Copy
Ein anstrengender aber interessanter Sommer ist vorbei.

Newsletter

September 2015

Lieber Geschäftspartner, liebe Geschäftspartnerin! Liebe Freundin, lieber Freund!

Der Urlaub fiel für mich diesen Sommer aus, stattdessen bereiste ich bei sechs Programmierworkshops fünf verschiedene Bundesländer, lernte dabei viele interessante Leute kennen, hatte Spaß mit den Kindern und setzte gemeinsam mit den TeilnehmerInnen 24 Projekte um, die sich die Kinder selbst ausgedacht hatten. Man könnte fast sagen, wir sind die mit 24 Veröffentlichungen in neun Wochen das aktivste Entwicklungsstudio für Browserspiele in Österreich :-)

Eine Erfahrung, die ich dabei sammelte, ist, dass man – bei Kenntnis seiner Werkzeuge – durchaus in kurzer Zeit lauffähige Prototypen bereitstellen kann. Das aufgebaute Wissen möchten wir auch unseren KundInnen zu Verfügung stellen und ihre Ideen in kurzer Zeit zu Lösungen verzaubern, egal, ob als App oder im Web, ob Datenbank-lastig oder GUI-orientiert.

Bei genauem Studium dieses Newsletters erfährt man auch die Technologien, die wir dabei verwenden.

Ich wünsche einen schönen Herbst,

Franz Knipp

Dreamicode on Tour: 6 Workshops in den Sommerferien

Diesen Sommer fanden außer in Oslip auch in Linz, Eisenstadt, Weiz, Wien und in Klagenfurt IT-Workshops für Kinder und Jugendliche statt, in denen sie die Grundlagen des Programmierens lernen. Im Anschluss durfte sich der IT-Nachwuchs mit eigenen Projekten dem Programmieren von Computerspielen widmen. Den Anfang machte Linz, wo die Cumulo GmbH einen tollen Meetingraum zur Verfügung stellte. Da es in Oslip mehr Nachfrage als Plätze gab, wurde ein weiterer Workshop in Eisenstadt in der Fachhochschule organisiert. Beim dreitägigen Workshop in Wien genoss man die Vorzüge eines klimatisierten Büros und in Klagenfurt verbrachte man 48 Stunden am Stück in einem Schloss. Ein besonderes Highlight war dort der Besuch der TEDx. Es wurde eifrig gecodet, und somit gibt es viele neue Projekte auf der Code 14 Homepage zu bestaunen.

Bei der Veranstaltung in Siegendorf, die vom 16. bis 18. Oktober stattfindet, sind noch Plätze frei. Die Anmeldung ist hier möglich.

Praktikantin Marwa Ali

Marwa aus Polen studiert in Libanon Computer- und Kommunikationstechnik und absolvierte ein achtwöchiges Praktikum bei qnipp. Zum Abschluss schrieb sie uns:

"Es war ein unvergesslicher Sommer, mit der Möglichkeit bei qnipp zu arbeiten und Österreich zu besuchen. Es war eine ganz neue Erfahrung für mich, mit so professionellen Menschen zusammen zu arbeiten. Ich habe dabei viel gelernt, vor allem über die Meteor Entwicklungsplattform, auf der mein Projekt basierte. Anfangs war nicht immer alles einfach, aber mit Hilfe von Kollegen und meinem Vorgesetzten konnte ich alles Erforderliche lernen und umsetzen. Ich bin stolz, wenn ich sehe, wie mein Projekt verwendet wird. Bei qnipp zu arbeiten zeigte mir, dass man immer Neues dazu lernt und gab mir mehr Vertrauen, in dem was ich tue."

Marwa entwickelte die Projektplattform für die Programmierworkshops.

Vorschau

07. 10. 2015: twenty.twenty #26

Im Oktober findet eine weitere Ausgabe von twenty.twenty zum Thema Blogosphere 2020 statt. Die Keynote wird von Wolfgang Macht, Gründer der Netzpiloten, gehalten. Wie gewohnt beginnt die Diskussion um 18:30. qnipp überträgt sie live im Internet – für alle, die es nicht in den Impact Hub Vienna schaffen.
twentytwenty.at

08. 10. 2015: Workshop Preisfindung mit Alexander Franz

Alexander Franz, Unternehmensberater und Innovationscoach, hat in den letzten dreizehn Jahren ein System zur Preisfindung entwickelt, welches sich besonders für Produkte und Dienstleistungen eignet, die neu auf den Markt kommen. Im Rahmen des Workshops stellt er dieses System vor und erarbeitet anhand der konkreten Fragestellungen einzelner TeilnehmerInnen die Möglichkeiten, wie der Preis gestaltet werden kann. Im Anschluss steht der Vortragende für individuelle Fragen zur Verfügung.

Der Workshop findet in der Gloriette Eisenstadt statt und beginnt um 14:00 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung erforderlich.

10. – 11. 10. 2015: Meteor Global Hackathon

Die Applikationsplattform Meteor erfreut sich steigender Beliebtheit und wurde erst vor wenigen Tagen in der Version 1.2 veröffentlicht. Bei der Recherche zu einem geeigneten Framework für die Umsetzung eines Webshop-Projekts sowie des Anmeldeportals für die Programmierkurse stießen wir auf Meteor und waren nach wenigen Minuten infiziert.

Seitdem ist ein halbes Jahr vergangen, und nun möchten wir unsere bisherigen Erkenntnisse und Erfahrungen bei der Teilnahme am Hackathon anwenden. Geplant ist ein Projekt, das die Brücke vom Internet in die reale Welt schlägt, Schlagwort „Internet of Things“. Mehr möchten wir hier nicht verraten, aber wir werden das Ergebnis im Newsletter präsentieren.

19. 10. 2015: Exchange-Netzwerktreffen für KreativunternehmerInnen

Die Creativwirtschaft Austria veranstaltet das nächste Netzwerktreffen. Das Softwarehaus und Kreativbüro qnipp ist wieder als burgenländische Außenstelle dabei. Über Livestream sehen wir uns den Vortrag über Crowdfunding an und plaudern dann in gemütlicher Runde. Wer dabei sein möchte, ist herzlich eingeladen. Einfach per Facebook oder E-Mail anmelden.
creativwirtschaft.at
Finde uns auf Facebook Empfehle uns einem Freund
Copyright © 2015 qnipp GmbH, All rights reserved.
Meine Adresse von der Liste entfernen  Newsletter Einstellungen ändern  Diese E-Mail im Browser betrachten  
Email Marketing Powered by Mailchimp