Copy
Hier geht es zur Web-Version

Sex, Selbstbestimmung, Sakramente

Das Universum testet die Geduld von Frauen mal wieder. In der Schweiz soll Sex ohne explizite Zustimmung auch künftig nicht strafbar sein, wenn es nach dem Ständerat geht und in den USA werden Abtreibungsrechte in einem historischen Entscheid gleich flächendeckend gekippt.

Der Frauenbund engagiert sich für die Selbstbestimmung der Frau. In diesem Sinne unterstützen wir nicht nur die Forderung «Nur ja heisst ja», sondern auch das Recht auf legale und sichere Schwangerschaftsabbrüche. Wir setzen uns für den Schutz des Lebens ein, verkennen aber nicht die sozialen, rechtlichen oder wirtschaftlichen Aspekte, die zu einem Schwangerschaftsabbruch führen können. Seit der Einführung der Fristenlösung 1976 unterstützt der SKF deshalb Frauen, die durch die Geburt eines Kindes in Not geraten sind, finanziell

Neben den Angriffen auf Frauenrechte gibt es aber auch Grund zur Hoffnung: Sollen Katholikinnen Sakramente spenden dürfen? Gemeinsam mit den Schweizer Bischöfen veranstaltet der SKF eine Fachtagung, die diese Fragen klären und bestehende Best-Practice-Beispiele aus den Bistümern aufzeigen soll. «Die Tagung wird ein Pflichttermin für die Bischöfe, weil es der erste Tag der Vollversammlung der Bischofskonferenz ist. Da kann keiner kneifen.»


Herzliche Grüsse und eine gute Lektüre!

Sarah Paciarelli und Andrea Huber
Kommunikation
Website-Angebote für Ortsvereine und Kantonalverbände

Zu einem zeitgemässen Auftreten gehört für Vereine heutzutage auch ein ansprechender Auftritt im Netz. Zwei neue Dienstleistungsangebote ermöglichen das jetzt: Einfach und preiswert zu den zwei neuen Website-Angeboten für SKF-Vereine.

Die erste Qu(elle) 2022 ist da

Zwei Website-Angebote und viele Begegnungen an der Delegiertenversammlung. Ein Abschied fürs Elisabethenwerk, ein Wettbewerb für die «Geistliche Begleitung» sowie ein von Kantonalverbänden und Dachverband gemeinsam gefällter Entscheid in Hinblick auf die Vorlage zur AHV-Revision. Zur Qu(elle)

Das war die Delegiertenversammlung 2022

Es war die erste Delegiertenversammlung seit Ausbruch der Pandemie. Im Stadtsaal Wil im Kanton St. Gallen hiess der Frauenbund am 21. Mai die rund 170 Teilnehmer:innen willkommen. In der Schweiz gilt es oft als Tabu, über Geld zu sprechen. Für Frauen kann das ungute Folgen haben. An seiner Delegiertenversammlung widmete sich der Schweizerische Katholische Frauenbund dem Umgang mit Geld. Zu Rückblick und Fotos geht's hier lang.

Die SKF-Kurse gehen in die Sommerpause! Ab August geht's weiter, zum Beispiel mit Kursen wie Führungshaltung gestalten und entwickeln*Vieles ist Kopfsache – vital unterwegs mit Veränderungen oder Filmen mit dem Handy – Geschichten in bewegten Bildern erzählen

*Kurse, die mit einem Sternchen markiert sind, gehören zur modularen Weiterbildung «Führungskompetenz Vereinswesen». Alle Kurse findest du auf unserer Website.
Ausländer:innenstimmrecht abgeschmettert

