Copy
Hier geht es zur Web-Version

Den Mutigen gehört die Welt

 Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
  den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
  und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

So lautet die erste Strophe des Gelassenheitsgebetes. Am 13. Juni haben wir die Chance, etwas zu bewegen, indem wir über das revidierte CO₂-Gesetz abstimmen. Die christlichen Frauendachverbände EFS und SKF rufen ihre rund 150'000 Mitglieder und alle Menschen guten Willens dazu auf, am 13. Juni mit Ja zu stimmen. Wir verbrauchen in der Schweiz überproportional viel klimaschädliches CO₂. Unser zu grosser ökologischer Fussabdruck hat für den globalen Süden dramatische Folgen. Am 13. Juni können wir die Welt verändern, ganz gelassen, mithilfe eines Stimmzettels.

Herzliche Grüsse und eine gute Lektüre!

Sarah Paciarelli und Andrea Huber
Kommunikation

Wir sagen Ja zum revidierten CO₂-Gesetz und rufen SKF-Frauen dazu auf, am 13. Juni mit für Klimagerechtigkeit zu stimmen.

Hohe Beteiligung an schriftlicher Abstimmung

Wie schon 2020 konnte die Delegiertenversammlung nicht in üblicher Form stattfinden – aber abstimmen geht auch schriftlich. Die am 17. Mai ausgezählten Stimmen offenbarten eine grosse Beteiligung. Die Resultate zum Nachlesen.

Bundesrätin Viola Amherd würdigt SKF

Das SKF-Forum 2021 wurde live aus dem Auditorium der Luzerner Zeitung gestreamt. Zum Auftakt begrüsste Katholikin und Bundesrätin Viola Amherd die Teilnehmer:innen des Online-Events. In einem Grusswort an die SKF-Frauen würdigte sie ihre wertvolle Freiwilligenarbeit. 

Neue Gesichter im Vorstand

Fabienne Roos und Karin Weber sind neu im Verbandsvorstand. Beide sind für die Vorstandsarbeit durch ihre Ausbildungen und beruflichen Erfahrungen bestens darauf vorbereitet. Beide sind engagierte Freiwillige und seit Kindesbeinen in SKF-Vereinen aktiv.

Wir freuen uns über die kompetenten Neuzugänge und freuen uns auf die Sicht- und Herangehensweisen der Luzernerinnen, die den SKF gemeinsam mit dem Vorstandsteam in die Zukunft führen werden. Mehr über die beiden Vorstandsfrauen.

Auf ein Gespräch mit Danielle Cotten

Seit April wirkt Danielle Cotten als neue Co-Geschäftsleiterin beim SKF. Welche Visionen ihr für den SKF vorschweben und welche Kompetenzen das Energiebündel mitbringt, erfahrt ihr im Porträt.

Die neue Co-Geschäftsleitung stellt sich in einer Videobotschaft an die SKF-Mitglieder vor. Karin Ottiger und Danielle Cotten zeigen auf, was das grosse Freiwilligennetzwerk SKF ausmacht und warum frau sich ab und zu ein Gelato gönnen sollte.

«Impuls vorm Mittag» am 19. Juni

Meldet euch jetzt zum «Impuls vorm Mittag» an. In einem Vormittagsprogramm mit der sanu future learning ag erarbeiten wir Klimaschutzansätze für unsere Region und unsere Freiwilligenarbeit. Bis dahin widmen wir uns der Schöpfung mit der Kräuterkampagne. Samstag, 19. Juni, 9.00 - 11.30 Uhr, via Zoom.

Mehr Wissen zu Führungshaltung

Claudia Käslin, Vorstandsfrau der Frauengemeinschaft Ennetmoos, besuchte den Online-Kurs «Führungskompetenz». Seither übernimmt sie mehr Führungsverantwortung und schätzt den SKF noch mehr als ein Netzwerk, das Rückhalt bietet. Mehr über ihre Erfahrungen.

Neue Kurse im Juni

Was muss ich bei der Revision beachten? Wie kann ich selbstsicher auftreten? Wie stärke ich meine Führungshaltung? Was macht eine Aktuarin? Welche Kompetenzen braucht es für motivierende Führung? Wie gestalte ich Frauengottesdienste? Welche Rechte und Pflichte regeln Statuten? Diese Kurse erwarten euch im Juni. Zum gesamten SKF-Bildungsangebot

Ansturm auf die Frauensession

Einen Monat lang hatten Frauen aus der ganzen Schweiz Zeit, sich für die Frauensession 2021 anzumelden. Nach Ende der Anmeldefrist sind die Resultate höchst erfreulich: über 1'400 Frauen haben sich als Kandidatinnen registriert, rund 12‘000 als Wählerin. Darüber berichtete auch die Tagesschau.

Christkatholikinnen mit an Bord

Laut katholischem Kirchenrecht dürfen in Eucharistiefeiern ausschliesslich zum Priester geweihte Männer predigen. Mit «Helvetia predigt!» rufen Kirchenfrauen dazu auf, die Sonntagspredigt am 1. August Frauen zu übertragen. Neu wird «Helvetia predigt!» von Chriskatholikinnen mitgetragen. Auch in Deutschland setzen Katholikinnen mit dem «Predigerinnentag» ein Zeichen.

Wirtschaft ist (kein) Spaziergang

Die Schweizer Frauen*synode regt zum Nach- und Weiterdenken unserer Wirtschaft an. Ab dem 22. Mai beleuchten 15 Stationen in Sursee das Phänomen Wirtschaft über den Stadtrundgang, welcher als Führung gebucht oder auf eigene Faust begangen werden kann.
 

