Copy
Diese E-Mail im Browser ansehen
Wie gewohnt findest Du hier unser wöchentliches Briefing zu den aktuellen Themen aus der Digital Health Szene!
BRAINWAVE INSIGHTS


Die Wearables der Zukunft - Fitness-Tracker war gestern

In den letzten zwei Wochen launchten gleich zwei Tech-Giganten ihre neuen Wearables - und nein es geht nicht um Fitbit oder Apple!

Der smarte Gesundheitscoach
 
Withings kündigte den Verkaufsstart ihrer Hybrid-Smartwatch - aka. "Scanwatch" an. Das besondere? Sie ist der erste Tracker nach der Apple Watch, welcher eine funktionierende EKG-Funktion beinhaltet. Andere Anbieter kündigten diese Funktion längst an, aber es fehlt noch an der Realisierung. Ein optischer Herzfrequenzsensor rückt den Puls des Nutzers in die unmittelbare Wahrnehmung. So sollen Unregelmäßigkeiten schneller auffallen und der Nutzer mit Hilfe eines Früherkennungssystems rechtzeitig ein EKG vorgeschlagen bekommen. Auch das Thema Schlaf rückt immer stärker in den Fokus der Tech-Firmen. Demnach soll neben der inzwischen gängigen Schlafphasenüberwachung auch bald eine Apnoe-Erkennung zur Grundausstattung gehören. Atemstörungen kann das Gerät schon heute erkennen, in dem es über einen Algorithmus den Sauerstoffgehalt im Blut, die Herz- und Atemfrequenz sowie die Bewegung analysiert. Die Scanwatch ist gefüllt mit technologischer Intelligenz und weit mehr als eine hübsche Armbanduhr oder ein Fitness-Tracker. Eine Notfallerkennung und Prävention rücken damit immer stärker in unseren Alltag!

Der Gefühlsversteher
 
Vor einem Jahr rätselte die Welt noch darüber was Amazon wohl damit meinte, als sie verkündeten an einem Gerät zu arbeiten, welches Gefühle lesen kann. Letzte Woche antwortete Amazon mit "Halo" und leistet den Markteintritt mit dem gleichnamigen Gesundheitstracker. Natürlich deckt Halo alle gängigen Fitness-Kennzahlen (Puls, Schrittanzahl, Temperatur, etc.) ab. Doch der Differenzierungsfaktor von Amazon ist raffiniert, denn er zielt auf unsere Gefühlslage ab. Ein Ansatz den kein anderer Wettbewerber bisher so prominent in Anspruch genommen hat. Anhand von zusätzlich verbauten Mikrofonen wird die Stimmhöhe, der Sprechrhythmus sowie das Sprechtempo analysiert. Diese Daten geben dann Rückschlüsse auf die Stimmungslage des Nutzers und die Software erstellt im Zeitverlauf ein „Gefühlstagebuch". Zusätzlich überrascht Halo mit einer Bodyscan-Funktion: über die dazugehörige App macht der Nutzer Fotos des eigenen Körpers und bekommt mit Hilfe von 3D-Bildanalyse seinen Körperfettanteil ausgerechnet.

Für uns ist klar: Fitness-Tracking ist offiziell vorbei. Amazon hat es wieder geschafft sich von der Konkurrenz abzuheben. Die Gefühle ihrer Kunden zu verstehen, zahlt wie gewohnt, in die Strategie und höchste Priorität von Amazon ein: die Kundenzufriedenheit zu erhöhen! Gleichzeitig sind wir uns nicht sicher, ob das eine gute oder schlechte Entwicklung ist. Gefühle zu verstehen und ggf. zu manipulieren bringt eine tiefe ethische Diskussion auf den Tisch.

Eure Luisa Wasilewski 
Digital Health Expert @Brainwave
PRESSESCHAU

Deutschland

Telemonitoring
Sensor-Pad erfasst Bewegungs- und Vitaldaten am Pflegebett. Mehr ~2 min

Psychische Gesundheit
Schluss mit dem Tabu: Wie Instahelp psychologische Beratung online möglich macht. Mehr ~6 min
 
Telemedizin
24 Hausarztpraxen in Rheinland-Pfalz legen los mit „Telemedizin-Assistenz“. Mehr ~4 min
 
AOK und KV Niedersachsen einigen sich auf Verlängerung des Telemedizinprojekts „Ophthamed-Telenet“. Mehr ~1 min
 
COVID-19
Bislang 17,8 Millionen Downloads der Corona-Warn-App. Mehr ~6 min
 
 
International


Tech-Giganten
[US] Google stattet medizinische Einrichtungen des amerikanischen Verteidigungsministeriums mit KI-gestütztem Krebsdiagnose-System aus. Mehr ~5 min

Wearables
[FR] Montag startet Withings den Verkauf der vorgestellten Scanwatch mit EKG und Apnoe-Erkennung. Mehr ~4 min

Telemedizin
[AE] Das Joint Venture der Medgate AG und des Abu Dhabi Telemedizin Zentrums erzielt bisher höchste JAWDA Bewertung für Qualität klinischer Daten. Mehr ~6 min

COVID-19
[AU] Österreich startet wöchentliche „Corona-Ampel“. Mehr ~5 min

Online Apotheken
[US] Pennsylvania State University entwickelt Algorithmus, der Fake-Apotheken enttarnt. Mehr ~7 min

Startups
[BE] Pharma-Tochter von Johnson & Johnson startet Accelerator für Digital Health Startups im Bereich Diagnostik und Präzisionsmedizin. Mehr ~6 min
REGULARIEN