SKF und EFS verantworteten an der Frauensession 2021 die «Kommission für Einwohner:innenstimmrecht». Nach fünfjährigem Aufenthalt in der Schweiz sollen Menschen ohne Schweizer Staatsbürgerschaft das Stimm- und Wahlrecht erhalten – unabhängig vom Aufenthaltsstatus, so die Forderung der christlichen Frauendachverbände. Der politische Vorstoss wurde nun gemeinsam mit zwei weiteren Vorstössen im Nationalrat behandelt. Dieser erteilte der Einführung des Ausländerstimmrechts eine deutliche Absage und verwies als Begründung auf die Möglichkeit der Einbürgerung.
«Die Schweiz hat das strengste Einbürgerungsgesetz Europas, die Hürden sind extrem hoch. Ein Viertel der ständigen Bevölkerung ist politisch ausgeschlossen. Diese Situation stellt für die Schweiz, die von der Beteiligung ihrer Stimm- und Wahlberechtigten auf allen Ebenen des Gemeinwesens lebt, eine bedenkliche Entwicklung dar», so SKF-Kommunikationsfrau Sarah Paciarelli.
Das war die synodale Versammlung Schweiz

Rund 60 Katholik:innen trafen sich Ende Mai in Einsiedeln, um über das Schicksal des Synodalen Wegs der Schweiz abschliessend zu diskutieren. Mit dabei war Iva Boutellier. Das Fazit der SKF-Vorstandsfrau: Der Heilige Geist hat noch einiges zu tun.

Der rote Teppich der Synodalität

Anlässlich der nationalen synodalen Versammlung in Einsiedeln hat die Allianz Gleichwürdig Katholisch (AGK) den Freund:innen der Synodalität den roten Teppich ausgerollt. Die Bischöfe zogen es vor, den Versammlungssaal auf einem anderen Weg zu betreten. Mit der Aktion will die AGK, zu deren Trägerorganisation der SKF gehört, der Synodalität Schub verleihen. In einem Aufruf an Katholik:innen fragte die Reformbewegung nach den Facetten der Synodalität. 

Lachendes und weinendes Auge

Die Projektverantwortliche des Elisabethenwerks, Elisa Moos, besuchte Partner:innen in Bolivien. Der Besuch war Wiedersehen und Abschied zugleich. Per Anfang 2023 legt das Elisabethenwerk den Fokus auf Indien und Uganda. Mehr über den Workshopwas das Elisabethenwerk in Bolivien erreicht hat, sowie die Projekte im Film (spanisch mit englischen Untertiteln).

Neuer Name gesucht

Geitliche:r Begleiter:in, Präses, Theologische:r Beleiter:in. Die Bezeichnungen für die traditionsreiche Funktion sind vielseitig. Der SKF ist mit einem Wettbewerb auf der Suche nach einem neuen Namen. Mach mit!

Geistliche Begleiter:innen im SKF

Früher Pfarrer, sind es heute Theolog:innen, Katechet:innen oder ehrenamtlich engagierte Menschen aus nicht-kirchlichen Berufen, die Ortsvereinen und Kantonalverbänden als geistliche Begleiter:innen zur Seite stehen. Wir stellen sie vor. Den Anfang macht Yvonne Schmitt (42), geistliche Begleiterin der «Krienser Frauen».

Ideenbörse

Der Kantonale Frauenbund Schwyz besuchte ein Theaterstück und erhielt im Rahmen eines Bühnengesprächs viele interessante Einblicke hinter die Kulissen einer Theaterproduktion. Bildungsverantwortliche Sandra Weisstanner-Greutmann verrät ihre Tipps für erfolgreiche Veranstaltungen in der Ideenbörse.

Bedeutsame Frauenvereine

Frauenvereine engagieren sich dort, wo ihre Unterstützung gefragt ist. Sie bieten Frauen Raum und sind essenziell für unsere Gesellschaft. Die Präsidentin der Evangelischen Frauen Schweiz EFS schreibt im neusten Blogbeitrag über die Herausforderungen und Visionen der konfessionellen Frauenverbände.

Die Juni-Frucht ist erntereif

Jeden Monat trägt der «Paradiesgarten» eine neue Frucht. Schon gekostet? Die spirituellen Anregungen im Juni pflanzte Rita Cavelti, die Leiterin eines Alterszentrums. Sie holt das Zeitgedicht von Kohelet in unsere heutige Zeit.

