse: Zuerst einmal war der Nebel das grosse Thema und auch ein bisschen der Spielverderber, aber nach etwas Abwarten und Teetrinken ging es dann doch los. In der 2. Division hatten sich Unterengstringen, Lausanne II, LaLargue und Emmental qualifiziert. Nach den Halbfinals standen sich Lausanne und Unterengstringen im grossen Finale gegenüber. Die einzelnen Spiele waren teilweise hart umkämpft, aber zum Leidwesen der Zürcher behielten die Westschweizer in allen 5 Spielen die Oberhand (1 Foursome und 4 Einzel Matchplays) und gewannen diskussionslos mit 5:0. Auch im Spiel um den 3. Platz war das Resultat deutlich: LaLargue schlug Emmental mit 4.5 zu 0.5. Der Pokal geht damit nach Lausanne – herzlichen Glückwunsch!


 
In der 1. Division hatten sich Genève I, Bossey I, Küssnacht I und Limpachtal I fürs Finalturnier empfohlen. Schliesslich ergab sich nach den Morgenspielen die Begegnung zwischen dem Seriensieger Genève und Küssnacht. Nach der Niederlage im Vorjahr fanden die Genfer dieses Jahr wieder zu ihrer üblichen Hochform zurück und gewannen gleich mit 5:0 gegen die Küssnachter. Den 3. Platz holte sich Bossey mit 4:1 gegen das Team aus dem nahe gelegenen Limpachtal. Damit hat Genf den Pokal in der 1. Division bereits zum 4. Mal gewonnen. Bemerkenswert.


 
Wir gratulieren allen siegreichen Teams. Obwohl – Sieger sind eigentlich alle, die mitmachen und übers Jahr mit vollem Einsatz um Punkte kämpfen. Matchplay ist schlicht und einfach eine grandiose Spielform, bei der die mentale Seite noch wichtiger ist als sie es beim Golfen sonst schon ist. Wir freuen uns aufs nächste Jahr. Die Anmeldefrist läuft noch bis Ende Oktober 2016.
 

Swiss Mid-Amateur Tour 2016

Einen Tag später – bei perfektem Golfwetter – stand das Einzelfinal auf dem Programm. Der Platz präsentierte sich in gutem Zustand mit schnellen Greens und unglaublichen Pin Positions – to say the least. Man hätte fast meinen können, die Weltelite sei zu Gast, so viel Mühe hatte sich der Head Greenkeeper gegeben besonders anspruchsvolle Fahnenpositionen zu finden. Das spiegelte sich dann auch in den Resultaten wider. Aber der Reihe nach: Danke dem freundlichen Entgegenkommen des Golf Club Wylihofs durften wir von beiden Tees starten, was einerseits allfälligen Wetterkapriolen entgegengewirkt hätte und andererseits natürlich auch die Wartezeiten für Frühstarter verkürzte.



Und wer hat nun den Pokal abgeräumt? Schaute man vor dem Turnier auf die Order of Merit Liste stachen vier Spieler hervor. Thomas Alex, der wie bereits im Vorjahr die Jahreswertung für sich entschieden hatte, Florian Imhof, Markus Isemann und Paul Burkhard. Auf einen der vier zu setzen, wäre also nicht abwegig gewesen. Und in der Tat – viel Geld hätte es im Wettbüro effektiv nicht gegeben, denn es gewann - nach hartem Kampf - Thomas Alex (80) vor Markus Isemann (81). Auf den 3. Rang spielte sich Frank Stettler (83).

   
 
Netto gewann Pascal Schällibaum mit 72, der als einziger sein Handicap zu unterspielen vermochte, vor Markus Isemann und Nicolas Rogivue bzw Jürg Maag, der den dritten Preis erbte, weil Preise natürlich nicht kumuliert werden.

   

Wie immer am Finale spielten alle von den Back Tees. Zusammen mit den bereits angesprochenen anspruchsvollen Bedingungen mussten einige Finalteilnehmer doch ziemlich beissen, was am Schluss – wenig erstaunlich - zu einem CBA von -2 führte. Aber ob nun 80 Schläge oder 120 Schläge am Schluss auf der Scorekarte standen, alle verbrachten einen wunderbaren Golftag, genossen den Apéro auf der Terrasse und die tollen Swiss-Style-Food-Stationen. Besonders der Fondue-Stehtisch war der Hammer und durchwegs voll besetzt.