Einzeln, aber nicht allein

Mit einer Einzelmitgliedschaft beim SKF stärkst du nicht nur ein Frauennetzwerk, das sich für die Rechte von Frauen einsetzt, sondern auch die Schweizer Freiwilligenlandschaft. In unserer neuen Serie stellen sich Einzelmitglieder vor – und weshalb sie dem SKF beigetreten sind. Den Anfang macht Eliane Fröhli (23), Medizinstudentin.

Tabuthema Fehlgeburt

Jede fünfte Schwangerschaft in der Schweiz endet durch eine Fehl- oder Totgeburt. Vom Umgang mit der Trauer handelt der (mit Abstand meistgelesene) SKF-Blogartikel von Theologin Silvia Huber. Eltern trauern unterschiedlich, zeigt auch die Sendung «Input» von SRF3. In Neuseeland erhalten betroffene Eltern neuerdings drei Tage bezahlten Trauerurlaub.

Mai-Frucht im «Paradiesgarten»

Die spirituellen Anregungen dieses Monats pflanzte Rita Cavelti. Ihr Text befasst sich mit Erneuerung und Zuversicht in nicht ganz einfachen Zeiten. Jeden Monat trägt der «Paradiesgarten» eine neue Frucht. Schon gekostet? 

Manchmal muss frau improvisieren

Aus der Richterwiler Feier für Senior:innen wurde ein stimmungsvoller Kartengruss, die Frauengemeinschaft St. Germann lud ihre Mitglieder mit Basteleien zur Wallfahrt zum Ich ein. Die Pandemie stellt das Vereinsleben vor Herausforderungen, die mit Kreativität gemeistert werden können. Habt ihr auch Ideen?

Indien von Covid-Ansteckungen überrollt

Rasant schnellten in Indien die Infektionszahlen in die Höhe. Glücklicherweise kann die Projektarbeit des Elisabethenwerks mehrheitlich weitergeführt werden, auch wenn erste Projektmitarbeiter:innen selbst von Covid betroffen sind. Mehr über die Covid-Situation in den Projektländern des Elisabethenwerks.

Ist jedes Menschenleben gleich viel wert?

Die Theologin und Psychologin Dorothee Wilhelm machte sich lange Gedanken, wie sie Gefüchtete unterstützen könnte. Der Einsatz aus Lesbos konfrontierte sie mit der Frage der Gleichwertigkeit aller Menschen. Ihre Erlebnisse schildert sie im SKF-Blogbeitrag.

Blog Abonnieren

Über die vielen Gesichter der Liebe

«Wenn eine Ordensfrau einen biblischen Vers an ihrer Zimmertüre aufhängt, der von der Liebe spricht, dann meint sie damit die Agape, nicht den Eros.» In der Radiopredigt vom Sonntag, 16. Mai begab sich Silvia Huber, SKF-Beauftragte für Theologie, auf Spurensuche. Zum Nachhören auf SRF Kultur und Radiopredigt.ch.

Was wäre, wenn? 

Wenn das Frauenstimmrecht schon früher ein­geführt worden wäre ­­– wie sähe die Schweiz in Sachen Mutterschutz und Vereinbarkeit von Erwerbs-, Haus- und Familienarbeit aus? Über diese und weitere Fragen referiert und diskutiert die Historikerin Elisabeth Joris. Anmeldung bis 24. Mai 2021.

Für die wohlhabende Familie Wegmeister-Gloor war nach dem Schlaganfall des betagten Familienoberhaupts Josef klar: Die Polin Wanda wird eingestellt, um ihn im Familienanwesen am See rund um die Uhr zu betreuen. In Kooperation mit Filmcoopi verlosen wir 2x2 Tickets für die Komödie.

Frau und Vorsorge 

Nicht selten kommt es bei Frauen beim Thema Vorsorge im Alter zu unangenehmen Überraschungen. Die Vorsorge-Unterschiede bei den Geschlechtern sind noch immer gross. Eine neue Veranstaltungsreihe liefert Frauen Informationen für finanzielle Freiheit im Alter.

Dienstag, 25. Mai 2021, 18.30 – 19.30 Uhr
Rentenalter 65 für Frauen - Zurück in die Zukunft

Dienstag, 8. Juni 2021, 18.30 – 19.30 Uhr
Mythen, Fakten und Lösungsansätze rund um die Vorsorgelücke von Frauen

Begegnunen im Online-Café

Trauercafé, Schreibcafé, Seniorencafé und der Austausch für Angehörige kranker Familienmitglieder. Solche Angebote gibt es normalerweise persönlich. Weil diese persönlichen Begegnungen derzeit nicht möglich sind, entschieden sich die Verantwortlichen des Julia-Onken Denkforums für die digitale Umsetzung. Mehr über die Online-Cafés.

Besuche unsere Website www.frauenbund.ch und folge uns auf Social Media. 
 
Folge uns auf Facebook
www.frauenbund.ch
Folge uns auf Twitter


Stopp!

Du möchtest den Newsletter abbestellen und hast ihn via Kantonalverband erhalten? Bitte klicke nicht auf den untenstehenden Link «Ich möchte den Newsletter nicht mehr erhalten», sondern wende dich an den Kantonalverband.
Copyright © 2021 SKF Schweizerischer Katholischer Frauenbund, All rights reserved.


Ich möchte den SKF-Newsletter abonnieren
Ich möchte den Newsletter nicht mehr erhalten    Meine Mailadresse ändern

Email Marketing Powered by Mailchimp