Newsletter 3/2015

Stipendienausschreibung


Aktuell können sich Studierende und Promovierende bis zum 1. April 2016 für eine Förderung zum Wintersemester 2016/17 bewerben.
Wir wären Ihnen sehr verbunden, wenn Sie für unsere Ausschreibung aktiv in Ihren Netzwerken werben könnten. Gerne schicken wir Ihnen kostenlos Informationsmaterialien zu. Dafür können Sie das Formular nutzen unter bit.ly/1zH7do7

Aktuell fördert das Avicenna-Studienwerk 145 Stipendiat/innen. Für das Jahr 2016 ist die Aufnahme von insgesamt 120 neuen Stipendiat/innen geplant.


Ausführliche Informationen zum Stipendienprogramm finden Sie auf unserer Website
www.avicenna-studienwerk.de/bewerbung

Rückblick: Aufnahmezeremonie des zweiten Stipendiaten-Jahrgangs

16.11.2015, Osnabrück
Am Montag, den 16.11.2015 wurde der zweite Jahrgang der Stipendiat/innen des Avicenna-Studienwerks, bestehend aus 65 Studierenden und 15 Promovierenden, feierlich aufgenommen. An der Aufnahmezeremonie in der Schlossaula der Universität Osnabrück nahm auch Staatsministerin Aydan Özoğuz teil. In ihrer Festrede sagte Özoğuz: „Avicenna ist eine der bildungspolitisch bedeutendsten Initiativen der letzten Jahre. Ich bin überzeugt davon, dass das Studienwerk dazu beitragen kann, den Diskurs in Deutschland über den Islam und das Muslimbild zu entspannen. Die Preisträger stehen für die Normalität von Muslimsein und Deutschsein.“

Wir danken allen Gästen und wünschen unseren neuen Stipendiat/innen viel Erfolg!

Berichte sowie Impressionen zur Veranstaltung:
BMBF - bit.ly/1MrnBS9
NOZ - bit.ly/1HWaNik
Pressemitteilung - bit.ly/1NIDxBb
Fotos: on.fb.me/1MW0z3P

Informationsveranstaltungen des Avicenna-Studienwerks

Unser Studienwerk wird auch in den kommenden Monaten bundesweit an verschiedenen Hochschulstandorten von unseren Stipendiat/innen vorgestellt, um für unser Förderprogramm zu werben. Folgende Informationsveranstaltungen stehen an:
  • Erlangen, Mittwoch 13.01.2016
  • Leipzig, Freitag 05.02.2016
Bis Ende Februar 2016 ist noch die Durchführung von Informationsveranstaltungen in folgenden Städten geplant: Aachen, Berlin, Bochum, Braunschweig, Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Erlangen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Hildesheim, Kiel, Köln, Münster, Osnabrück, Stuttgart, Wuppertal.

Nähere Informationen zu den kommenden Veranstaltungen erhalten Sie auf unserer Website unter bit.ly/1NdGHLQ

Prof. Dr. Bülent Uçar hat den Bundesverdienstkreuz erhalten


Avicenna-Vorsitzender Prof. Dr. Bülent Uçar wurde am 1. Oktober 2015 vom Bundespräsidenten Joachim Gauck im Schloss Bellevue für seine Pionierarbeit mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Auf der Webseite des Bundespräsidenten heißt es: "Bülent Uçar leistet Pionierarbeit im Bereich der Islamischen Religionspädagogik, einem für das Zusammenleben in der Bundesrepublik zentralen Bereich (...) Bülent Uçar ist national wie international ein gefragter Ansprechpartner und Vermittler für Politik und Öffentlichkeit (...) Darüber hinaus hat er im Jahr 2012 das Avicenna-Studienwerk mit gegründet, ein Begabtenförderungswerk für sozial engagierte muslimische Studierende und Promovierende. Seit Gründung des Studienwerkes hat er das Amt des Vorsitzenden inne."

Wir gratulieren Herrn Prof. Dr. Bülent Ucar ganz herzlich für diese Auszeichnung und wünschen ihm weiterhin Kraft, Ausdauer und Gottes Segen für sein produktives Wirken in Wissenschaft und Gesellschaft.

Weitere Informationen unter: bit.ly/1KDdiGB

Stipendiatisches

Treffen der Regionalgruppe Berlin mit dem Bundestagsabgeordneten Swen Schulz (SPD)


Am Mittwoch, den 10.12.2015 traf sich die Regionalgruppe Berlin mit dem Bundestagsabgeordneten und Mitglied des Haushaltsausschusses Swen Schulz im deutschen Bundestag. Unsere Stipendiat/innen erhielten die Möglichkeit, sich u.a. über die Bildungspolitik und Flüchtlingsthematik in einer lebendigen Diskussion mit Herrn Schulz auszutauschen.

Wir bedanken uns bei Herrn Schulz für die besonderen Einblicke in die aktuellen Themen und den regen Austausch.

Die Hinterhofmoschee ist besser als ihr Ruf

Deutschlandfunk, 3. Dezember 2015

Hinterhofmoschee: Das klingt nach Tristesse. Islamverbände und Politiker plädieren deshalb für große, repräsentative Vorzeigemoscheen. Doch die kleinen Hinterhofmoscheen, die sich deutschlandweit im Lauf der Jahre entwickelt haben, seien viel demokratischer, wie ein junger Architekt in seiner Doktorarbeit zeigen will. Hinterhofmoscheen seien viel familiärer. 

Das vollständige Interview mit unserem Stipendiaten Mehmet Bayrak können Sie hören bzw. lesen unter: bit.ly/1XW8vwr 

Mit Avicenna die Welt erkunden

Sydney, Johannisburg, Istanbul, Dublin ... – dies ist nur eine Auswahl von attraktiven Städten, wo momentan Avicenna-Stipendiat/innen einen studienbezogenen Auslandaufenthalt absolvieren. Hafssa El-Bouhamouchi und Ouassima Laabich verbringen derzeit ihr Auslandssemester in Amman (Jordanien).

Sie können den Alltag, die Erfahrungen und Eindrücke der beiden Stipendiatinnen auf den folgenden Seiten verfolgen:
  1. Hafssa El-Bouhamouchi: "Search for knowledge while breaking through borders"
  2. Ouassima Laabich: "Not all those who wander are lost!"
Das Avicenna-Studienwerk wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung, die Stiftung Mercator sowie private Spenden gefördert.

Copyright © 2015 Avicenna-Studienwerk e.V., Alle Rechte vorbehalten.



Newsletter abbestellen

Avicenna-Studienwerk e.V.
Kamp 81-83, 49074 Osnabrück

T: 0541-440 113 04
F: 0541-440 113 05

info@avicenna-studienwerk.de
www.avicenna-studienwerk.de
www.facebook.com/AvicennaStudienwerk
 
Facebook
Twitter