Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Höchbergerinnen und Höchberger,

der 15. März 2020 rückt in greifbare Nähe. Nur noch wenige Wochen bis Sie an der Wahlurne über Höchbergs Zukunft mitentscheiden dürfen. Neben dem Amt des Bürgermeisters sind Sie auch dazu aufgerufen, die 20 Sitze im Höchberger Marktgemeinderat zu vergeben. Auch das Amt des Landrates des Landkreises Würzburg muss neu besetzt werden. Die Parteien und Wählergemeinschaften sind aktiv und stellen sich und ihre Kandidaten mit Broschüren und Aktionen vor. Dabei verändert sich auch das Ortsbild. In der Hauptstraße, im Gewerbegebiet und teilweise auch in  den Wohngebieten finden sich viele Wahlplakate wieder. Große Bauzaunbanner an markanten Kreuzungen stellen die Marktgemeinderat-, Landrat- und die Bürgermeisterkandidaten vor. Ich hoffe, dass meine Plakatierung in einem verträglichen Maß für Sie ist und das Ortsbild dadurch nicht gestört wird.

Podiumsdiskussion am morgigen Dienstag, 18 Uhr

Einen Höhepunkt vor der Wahl stellt die Podiumsdiskussion am Dienstag, den 18.02.2020 dar. Dort stellen sich alle drei Kandidaten den Fragen der Moderatoren und des Publikums. So können Sie sich Ihr eigenes Bild machen und Ihre Meinung bilden.

Ich lade Sie herzlich ein, an der Podiumsdiskussion teilzunehmen und sich an der Diskussion zu beteiligen. Und natürlich freue ich mich auch sehr, wenn Sie mich mit Ihrer Anwesenheit unterstützen möchten!

Um sich vor der Veranstaltung nochmals zu informieren, können Sie gern einen Blick in mein Wahlprogramm werfen.

Zu meinem Wahlprogramm

Der Eintritt ist kostenlos, allerdings ist der Zutritt begrenzt. Eintrittskarten gibt’s in der Bibliothek und eventuell Restbestände an der Abendkasse.

Wo und Wann? Dienstag, 18. Februar 2020 · Einlass: 18 Uhr, Mainlandhalle
Veranstalter: Main-Post Würzburg

Rückblick

Neben dem Aufstellen von Wahlplakaten ging es bei mir getreu meinem Leitbild „Miteinander! Höchberg“, mit dem ich alle am Höchberger Leben Beteiligten in meine Planungen einbeziehen will, mit folgenden Veranstaltungen weiter:

Workshop für Gewerbetreibende und Ärzte am 27.01.2020
„Miteinander! Für eine lebendige Ortsmitte“

Nach den Workshops "für Kinder" und "für Jugendliche und Erstwähler" traf ich mich am 27.01.2020 mit den Höchberger Gewerbetreibenden und Ärzten zu dem Workshop „Miteinander! Für eine lebendige Ortsmitte“. Wer eine lebendige Ortsmitte will, braucht einen funktionierenden Einzelhandel, Arztpraxen und Geschäfte, die den Ortskern interessant und besuchenswert machen. Deshalb wollte ich diesmal von den Höchberger Geschäftsleuten wissen, wo der Schuh drückt. Wie gehen die Geschäfte in Höchberg? Was zeichnet Höchbergs Ortsmitte aus, was muss noch verbessert werden? Es entwickelte sich schnell eine lebhafte und konstruktive Diskussion. Erste Ideen sind entstanden, die jetzt weiterentwickelt werden müssen. Die rege Teilnahme und positive Resonanz zeigt mir klar, dass eine nachhaltige Ortsentwicklung nur miteinander funktionieren kann. Ein regelmäßiger Austausch auch mit den Höchberger Unternehmern ist daher für mich in Zukunft unerlässlich! Höchberg hat mehr Potenzial, das es zu nutzen gilt!

