Copy
Hier geht es zur Web-Version
Vor Gott und dem Gesetz sind alle Menschen gleich

Sollte man zumindest meinen. Vor 50 Jahren hat die Schweiz sich für mehr Demokratie entschieden und Frauen nach langem Kampf um Gleichstellung den Weg zur Wahlurne frei gemacht. Wer rastet, der rostet. Das besagt eine alte Redensart.

Damit unsere Demokratie nicht einrostet, sind wir aufgefordert, uns wachsam zu fragen, ob wir dem Gleichheitsversprechen gerecht werden. Im 2021 feiern wir mit dem 50-Jahr-Jubiläum des Frauenstimmrechts die Beseitigung eines grossen Demokratiedefizits. Ist dieses Jahr nicht regelrecht prädestiniert dazu, die gesetzliche Gleichstellung homosexueller Menschen zu sichern und die politischen Rechte von Ausländer:innen zu stärken?

Herzliche Grüsse und eine gute Lektüre!

Sarah Paciarelli und Andrea Huber
Kommunikation

(Einzel)Mitglieder des SKF im Bistum Basel gefragt

Papst Franziskus will möglichst viele der weltweit 1.4 Milliarden Katholik:innen in die Kirchenentwicklung einbeziehen, davon auch 1.1 Millionen Gläubige des Bistums Basel. SKF-Mitglieder aus dem Bistum Basel haben die Möglichkeit, den Weg der Erneuerung so aktiv mitzugestalten. Wir laden alle Mitglieder, insbesondere Einzelmitglieder, zum SKF-Info-Anlass am 26. Oktober von 18 - 20 Uhr ein. Im Anschluss werden wir gemeinsam in Kleingruppen an der Befragung teilnehmen.

Wir sagen Ja zur «Ehe für alle»

Der Verbandsvorstand des SKF spricht sich seit 2001 öffentlich für eine Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare aus. Wir befürworten die Samenspende für lesbische Paare. Regenbogenfamilien sollen rechtlich abgesichert sein. Deshalb sollen homosexuelle Paare Zugang zum Stiefkind- und Volladoptionsverfahren erhalten. Die «Ehe für alle» entspricht unserer Vision von einer gerechten Welt.

Die «Ehe für alle» vollzöge sich im Rahmen des geltenden Rechts, wie SKF-Mediensprecherin Sarah Paciarelli in der SRF Tagesschau darlegt. Das bedeutet, dass Leihmutterschaft und Eizellenspende weiterhin verboten bleiben. Beides ist in der Schweiz in per Verfassung verboten
Einladung zum Info(halb)tag

Neu im Vorstand? Gratulation! Du bist Teil eines grossen Netzwerks, das über 120‘000 Frauen umfasst. Die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle freuen sich darauf, dich am Info(halb)tag am 24. September kennenzulernen, aufzuzeigen mit welchen Dienstleistungen der SKF dich in deiner Vorstandsarbeit unterstützt und sich mit dir auszutauschen. Anmeldung bis 10. September.

Wir suchen eure liebste 1. August-Predigt!

«Helvetia predigt» rief Frauen dazu auf, für den 1. August Predigten zu schreiben und zu halten. Am 28. Oktober werden diese nun im Rahmen von «Zürich liest» in der St. Anna-Kapelle von einer Schauspielerin gelesen. Habt ihr am 1. August eine tolle Predigt gehört – oder selber gehalten? Schreibt ein Mail an info@stiftung-eg.ch.

*Kurse, die mit einem Sternchen markiert sind, gehören zur modularen Weiterbildung «Führungskompetenz Vereinswesen».

Was sind die Aufgaben eines Vereinsvorstands? Wie gestalte ich Sitzungen, Generalversammlungen und Statuten? Tanja Ziegler, Vorstandsmitglied des Katholischen Frauenbundes Zug, besuchte den Kurs «Vereinsführung planen und organisieren». Sie lernte die Aufgaben und Pflichten des Vorstandes noch besser kennen und erlangte Kompetenzen, die sie ihr Amt mit Souveränität und Freude ausüben lassen.
«Schöpfung und Wandel» nötiger als je zuvor

Der Weltklimarat präsentierte jüngst den Klimabericht 2021, dem siebenjährige Forschung vorausging. Die Befunde sind alarmierend. Es liegt an uns, den Wandel anzustossen, der zur Rettung der Schöpfung nötig ist. Dies können wir auch als Freiwillige in unseren Vereinen. Mehr dazu in der Ideensammlung.

Indien ist eines der Länder, in welchem das Elisabethenwerk wirkt. Rund zwei Millionen Menschen werden täglich in dem Land, das mit der Delta-Variante zu kämpfen hat, gegen Covid-19 geimpft. Viele Menschen leiden unter Hunger und Mangelernährung, weshalb Projetpartner:innen des Elisabethenwerks Lebensmittel verteilten. Die neusten Informationen über die Situation im Projektland Indien.
600 Frauen waren zum «Frauenrütli» eingeladen und feierten das 50-jährige Frauenstimmrecht der Schweiz. Gestaltet wurde der Grossanlass von verschiedenen Frauenorganisationen, auch vom SKF. Karin Ottiger gehört zu den Organisatorinnen und erklärt die Idee des «Frauenrütli».
SKF-Präsidentin Simone Curau-Aepli gefiel besonders, wie ungezwungen sich die Bundesrätinnen Amherd und Sommaruga unter die Frauen mischten. Auch Lotta (10) und Sophia (11) legten einen starken Auftritt hin. «Wir nehmen eure Wünsche mit in den Bundesrat», versprachen die Bunderätinnen Amherd und Sommaruga.

