Copy

Infolettre Nr. 5, Mai 2015

Verwaltung der Urheberrechte für Bühnen- und audiovisuelle Werke
"Pause" von Mathieu Urfer, Drehbuch  Mathieu Urfer (in Zusammenarbeit mit Joanne Giger),
Prod. Box Productions.  Foto: Filmcoopi

 
 

Editorial


Am 19. Juni feiert die SSA im Théâtre Vidy-Lausanne ihr 30-jähriges Bestehen. Nach der Generalversammlung um 18.30 Uhr startet um 19.30 Uhr ein künstlerisches und kulinarisches Festprogramm.
 
Ein Anlass, der Pioniere zu gedenken: 32 Urheber unterzeichneten am 30. November 1985 die Gründungsurkunde der SSA. Die SSA löste damit die Schweizer Sektion der SACD ab, welche seit den 40iger Jahren in Genf angesiedelt war. Die Mitgliederzahl wuchs rasch an und erreichte am 1. Januar 1986, als die SSA ihre Tätigkeit aufnahm, bereits 373. Dank gebührt diesen ersten Urheberinnen und Urhebern sowie den 2'400, die ihnen folgten und für die Urheberrechtsverwaltung ihr Vertrauen in unsere Genossenschaft gelegt haben.
 
Grosser Dank gebührt auch den Personen, die in diesen 30 Jahren Zeit und Energie in die Genossenschaft investierten, sei es im Verwaltungsrat, im Präsidium oder als Mitarbeitende. In dieser Zeitspanne hat die Gesellschaft ihre Einnahmen an Entschädigungen um das 6,35-fache vermehrt. Ihre Identität spiegelt die Region, in welcher sie verankert ist: schweizerisch, lateinisch, weltoffen. Die Fachkompetenz der SSA ist auch in den Kreisen der internationalen Dachorganisation Confédération Internationale des Sociétés d’Auteurs et de Compositeurs anerkannt.
 
Unsere Mitglieder möchten wir daran erinnern, dass die Frist zur Anmeldung an das Fest in wenigen Tagen abläuft. Wir danken Ihnen, uns Ihre Antwortkarte bis spätestens am 10. Mai 2015 zurückzuschicken. Rendez-vous in Lausanne-Vidy, um das Erreichte gemeinsam zu feiern – und bis dahin können Sie den zum Jubiläum geschaffenen Animationsfilm anschauen.
 
Jürg Ruchti, Direktor

 

Aktuell

1 Franken 9 Rappen pro Tag: Ja zum RTVG am 14. Juni 2015

Die SSA unterstützt das neue Bundesgesetz über Radio und Fernsehen (RTVG), über welches am 14. Juni 2015 abgestimmt wird. Das neue Gesetz wird den aktuellen Formen von Medienkonsum gerecht und birgt viele Vorteile für Privathaushalte und Unternehmen.
Mehr dazu

Kunstschaffende für das Kopieren ihrer Werke auf Smartphones gerecht entschädigt

Die Hersteller und Importeure von Smartphones, die Konsumenten-organisationen und die Schweizer Verwertungsgesellschaften haben sich bezüglich Urheberrechtsvergütungen auf Smartphones geeinigt.
Mehr dazu

Für Ihre Tourneeverträge

Eine wertvolle Hilfe für Ihre Tourneeverträge, aber auch für einfache Verkaufsverträge, wenn Ihre eigene Kompagnie Ihr Werk aufführt: Unser Leitfaden erklärt Ihnen...
Mehr dazu

Urheberrecht: Deutschland und Frankreich engagieren sich gemeinsam

Vergütung und Urheberrecht müssen stets gewahrt und garantiert werden, die Rolle der Verwertungsgesellschaften wird in diesem Zusammenhang als entscheidend bezeichnet...
Mehr dazu

Stipendien der SSA für das Schreiben von Drehbüchern für Kino-Spielfilme

Ziel dieser Ausschreibung ist die Unterstützung bei der Verfassung von Drehbüchern, die Produktionspotenzial besitzen...
Mehr dazu

30 Jahre SSA! Ein Fest und ein Geburtstagsfilm

Die SSA feiert dieses Jahr ihr 30-jähriges Bestehen! Aus diesem Anlass besetzt Ihre Genossenschaft am Freitag 19. Juni das Theater Vidy in Lausanne und organisiert dort einen festlichen Abend mit künstlerischen Einlagen und...
Mehr dazu

Jahresbericht - Das Jahr 2014 der SSA

Viele Vergütungen an die Urheber und effiziente Verwaltung – ein Erfolg, den es in die Digitalwirtschaft zu übertragen gilt. Jahresbericht 2014 als Download. Wichtige Fakten und Ereignisse 2014 hier

Und wenn ich aus dem Projekt rausfliege?

Für diese Krisensituation sehen die Musterverträge der SSA Regelungen in unterschiedlichen Varianten vor...
Mehr dazu

Nur Bahnhof, wenn Urheberrechtsjargon erklingt?

Falls Sie gerade wieder einmal  einer Jargonblüte kämpfen, profitieren Sie vom Glossar...
Mehr dazu

Unterstützung der SSA bei internationaler Werbung für Bühnenwerke von SSA-Mitgliedern

Der Kulturfonds der SSA fördert neu die Werbung der SSA-Mitglieder und ihrer Werke, die im Ausland auf Tournee...
Mehr dazu

SSA - Unterstützung von Werkaufträgen (Bühnenstücke)

Der SSA-Kulturfonds gewährt Theaterstrukturen Unterstützung bei Werkaufträgen für Bühnenstücke...
Mehr dazu

Was eine Urheberin schrei(b)t
 

Wo es als Hindernis für den grenzenlosen Konsum verschrien wird, geht vergessen, dass das Urheberrecht auch die intime Beziehung zwischen Urheber und Werk schützt. Dieser Bezug macht den Unterschied zwischen Werk und Produkt aus.
 
„Ich habe immer alle meine Kinder geliebt, und die Jahre haben dieser Liebe nichts anhaben können. Es geht hier um Liebe, nicht um Bewunderung, nicht um Stolz, sondern wirklich um Liebe.“
 
Die belgische Bestsellerautorin Amélie Nothomb, als sie befragt wurde, wie sie ihre Werke wohl in 20 Jahren betrachten werde.
 
Gehört in der Radiosendung Vertigo auf dem Westschweizer Sender RTS la 1ère. Anlass des Gesprächs war das Erscheinen ihres Romans "Barbe Bleue".
 
Publikation:                                                                                   
Société Suisse des Auteurs, société coopérative (SSA)
 
Redaktion:
Jürg Ruchti und Nathalie Jayet          

Allgemeine Hinweise                                             

Kontakt