   
 
Dass die Beteiligung am Finale etwas tiefer als üblich war, lag wohl teilweise auch an der erstmals eingeführten Startgebühr. Nachdem wir die finanzielle Seite bereits andernorts transparent darlegten, verzichten wir an dieser Stelle darauf diesen Punkt nochmals zu thematisieren. Dank einem edlen Spender, der ungenannt bleiben möchte, konnte das Startgeld kurzfristig um CHF 40 pro Person reduziert werden. Seitens Vorstand, aber sicher auch im Namen von Euch allen, möchten wir diese grosszügige Geste ganz herzlich verdanken!

Mitgliederwerbung

Wir verstehen, dass sich Lebensumstände ändern können und ein Austritt aus unserem Verein zum Thema werden kann: Neue Herausforderungen im Beruf können einem weniger Zeit zum Golfen lassen oder auch familiäre Verhältnisse können dazu führen, dass jemand mal kürzer treten muss. Wie gesagt - dafür haben wir vollstes Verständnis. Allerdings braucht es einfach eine gewisse minimale Mitgliederzahl, damit der Turnierbetrieb finanzierbar bleibt und die MidAmateure.CH GmbH in der Lage ist, für uns eine Turnierserie von dieser Qualität und Professionalität zu organisieren und durchzuführen. Zur Zeit sind wir mitgliedertechnisch auf einem zu tiefen Niveau angelangt. Sämtliche Marketinganstrengungen haben bisher nicht den gewünschten Effekt gebracht, obwohl das Marktpotenzial an Golfern über 30 und unter Handicap 24 eindeutig vorhanden wäre. Wir appellieren daher nochmals an alle aktiven Mitglieder: sprecht doch mit Euren Golfbuddies. Wie bereits mehrfach erwähnt, könnt Ihr auch sehr gern einmal jemanden als Gast zum Schnuppern einladen.

Swiss Golf Cup - Race to Oitavos

Der Swiss Golf Cup entwickelt sich stetig und erfreulich weiter. Mitte November steht das Finalturnier in Portugal – auf dem wunderschönen Platz von Oitavos – auf dem Programm. Die Glücklichen, die dorthin reisen werden, stehen fest. Die finale Rangliste kann auf der Website des Swiss Golf Cup eingesehen werden. Auch von dieser Stelle herzlichen Glückwunsch und gute Reise. Wer noch nicht Mitglied des Swiss Golf Cup ist – einfach das Anmeldeformular ausfüllen; der Mitgliederbeitrag von CHF 25 ist bescheiden.

Ausblick auf die SMAT 2017

Der Kalender 2017 für die SMAT wurde bereits auf unserer Website publiziert. Neben den traditionellen Stationen wie Wallenried, Heidental, Neuchâtel, Interlaken und Losone (bei den beiden letzteren wiederum mit Open am Wochenende) gibt es auch einiges Neues  zu berichten. Erstmals gibt es im Juni ein sogenannten Walliser Open für Mid-Am. Gespielt wird in Leuk, Crans und Sierre. Das sollte man sich nun wirklich nicht entgehen lassen! Und ebenfalls neu ist der Termin in Kyburg. Auch das empfehlenswert. Noch offen ist das Mid-Am Turnier sowie das Open Wochenende in der Oberen Alp. Dort warten wir noch auf den finalen Kalender der deutschen Ligaspiele und damit auf die Bestätigung der Verfügbarkeit des Platzes. Das Finalturnier findet zum dritten Mal im Wylihof statt. Auf welchen 18 Löchern bleibt abzuwarten. Dort wurden ja vor ganz kurzem neun neue, sehr anspruchsvolle Holes in Betrieb genommen.

Das Fenster für die erste Runde Anmeldungen ist offen vom

13. März (08:00) bis zum 15. März 2017 (18:00).

Bitte jetzt schon vormerken. Wir werden Euch aber selbstverständlich nochmals dran erinnern.
Damit wünsche ich Euch allen letzte herbstliche Golfrunden bevor es ans Einwintern geht. 
 
Mit golferischen Grüssen
Für den Vorstand
 
Béatrice Fischer
 
Co-Sponsoren

                      


Sachsponsoren

        
              
      
                
     

                                    

Patronat

 
Copyright © 2016 MidAmateure.CH GmbH, All rights reserved.


unsubscribe from this list    update subscription preferences 

Email Marketing Powered by Mailchimp
Copyright © 2016 MidAmateure.CH GmbH, All rights reserved.


unsubscribe from this list    update subscription preferences 

Email Marketing Powered by Mailchimp