BMG und Bundesdatenschützer streiten um ePA
Nachdem sich der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber zu Regelungen der elektronischen Patientenakte (ePA) im Patientendaten-Schutzgesetzt (PDSG) kritisch äußerte, hat sich nun das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) in einer Stellungnahme dazu geäußert. Das BMG äußerte sich dahingehend, dass es die Auffassung des Bundesdatenschützers nicht teilt. Mehr

AOK-Tochter gevko und RISE kündigen Kooperation für eAU an
Zwar müssen die Krankenversicherungen elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen (eAU) ab dem 1. Januar 2021 annehmen, Ärzte haben dafür nach einer aktuellen Übergangslösung Zeit bis zum 1. Juli oder sogar 1. Oktober 2021. Damit dabei alles glatt läuft haben der Anbieter von TI-Konnektoren RISE und die AOK-Tochter gevko eine Kooperationsvereinbarung für einen Feldtest in Nordrhein angekündigt. Mehr
FINANZIERUNGSRUNDEN / M&A

Finanzierungsrunden
 
International
 
     
Biofourmis

 
Digitale Therapie

 
$100M (Series C)

 
Biotechnologieunternehmen, das personalisierte Therapie mithilfe digitaler Therapeutika erweitert
BIMA
 
Versicherung
 
$30M (Venture Round)
 
Anbieter von Krankenversicherungen und telemedizinischer Versorgung
Oncomfort

 
VR

 
$10M (Series A)

 
Anbieter von VR-Lösung zur Linderung von Schmerzen und Angstzuständen
uMotif

 
Medizinische Datenerfassung
 
$6M (Series A)

 
App, mit der Patienten für Behandlungen und Studien Gesundheitsdaten erfassen können
Skin Analytics

 
Diagnostik

 
$5M (Series A)

 
Skin Analytics verwendet künstliche Intelligenz, um nach Melanom-Hautkrebs zu suchen
Advanced Digital Innovation Digitale Kommunikation
 
$3M (Venture Round)

 
Digitale Kommunikationsplattform, die Patienten mit Gesundheitsversorgern in Verbindung bringt
Lyfegen

 
Value-Based Healthcare
 
$2M (Seed Series)

 
Ermöglicht datenbasierte Value-based Healthcare Verträge zwischen Versicherern und Versorgern
Hauptquellen: Deutsche Börse Venture Network, Finsmes, TechCrunch
EVENTS

Das Jahr neigt sich dem Ende, doch die Digital Health Welt schläft nicht, deshalb hier ein Update zu den spannendsten anstehenden Konferenzen! Weitere Event Empfehlungen findest Du auch auf unserer Website.

1. HIMSS - Digital Health 
Momentan läuft die Größte europäische IT Konferenz, die noch bis zum 11. September 2020 unter dem Titel "HIMSS & Health 2.0 - European Digital Event" stattfindet. Hier erfährst Du mehr.

2. Zukunftsmedizin Leipzig - Digital Health 
Die Zukunftsmedizin Leipzig findet dieses Jahr am 11. September 2020 in Leipzig und per Livestream statt. Hier geht es direkt zu dem Programm und dem kostenlosen Livestream.

3. Disrupt 2020 / TechCrunch - Technologie & Startup 
Die TechCrunch Disrupt Konferenz findet dieses Jahr online als "Disrupt 2020" von 14. - 18. September 2020 statt. Das fünf - Tägige Programm bringt Gründer, Investoren und Experten zusammen und präsentieren aufregende Technologien der Zukunft. Hier gibt es weitere Infos zur Veranstaltung. 

4. World Health Summit – Globale Gesundheit
Sowohl Digital als auch vor Ort öffnet die World Health Summit ihre Türen in Berlin vom 25. - 27. Oktober 2020. Experten verschiedenster Disziplinen kommen bei dem dreitägigen Treffen zusammen, um Lösungen für globale Gesundheitsprobleme zu finden. Hier geht es zu der Agenda.

5. Handelsblatt HealthDigital Health
In Kooperation mit der HIMSS veranstaltet das Handelsblatt dieses Jahr ein digitales Event als „Handelsblatt Health – the digital Future“ von 12. - 13. November 2020 und wirft somit einen Blick auf die digitale Zukunft des deutschen Gesundheitssystems. Hier geht es zu den Tickets.
PICK OF THE WEEK

HIMSS Report "Data Analytics in Healthcare" - Implementierung von KI für Datenanalysen im Gesundheitsbereich
  • Etwa 53% der Ressourcen für eine Datenanalyse werden für klinische Anwendungsfälle verwendet
  • 47% hingegen werden für die Back-Office-Variante eingesetzt

Top Bereiche, die von der Implementierung von KI unmittelbar profitieren


Haupthindernisse für die effektive Anwendung von Daten zur Vorhersage von Trends und/oder Handlungsvorschlägen: 
  1. Arbeiten mit großen Mengen unstrukturierter Daten
  2. Erfassen, Zugriff auf und Integrieren von Daten aus unterschiedlichen Quellen
  3. Schwierigkeiten bei der Kompetenzverbesserung der Mitarbeiter, um komplexe Datenanalyseanforderungen zu erfüllen
Copyright © 2019 Brainwave Hub GmbH, All rights reserved.
Du erhältst diese E-Mail, weil Du Dich über unsere Website angemeldet hast.

Impressum
Brainwave Hub GmbH - Alt-Moabit 98 - Berlin 10559 - Deutschland
Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, HRB 199716 B
Geschäftsführer: Fabian Pritzel
Du hast Fragen? Kontaktiere uns via hello@brainwave-hub.de
Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von den Inhalten und Darstellungen aller verlinkten Nachrichtenartikel und Seiten.

Füge uns Deinen Kontakten hinzu
Du willst ändern, wie Du diese E-Mails erhältst?
Du kannst Deine Präferenzen ändern oder Dich vom Newsletter abmelden.