Copy
Newsletter im Browser öffnen
Vier und Einzig Newsletter November 2021

HERBSTREISE

"Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen", sprach der deutsche Dichter Matthias Claudius im 18. Jahrhundert und machte sich auf den Weg: zu einer Zeit, als man beim Reisen sein Gepäck noch am eigenen, oder bestenfalls am Rücken eines Packesels beförderte und eine Pferdekutsche, auf unbefestigten Wegen dahinholpernd, das Allerhöchste der Gefühle war.

Rund 250 Jahre später wird die Reisefreiheit aus ganz anderen, uns allen wohlbekannten Gründen eingeschränkt und es wird sich geärgert, weil keine Storno- und Rückholversicherung, kein Planen und frühzeitig Buchen, die drohenden Turbulenzen für Reisende zu beseitigen vermag.

Aber was, wenn der Kern des Reisens gar nicht in der Entfernung vom Ursprungsort liegt, sondern in der Offenheit für neue Begegnungen, in der Lust am Wahrnehmen des Anderen? Dann gibt die bevorstehende Herbstreise mit dem Ensemble INNANNA  am 2. November den allerschönsten Reiseanlass, indem sie Klänge aus aller Welt zu unseren Ohren trägt.

"Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen" - deshalb lasst uns wieder beginnen damit: uns auf die Reise zu begeben und uns Geschichten zu erzählen ... und uns zu erlauben, die schweren Rucksäcke zu Hause zu lassen. Aber weil die Stationen unserer Novemberreise in diesem Newsletter gar nicht alle Platz finden, dürfen wir die aktuelle Reiseroute gleich hier bekannt geben: unter www.vierundeinzig.at/programm/aktuell/

In großer Vorfreude auf alle Reisenden,
Daniela Weiss-Schletterer & Johannes Weiss

Vier Und Einzig - Feuilleton


Dienstag, 2. November 2021, 20.00 Uhr 


INNANNA
Konzert & Präsentation der CD "lautlos"

Elf klangneue INNANNA-Kompositionen werden in diesem Konzert erstmals dem Publikum präsentiert. Musik, die ganz aus der Verbindung der Musizierenden zueinander entsteht. Maria Ma, Flo Ryan und Gernot Reichholf schaffen mit Instrumenten aus aller Welt ihre unverwechselbaren Klangwelten. Maria Ma – Hackbrett, Melodica, Glockenspiel | Flo Ryan – Blasinstrumente aus aller Welt, Maultrommeln, irische Bouzouki, Gitarren, Morin Khuur, Drehleier, Percussion |Gernot Reichholf - Hang, Bassmundharmonika, Bass Banjo, Tanpura, Sansula, Percussion


Sonntag, 7. November 2021, 18.00 Uhr 


AKADEMIE ST. BLASIUS
Memento

Die Akademie St. Blasius engagiert sich mit ihrer Reihe „Memento“ seit vielen Jahren für Komponisten, die zur Zeit des Nationalsozialismus verfemt und verfolgt wurden. Mit Oberkantor Shmuel Barzilai konnte ein profunder Kenner und anerkannter Interpret jüdischer Musik gewonnen werden, der erstmals in Innsbruck zu erleben ist. PROGRAMM Franz Schreker: Kammersinfonie | Intermezzo aus der „Romantischen Suite“ für Streichorchester op. 8 | Hans Krása: Adagio für Streichorchester | Sh’ma Israel – Oberkantor Shmuel Barzilai singt jüdische Lieder begleitet vom Orchester der Akademie St. Blasius | Leitung: Karlheinz Siessl


Sonntag, 28. November 2021, 17.00 Uhr 


TENM Tiroler Ensemble für Neue Musik
Judith Unterpertinger: Portraitkonzert

Die freischaffende Komponistin, Pianistin und Performancekünstlerin Judith Unterpertinger stellt das Verhältnis der Künste zueinander, etwa in der Verschränkung von Musik, Tanz, Performance und bildender Kunst sowie die Realisierung musikalisch-performativer Architekturen in den Mittelpunkt ihrer kompositorischen Arbeit. PROGRAMM Zeitenverwesung, Uraufführung | azadi (2017) | triple point #1, Uraufführung | Intimacy (2007) | MIND THE GAP (2009).  Es spielt das Tiroler Ensemble für Neue Musik unter der Leitumg von Harald Pröckl.


3. und 4. Dezember 2021, 19.30 Uhr 


THEATER WALOUF
"Es ist zu viel für eine*n allein"

"Anders als alles Andere" umschreibt dieses lyrisch-musikalisch-fantastische Panoptikum wohl am besten. Und da wir das Andere lieben, ist die Vorfreude auf jene skurrile Zirkusshow riesengroß:  eine herzerwärmend, zärtlich-lustige und traurige Liebeserklärung an die Kunst und die Menschen.  Gespielt wird von einem Ensemble aus Musikerinnen und Schauspielerinnen samt einem musizierenden Komponisten. MITWIRKENDE  Lisa Weiss, Sarah Deissler, Kilian Deissler, Chantal Dubs, Charlotte Joss, Delia Lehmann und Hannah Mehler

  • Eintritt: € 15.- | 20.- | 25.-  nach eigenem Ermessen | zahlbar an der Abendkassa ab 19.00 Uhr 
  • Anmeldung unter: info@vierundeinzig.at
Copyright © 2021 Haus Vierundeinzig, All rights reserved.

Buslinie 504 und 502, Station Ferdinand‑Weyrer‑Straße / VIER UND EINZIG

Hier kann man die
Einstellungen zum Newsletter ändern
oder sich vom
Newsletter abmelden

Email Marketing Powered by Mailchimp