Copy

Newsletter Lebenschancen 2016/1

Themen: Ziegen für Arme in Togo
DAAD-Preis für chinesische Helferin
Jahresberichte 2015
 

Diese E-Mail im Browser anzeigen
Eine Augsburger Studentin  hat sich zu Weihnachten eine Spende zum Kauf von zwei Ziegen als Geschenk für arme Familien in Togo gewünscht. (Foto: SILD, Togo)

Liebe an den Projekten von Lebenschancen International" Interessierte,

Hier kommen einige Neuigkeiten von unseren Projekten und den hiesigen Aktivitäten.

a) Ziegen und Hühner für Arme in Togo 

Die Augsburger Studentin des „Global Business Management“, Sabrina G., hat von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, sich zu Weihnachten eine Spende für den Kauf von zwei Ziegen für arme Familien in Togo zu wünschen (s. Foto oben). Ohne dieses Geschenk von 36 € hätten die beiden Familien auch zu Weihnachten nur ein karges Mal ohne Fleisch auf dem Teller gehabt. Eine andere Spenderin hat für zwei noch ärmere Familien mit 36 € je ein Huhn und einen Sack Reis gespendet, damit sich alle endlich mal wieder satt essen können. 

Hintergrund der großen Armut der Familien mit einer Mini-Landwirtschaft ist durchweg, dass der Vater und der Großvater verstorben sind und dass das geerbte Land nicht ausreicht, um sechs oder sieben Personen hinreichend zu ernähren.
Mit entsprechenden Spenden kann diesen Familien jederzeit erneut oder anderen sehr Armen geholfen werden. Bitte angeben: Ziegen (oder: Hühner) Togo.


b) DAAD-Preis für chinesische Helferin von „Lebenschancen“

Die chinesische Studentin der Didaktik der deutschen und englischen Sprache an der Universität Augsburg, Yiran Liu, hat uns 2014 und 2015 bei verschiedenen Aktivitäten unterstützt. Diese umfassten
- eine Recherche über die Entwicklung von HIV-Neuinfektionen weltweit und in unseren Projektländern
- die Erfassung von Kontobewegungen in Excel-Dateien für die Jahresabrechnung
- sowie Hilfen bei unseren Informations- und Verkaufsständen.  
Sie war aber auch eine fleißige Studentin und hat 2015 den DAAD-Preis für hervorragende Leistungen von ausländischen Studierenden an der Universität Augsburg erhalten. Inzwischen unterrichtet sie Chinesisch für deutsche Arbeitnehmer/innen in Frankfurt für Unternehmenskooperationen mit China.
 
Wir suchen weiterhin ehrenamtliche Hilfen für die genannten und andere Aufgaben. 
Überreichung des DAAD-Preise an Yiran durch den Vizepräsidenten der Universität Augsburg, Prof. Dr. Peter Welzel und die Leiterin des Akademischen Auslandsamtes Dr. Sabine Tamm. (Foto: Yiran Liu)
 
c) Unsere neuen Jahresberichte  

... sind da und wurden auf unsere Homepage gestellt. Es gibt einen ausführlichen achtseitigen Bericht über die Aktivitäten in unseren Projektländern Burkina Faso, Kenia, Togo, Nepal und Peru. Dabei wird auf S. 6 Näheres zur Unterstützung unserer Aktivitäten durch Augsburger Studierende ausgeführt. Dazu gibt es eine Anlage, in der wir uns mit Geburtenzahl und Bevölkerungswachstum in ausge- wählten islamischen Ländern beschäftigen und diese mit den Daten unserer Projektländer vergleichen.
Außerdem gibt es einen zusammengefassten, nur zweiseitigen „Projektbericht“ für diejenigen, die nur die Grundinformationen lesen wollen.
http://www.lebenschancen.net/informieren/lebenschancen-report/ bzw.
http://www.lebenschancen.net/informieren/projektberichte/ 
Von unserem Projekt gegen die Genitalverstümmelung von Mädchen - aus den genannten Berichten: Eine ehemalige Beschneiderin übergibt ihre Messer dem traditionellen Chef als Beleg dafür, dass sie keine Beschneidungen mehr durchführt.  (Foto: AFD, Burkina Faso) 
 
Bitte helfen Sie / hilf auch Du, in Burkina Faso, Togo, Nepal und Peru Leid       zu vermeiden - durch Spenden oder ehrenamtliche Unterstützung bei den hiesigen Arbeiten.

Liebe Grüße
(Dr.) Gudrun Eger-Harsch
1. Vorsitzende von „Lebenschancen International e.V.
 
Copyright © 2016 Lebenschancen International, Alle Rechte vorbehalten.

Bei Fragen, Wünschen oder Anregungen können Sie uns über unsere Mailadresse info@lebenschancen.net erreichen.

Lebenschancen International e. V., Fritz-Hintermayr-Str. 5, 86159 Augsburg, vertreten durch Dr. Gudrun Eger-Harsch

Tel. 0821/575 535, 10-18 Uhr und 21-22 Uhr | www.lebenschancen.net
Wir sind beim Finanzamt Augsburg-Stadt als gemeinnützig anerkannt (Steuernummer: 103/109/70986) und über-senden allen Spender/innen, die ihre Adresse angeben, eine Spendenbestätigung für den Steuerabzug und min-   destens einmal jährlich einen Bericht zum Fortgang unserer Projekte. Wir sind beim Amtsgericht Augsburg unter    VR 1806 als e.V. registriert.

Um unsere Arbeit auch in Zukunft fortsetzen zu können, sind wir auf Ihre/Deine Hilfe angewiesen.
Zum online Spenden und dem Überweisungskonto kommen Sie hier.

aus dem Newsletter austragen