Jeden Monat trägt der «Paradiesgarten» eine neue Frucht. Schon gekostet? Die spirituellen Anregungen im Juli pflanzte Jacqueline Keune. Den Inspirationstext «Das Land erben» schrieb sie im Rahmen der ökumenischen Aktion «Helvetia predigt!». Für den August säte Noemi Honegger ihre Gedanken zum Thema Heimat aus.

Kontaktdaten easy erfassen

Seit dem 26. Juni gibt es bei Sport- und Kulturanlässen (wozu auch Vereinsanlässe zählen) keine Einschränkungen wegen Corona mehr. Einzig bei Anlässen in Innenräumen müssen die Kontaktdaten von Teilnehmer:innen aufgenommen werden. Dazu gibt es nun neu eine praktische Check-in-Funktion bei der SwissCovid-App. Auf unserer Website gibt's die wichtigsten Regeln und Vorgaben für unseren Verband.

Vom Affen zum Menschen zur Frau zum Genderstern: Eine Mondlandung

Sascha hiess nicht immer Sascha, aber jetzt heisst Sascha so. Im neuesten SKF-Blog beschreibt Sascha Rijkeboer eindrücklich, was passieren kann, wenn wir unsere Sprache als das begreifen, was sie ist: ein mächtiges Instrument – für Frauen ebenso wie für non-binäre Menschen. Und warum diese Erkenntnis die Mondlandung des 21. Jahrhunderts ist.

Work-Life-Balance und Freiwilligenarbeit

Unser Alltag ist meist gut gefüllt mit Aufgaben: Haushalt, Betreuungs- und Erwerbsarbeit. Ausgleich und Erholung sind wichtig. Dies kann auch ein Engagement im Verein leisten, findet SKF-Vorstandsfrau Fabienne Roos.

Ratgeber für Betreuende

Die Betreuung von Nahestehenden ist eine Herausforderung. Urs Winter-Pfändler hat genau darüber einen kompakten Ratgeber geschrieben, der in der 6. Auflage bestellbar ist. Weshalb uns das Thema gerade jetzt so beschäfigt, schreibt der Psychologe im SKF-Blog.

Blog abonnieren
Die Sehnsucht nach Begegnungen...

... ist durch Corona gewachsen. Vereinsanlässe sind ideal, um Gemeinschaft zu feiern: Filmstudio statt klassische Delegiertenversammlung – Merice Rüfenacht (AKF) berichtet, wie es zur filmreifen Aktion kam. Regula Heuberger Häfliger (SKF Luzern) empfiehlt den neuen Frauenstadtrundgang in Luzern. Habt ihr auch Ideen für das Vereinsleben?

Tipps und Veranstaltungen rund um Klimaschutz

Du findest, Klimaschutz ist kompliziert und eher das Metier von Politiker:innen und Energiekonzernen? Das muss nicht sein! Mit den 10 Tipps für den Alltag vom WWF kannst du ganz einfach ein:e echte:r Klimaschützer:in sein. In der Zürcher Bullingerkirche findet vom 18. bis 15. September die Schöpfungswoche statt, eine Veranstaltungsreihe zu Klima, Tier und Mensch.

Aharon ist Mitte fünfzig. Das Zentrum seines Lebens ist sein autistischer Sohn Uri, um den er sich seit der Trennung von seiner Frau allein kümmert. Uri ist fast erwachsen, doch Aharon versucht noch immer, seinen Sohn zu behüten und ihm bei der Bewältigung alltäglicher Herausforderungen zu helfen. Die beiden leben in ihrer eigenen Welt, im eigenen Tempo und nach eigenen Gewohnheiten. Allmählich ist es Zeit, dass Uri unabhängiger wird: Er soll in ein spezialisiertes Heim. In Kooperation mit Filmcoopi verlosen wir 2x2 Tickets für «He we are».
Schweizer Heldinnen an der Fassade des Bundeshauses

In knapp 20 Minuten lässt die Projektion «Hommage 2021» multimedial und mehrsprachig Frauen mit einer Illumination des Bundeshauses zu Wort kommen, die den stetigen Kampf um ihre zivilen und politischen Rechte geführt haben. Die Panorama-Projektion auf dem Berner Bundesplatz wird bis zum 13. August jeden Abend um 21:15 und 22:00 Uhr gezeigt. Der Eintritt ist frei.

Besuche unsere Website www.frauenbund.ch und folge uns auf Social Media. 
 
Folge uns auf Facebook
www.frauenbund.ch
Folge uns auf Twitter


Stopp!

Du möchtest den Newsletter abbestellen und hast ihn via Kantonalverband erhalten? Bitte klicke nicht auf den untenstehenden Link «Ich möchte den Newsletter nicht mehr erhalten», sondern wende dich an den Kantonalverband.
Copyright © 2021 SKF Schweizerischer Katholischer Frauenbund, All rights reserved.


Ich möchte den SKF-Newsletter abonnieren
Ich möchte den Newsletter nicht mehr erhalten    Meine Mailadresse ändern

Email Marketing Powered by Mailchimp