Copy

Hey, <<First Name>>.



Was bekommst Du, wenn Du Frank Zappa, Pink Floyd und Grateful Dead in einen Topf steckst und kräftig durchkochst?

Eine leckere Phish-Suppe.

?

Kennst Du Phish?

Spricht sich wie Fisch…

Nein?

In Amerika spielen sie in den größten Hallen vor tausenden Fans.

Und für die sind sie genau das.

Die neuen Pink Floyd oder Grateful Dead.

Heerscharen von (durchaus auch bewusstseinserweiterten ;-) ) ergebenen Jüngern pilgern zu ihren Konzerten und lassen sich von ihrer Musik mit auf eine stundenlange Reise nehmen.

Und die kann manchmal ganz schön abenteuerlich werden.

Wild mischt die Band Psychedelic Rock, Jazz und Country, Bluegrass und Alternativ Rock, würzt das ganze mit einer großen Schippe Humor, rührt alles ein paarmal durch den Jam Rock-Mixer und erhält ihre weltberühmte Phish-Suppe.

Schön bunt und lecker…

Die Zutaten sind bekannt.

Die Rezepte allerdings streng geheim ;-)

Phish beherrschen etwas, das nur die richtig großen Musiker wirklich gut können.

Sie nehmen sich von allem etwas, lassen sich inspirieren, kochen dann aber ihr eigenes Süppchen.

Und damit sind sie seit 30 Jahren erfolgreich.

-

Wenn Du bei all den musikalischen Eindrücken, die uns jeden Tag einen neuen Trend ins Gehirn pflanzen wollen, nicht Deine Richtung verlieren willst, dann lies meinen neuen Blog-Artikel.

Der hilft Dir hoffentlich, den Überblick zu behalten und weiter an Deiner eigenen Suppe zu kochen.


 

Hier geht's zum Artikel !


ZITAT DER WOCHE

Trey Anastasio

"I belief that being familiar with your gear is more important than having really good gear“

Ganz anders als bei der Vielfältigkeit seiner musikalischen Vorbilder, verlässt sich Chefkoch Trey Anastasio bei seinem Equipment auf altbewährtes.

Er spielt seit seinen Anfängen Gitarren von Paul Languedoc und einen Mesa Boogie Mark III Amp über selbstgebaute Boxen.

Mittlerweile hat er tatsächlich gewechselt und spielt die Amp-Nobelmarke Komet.

Es klingt fantastisch.

Aber ich könnte mir vorstellen, dass er diesem Verstärker auch die nächsten 30 Jahre treu bleibt.

Also.

Lass Dich nicht irre machen.

Bleib auf Deinem Weg und spiele Deine Gitarre.



MACHEN UND LACHEN ;-)



PS: Dieses Wochenende spielen Forced To Mode endlich wieder einmal. Yeah !

Wir sind in Dresden und rocken uns unsere Corona-Depression aus dem Kopf.

Ich freu ma !




 
Hier geht's zum Artikel !
Instagram
Facebook
Website
YouTube
Copyright © 2020 Matthias Kahra | NEWSLETTER, All rights reserved.


Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.

Email Marketing Powered by Mailchimp