Petition für Sex bei Einvernehmlichkeit

Der SKF begrüsst die Reformierung des Schweizer Strafgesetzbuchs, damit nicht-einvernehmliche sexuelle Handlungen endlich angemessen bestraft werden können. Das Gesetz muss die sexuelle Selbstbestimmung schützen und Geschlechtsverkehr ohne Einwilligung als Vergewaltigung anerkennen. Rufen wir das Parlament dazu auf, die «Nur Ja heisst Ja»-Lösung im Schweizer Sexualstrafrecht zu übernehmen. Unterzeichne auch du die Petition und teile sie in den sozialen Netzwerken.
Für eine Schweiz ohne Armut

Die Armut in der Schweiz steigt seit 2014 kontinuierlich an. Bereits vor der Corona-Krise war jede sechste Person von Armut betroffen oder lebte nur knapp über der Armutsgrenze. Alleinerziehende und working poor Familien sind besonders gefährdet, in eine finanzielle Notlage zu geraten. Hier hilft der Solidaritätsfonds für Mutter und Kind, Wirtschaft und Politik müssen dennoch handeln. Eine Schweiz ohne Armut ist möglich – unterzeichne jetzt den Appell der Caritas!
Ortsvereine und Kantonalverbände in den Medien

Eine kleine, keineswegs vollständige Auswahl:
  • Katholischer Frauenbund Baselland (KFBL): Der Verband engagiert sich seit über 80 Jahren für Fauen. In Kirche heute.
  • Frauenbund Nidwalden: An der GV werden zahlreiche Frauen für ihr langjähriges Engagement geehrt. In der Luzerner Zeitung.
  • Thurgauischer Katholischer Frauenbund: Stabübergabe von Marie-Christine Gisler an Judith Iten-Auf der Maur in ForumKirche.
  • Frauenbund Dietwil: Das 100-Jahre Jubiläum im Anzeiger für das Oberfreiamt.
So sorry, Mama Erde!

Ein herziges Video kursiert durchs Netz: Mitglieder der Katholischen Kirchgemeinde Stadt Luzern (darunter auch Frauen des SKF-Ortsvereins St. Michael – St. Anton) singen und tanzen für den Planeten und bitten Mama Erde um Verzeihung, muskalisch begleitet von einer coolen Band und dem Kinder- und Jugendchor.

Pandemie und Geschlechterungleichheiten

Im April wurde die besondere Lage aufgehoben. Der richtige Zeitpunkt, um Bilanz zu ziehen. Die Eidgenössische Kommission für Frauenfragen EKF gab dazu eine Studie in Auftrag, um die Einschränkungen und Unterstützungsmassnahmen während der Pandemie einer Geschlechteranalyse zu unterziehen. Zu den ernüchternden Resultaten.

Amin, 36 und Akademiker, lebt in Dänemark. Bislang hat er sich geweigert, mit irgendwem über seine Herkunft zu sprechen. Doch jetzt steht Amin an einem Wendepunkt: Er und sein Lebensgefährte wollen zusammenziehen und bald heiraten. «Flee» ist die wahre Geschichte einer Flucht. Regisseur Jonas Poher Rasmussen, der Amin seit seiner Ankunft in Dänemark kennt, erzählt sie als Animationsfilm, in die er ab und zu Archivaufnahmen einflicht. So schafft er ein fulminantes Fresko aus Bildern und Erinnerungen, eine wahrhaftige und poetische Chronik einer Suche nach dem Glück. «Flee» wurde als erste Kino-Produktion überhaupt für einen Oscar als bester internationaler Film und gleichzeitig für je einen Oscar als bester Dokumentarfilm und bester Animationsfilm nominiert. Eine grossartige Hymne an das Leben. In Kooperation mit Filmcoopi verlosen wir 2x2 Tickets für «Flee».

Besuche unsere Website www.frauenbund.ch und folge uns auf Social Media. 
 
Folge uns auf Facebook
www.frauenbund.ch
Folge uns auf Twitter


Stopp!

Du möchtest den Newsletter abbestellen und hast ihn via Kantonalverband erhalten? Bitte klicke nicht auf den untenstehenden Link «Ich möchte den Newsletter nicht mehr erhalten», sondern wende dich an den Kantonalverband.
Copyright © 2022 SKF Schweizerischer Katholischer Frauenbund, All rights reserved.


Ich möchte den SKF-Newsletter abonnieren
Ich möchte den Newsletter nicht mehr erhalten    Meine Mailadresse ändern

Email Marketing Powered by Mailchimp