Copy

Infolettre Nr. 10, Juli 2016

Verwaltung der Urheberrechte für Bühnen- und audiovisuelle Werke
"Le grand voyage", Dokfilm von Liliana Dias, Drehbuch Béatrice Bakhti und Liliana Dias. Prod. Troubadour Films.
© Troubadour Films

 

Aktuell

Generalversammlung 2016

Die Generalversammlung der SSA fand am 17. Juni im Théâtre Kléber-Méleau TKM in Lausanne statt...
Mehr dazu

Opfer eines Plagiats? Was tun?

Berichten Ihnen Bekannte, sie hätten ein Werk gesehen, das dem Ihrigen stark ähnelt?
Mehr dazu

Mehr Rentenleistungen für Genossenschafterinnen und Genossenschafter

Bislang musste man seit 5 Jahren Genossenschafterin oder Genossenschafter der SSA sein, um in Genuss der Rentenleistungen der SSA zu kommen. Neu...
Mehr dazu

Website von Respect Copyright! in frischem Auftritt

Mit der neuen übersichtlichen Struktur finden Sie schnell und einfach alle wichtigen und notwendigen Informationen...
Mehr dazu

Der SSA-Kulturfonds in Locarno mit einem Aperitif und einer Preisverleihung

Der Kulturfonds der SSA ladet Sie herzlich ein...
Mehr dazu

Die SSA in Locarno

Am Festival von Locarno, unumgänglicher Treffpunkt für alle Filmliebhaber...
Mehr dazu

Zusätzliche Werke: Info für Urheberinnen und Urheber

Eine gemeinsame Werkanmeldung oder zwei einzelne?
Mehr dazu

Endlich ein Mustervertrag für Dokfilme!

Die SSA freut sich, ihren Mustervertrag für Dokumentarfilme (in franz. Sprache) vorzustellen...
Mehr dazu

Unterstützung internationaler Werbung für Bühnenwerke von SSA-Mitgliedern

Der Kulturfonds der SSA fördert die Werbung und den internationalen Bekanntheitsgrad der SSA-Mitglieder und ihrer Werke, die im Ausland auf Tournee sind...
Mehr dazu

Unterstützung der kreativen Projektentwicklung für lange Spiel- und Trickfilme

Die Kulturfonds von SUISSIMAGE und SSA stellen im Rahmen eines Wettbewerbs...
Mehr dazu

Was ein Urheber schrei(b)t
 

„Das kulturelle Produkt wir durch eine kulturelle Dienstleistung ersetzt werden. […] Die Debatte dreht sich um die Frage, wie wir es schaffen können, die unglaublichen Möglichkeiten und die grössere Freiheit auf Internet in Geschäftsmodelle zu übersetzen, die den Kulturschaffenden nützen und ihnen zum Vorteil geraten.“
 
Frédéric Martel über die digitale Revolution und die Finanzierung von Kulturschaffen im Internet, im Gespräch mit Michel Audétat im Rahmen der Generalversammlung 2016 der SSA.

 
Publikation:                                                                                   
Société Suisse des Auteurs, société coopérative (SSA)
 
Redaktion:
Jürg Ruchti und Nathalie Jayet

Mitarbeit an dieser Ausgabe:
Sandra Gerber, Carlo Capozzi, Jolanda Herradi, David Busset

Allgemeine Hinweise                                             

Kontakt