Gesprächsrunde mit Senioren am 05.02.2020 „Herr Knahn, das können Sie von uns lernen!“

"Herr Knahn, das können Sie von uns lernen!"- unter diesem Motto lud ich am 05.02.2020 alle interessierten Seniorinnen und Senioren ins Höchberger Schützenheim zu Kaffee und Kuchen ein. Nach einer Multimedia-Vorstellung über mich und meine Kindheit im Rübezahlweg stellte ich den Teilnehmern meine Ideen zu den Themen "Soziales Miteinander - Hilfe im Alter", "Bezahlbarer Wohnraum für Senioren", und "Einzelhandel, Nahversorgung und ärtzliche Versorgung" vor. Schnell entstand eine lebhafte Diskussionsrunde und es gab tatsächlich einiges, was ich von den älteren Mitbürgern auf den Weg mitbekam. Wir haben viele interessierte und engagierte Senioren, die weiter in ihrem Höchberg mitwirken und das Leben mitgestalten wollen. Danke für die Mitarbeit, die Ideen und Anregungen und die vielen positiven Rückmeldungen!

„Miteinander! Den Hexenbruch neu gestalten“ Diskussionsrunde am 13.02.2020 im DERAG-Zentrum

Der Hexenbruch muss ein lebendiger Ortsteil Höchberg bleiben. Die Entwicklung im DERAG-Zentrum, insbesondere der Leerstand von vielen Geschäftsräumen ist mir ein Warnsignal und es gibt viele Aufgaben, die hier zu bewältigen sind, um den Hexenbruch als attraktiven Ortsteil zu erhalten. Ich wollte deshalb gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern am Hexenbruch über Chancen und Möglichkeiten vor Ort diskutieren und Ideen für eine Erneuerung erarbeiten. Es hat mich sehr gefreut, dass es mir möglich war, die zahlreichen Teilnehmer an der Diskussionsrunde in die ehemaligen Räume des SPAR-Marktes Ganz einzuladen. Zwischen leeren Regalreihen und der auch sonst vollständigen Inneneinrichtung bis hin zur Kasse war es der ideale Ort, um miteinander neue Ideen zur Gestaltung des Hexenbruchs zu finden. Nach meinem kurzen Impulsvortrag zu den Themen „Bauen & Wohnen“, „Verkehr und Parken“ und „Soziales Miteinander“ entwickelte sich eine rege Diskussion, mit vielen Ideen und Anregungen, die ich gerne mitnehme. Es wurden aber auch viele Problemfelder am Höchberger Hexenbruch aufgezeigt, die die Marktgemeinde in den nächsten Jahren angehen muss. Ich danke allen interessierten Teilnehmern für die konstruktive Diskussion. Eine Bürgerbeteiligung in dieser Form ist wichtig und öffnet Augen und Ohren für die Themen, die den Menschen im Ort wichtig sind!

Dankeschön!

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei allen Unterstützern bedanken. Der vielseitige Zuspruch, die konstruktive Kritik und die Verbesserungsvorschläge aber auch die finanzielle Unterstützung sind mir Bestätigung und Motivation zugleich, in diesen letzten Wochen des Wahlwettbewerbs alles dafür zu geben, um der nächste Bürgermeister von Höchberg zu werden. Viele Unterstützer können Sie auf meiner Homepage und auch in den Sozialen Medien kennenlernen. Danke Euch allen!

Soziale Medien & Kontakt

Kennen Sie bereits meinen Auftritt in den sozialen Medien? Folgen Sie mir auf Facebook und/oder Instagram und erfahren sie regelmäßig Neues über mich, meine Kandidatur und das eine oder andere vom Geschehen hinter den Kulissen. Empfehlen Sie auch gerne meinen Newsletter weiter!

Facebook
Facebook
Instagram
Instagram
Website
Website

Herzlichst,
Ihr Alexander Knahn

Der Bürgermeister für alle!
 

 
PS:
Noch Fragen? Sprechen Sie mich bitte einfach an! Ich werde Ihnen jederzeit gerne persönlich Rede und Antwort stehen. Oder schreiben Sie mir eine E-Mail an hallo@alexander-knahn.de.

Diesen Newsletter auf Facebook teilen Diesen Newsletter auf Facebook teilen
Diesen Newsletter weiterleiten Diesen Newsletter weiterleiten
Facebook
Link
Website
Email
Copyright © 2020 Bürgermeisterkandidat Alexander Knahn., All rights reserved.


Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.

Email Marketing Powered by Mailchimp