Copy
SAVE THE DATE!
BASEL PEACE FORUM 2021
Sehr geehrte Damen und Herren

Wir laden Sie herzlich zum ersten virtuellen Basel Peace Forum am 20. und 21. Januar 2021 ein.

Das Basel Peace Forum ist weltweit das erste Forum, das sich interdisziplinär mit dem Thema Frieden und Konflikt auseinandersetzt und neue Ideen für die Friedensförderung generiert. Mehr als 300 Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Diplomatie, Wissenschaft und Zivilgesellschaft aus mehr als 30 Ländern treffen sich am 20. und 21. Januar in einer virtuellen Konferenzwelt, um sich von neuen Ideen zum Thema "Frieden und Konflikt in Zeiten von COVID-19" inspirieren zu lassen.

Hier sind einige der Gründe, warum Sie an dieser hochkarätigen Veranstaltung teilnehmen sollten:
  • Erhalten Sie die einmalige Gelegenheit, mit handverlesenen Expert*innen und Entscheidungsträger*innen aus Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft aus der ganzen Welt in Kontakt zu treten.
  • Hören Sie inspirierende Redner*innen etwa aus Nepal, Saudi-Arabien oder Tadschikistan.
  • Entdecken Sie unsere virtuellen Pavillons und erweitern Sie ihr Netzwerk in persönlichen Gesprächen und Workshops.
  • Interviewen Sie die Persönlichkeiten, welche für Sie interessant sind, in einem modernen Arbeitsraum innerhalb der virtuellen Sphäre.
  • Besuchen Sie das virtuelle Forum, von wo aus es für Sie am besten passt.
Unsere faszinierenden Redner*innen kommen aus der ganzen Welt:
  • Mai Khoi: Künstlerin und Aktivistin, die sich für die Förderung der Freiheit des künstlerischen Ausdrucks in Vietnam einsetzt. Sie wurde dafür mit dem Vaclav Havel International Prize for Creative Dissent ausgezeichnet.
  • Svante Myrick: Bürgermeister von Ithaca, NY, USA. Er wurde mit 24 Jahren gewählt und ist damit der jüngste und erste dunkelhäutige Bürgermeister der Stadt Ithaca.
  • Ronald Rael: Forscher der angewandten Architektur, der für die Installation von Wippen an der US-mexikanischen Grenze ausgezeichnet wurde. Die Wippen ermöglichten es den Bürgern beider Seiten, trotz der Mauer in Verbindung zu treten.
  • Alan Roe: Wirtschaftswissenschaftler und ehemaliger Chefökonom bei der Weltbank.
  • MS Saffaa: saudi-arabische Künstlerin und Aktivistin, die mit ihrer ikonischen Arbeit – eine Frau mit Shemagh, einem traditionellerweise von Männern getragenen Kopftuch – eine Kontroverse entfachte.
  • Robic Upadhayhay: Aktivist und visueller Geschichtenerzähler, welcher hinter der Online-Kampagne "Genug ist genug" gegen die Inkompetenz der nepalesischen Regierung im Umgang mit der COVID-19-Pandemie steht.
und viele mehr ….

Unser Programm und die vollständige Liste der Referent*innen finden Sie hier.

Wir hoffen, Sie am Basel Peace Forum 2021 begrüssen zu dürfen. Bitte melden Sie sich bei Interesse bei Sanjally Jobarteh (sanjally.jobarteh@swisspeace.ch) an.

Herzliche Grüsse im Namen des Basel Peace Forum Teams,

MEDIENKONTAKT
Sanjally Jobarteh
Media Relations Managerin
+41 31 330 12 05
sanjally.jobarteh@swisspeace.ch
www.basel-peace.org




Copyright © 2020 swisspeace, All rights reserved.


Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.