Copy
Newsletter von Ramona Pop, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus und direkt gewählte Abgeordnete in Berlin-Mitte
View this email in your browser
Facebook
Website
Email
Twitter
           
 

Liebe Leserinnen und Leser,

 
am 25. Mai hat die Initiative „100 % Tempelhofer Feld“ den Volksentscheid gewonnen und damit die Senatsplanungen klar abgestraft. Die Berlinerinnen und Berliner haben kein Vertrauen mehr in den Wowereit-Senat. Dies habe ich auch Woche für Woche an unseren Wahlkampfständen und in unzähligen Gesprächen zu spüren bekommen. Für mich ist klar: Moderne Stadtplanung geht nur mit den Bürgerinnen und Bürgern und nicht von oben herab. Für eine soziale und demokratische Stadtentwicklungspolitik müssen wir alle Menschen der Stadt mitnehmen und beteiligen. 
Besonders freue ich mich über das gute Abschneiden der Grünen zur Europawahl in unserem Bezirk. Mit 24,7 % sind wir in Mitte stärkste Kraft und haben 3.792 Wählerinnen und Wähler dazugewonnen. Danke an alle Bürgerinnen und Bürgern in Mitte, die uns ihr Vertrauen ausgesprochen und uns ihre Stimme gegeben haben sowie all unseren Helferinnen und Helfern.


Herzliche Grüße, Ramona Pop
 
Nach dem Volksentscheid – Berlin will einen Neuanfang
Herzlichen Glückwunsch an „100% Tempelhof“! Der rot-schwarze Masterplan wird nicht in Beton gegossen, die Stadt hat dem Senatsplan eine klare Absage erteilt. Die Menschen in Berlin trauen dieser Koalition eine Entwicklung des Feldes offenbar nicht zu. Das Ergebnis ist ein klares Misstrauensvotum gegenüber dem Senat. weiterlesen
Besuch der Mauergedenkstätte Bernauer Straße
Deutsch-deutsche Geschichte greifbar machen - das ist eines der Ziele der Gedenkstätte Berliner Mauer. Wo früher die Grenze zwischen Ost und West verlief, befindet sich heute auf dem ehemaligen Grenzstreifen die Gedenkstätte an der Bernauer Straße. In diesem Jahr jährt sich der Berliner Mauerfall zum 25. Mal. Aus diesem Anlass besuchte Ramona Pop zusammen mit der bündnisgrünen Fraktion des Abgeordnetenhauses diesen historischen Ort. weiterlesen
BER Desaster und Koalitionskrise – wo ist Wowereit?
Missmanagement, Bilanzkosmetik und nun auch Korruption am BER – deutlicher kann ein Aufsichtsrat nicht versagen. Die Wowereitsche Strategie des “Weiter so” am BER ist fatal gescheitert. Jetzt muss dringend aufgeklärt werden, ob es noch mehr Korruptionsfälle gibt. Hartmut Mehdorn ist stets als Kritiker von Ausschreibungskriterien aufgetreten, das rächt sich nun. weiterlesen
Marktschlendern mit Reinhard Bütikofer
Der Arkonaplatz, mitten im Wahlkreis von Ramona Pop, liegt ein wenig versteckt in der nördlichen Rosenthaler Vorstadt im Bezirk Mitte. Auf diese Weise konnte er bis heute seine entspannte Atmosphäre bewahren, während es auf anderen Plätzen in der Gegend durchaus quirliger zugeht. Freitags, wenn die Händlerinnen und Händler die Fläche mit ihrem Wochenmarkt beleben, herrscht hier ein sehr entspanntes und familiäres Miteinander. weiterlesen
Tolle Stimmung beim Tag der offenen Tür
Am 17. Mai 2014 hatten alle Berlinerinnen und Berliner wieder einmal die Möglichkeit, beim Tag der offenen Tür des Berliner Abgeordnetenhauses mit den Abgeordneten ins Gespräch zu kommen und das Landesparlament zu erkunden. Ramona Pop begrüßte am bündnisgrünen Info-Stand in der Wandelhalle die vielen Besucherinnen und Besucher. weiterlesen
Green Moabit – für mehr Klimaschutz
Am 12. Mai 2014 besuchte Ramona Pop zusammen mit der bündnisgrünen Abgeordnetenhausfraktion das Unternehmensnetzwerk Moabit und die Firma Craiss-Logistik-Berlin. Olaf Moll aus dem Vorstand der Initiative erläuterte in einem kurzen Vortrag die Ziele des Netzwerkes. Die Standortbedingungen für Unternehmen im Bezirk sollen verbessert und die Attraktivität für AnwohnerInnen und BesucherInnen erhöht werden. weiterlesen
Stadtgespräch: Was die Stadt zusammenhält
Am 7. Mai 2014 diskutierte Ramona Pop in der St.-Adalbert-Gemeinde in ihrem Wahlkreis mit Vertreterinnen und Vertretern aus Kirche und Politik über die Herausforderungen eines friedlichen Zusammenlebens aller Bürgerinnen und Bürger in einer Metropole wie Berlin. Fragen wie die nach dem Umgang mit den Flüchtlingen in unserer Stadt, mit Gewalt oder nach der Miet- und Wohnungsproblematik wurden den Diskussionsteilnehmern gestellt und in der gut besuchten Veranstaltung ausführlich diskutiert.  weiterlesen
Steuerschätzung – Investitionen erhöhen
Mit 390 Millionen Euro Mehreinnahmen kann Berlin bis 2015 aufgrund der guten Wirtschaftslage rechnen. Mit Perspektive bis 2018 ist noch weiter mit steigenden Einnahmen zu rechnen, der Trend wird sich fortsetzen. Der Hüter des Stadtsäckels, Finanzsenator Nußbaum, sieht dennoch keinen Raum für Investitionen in Berlins Zukunft. Währenddessen verfällt die städtische Infrastruktur zusehends. weiterlesen
5-Milliarden-Marke am BER überschritten: Kein neues Geld ohne solide Planung
Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Aus Brandenburg hört man, dass die Marke von fünf Milliarden Euro Gesamtkosten am BER überschritten wird. Aber niemand weiß wofür, denn auch zwei Jahre nach dem Debakel ist kein Fortschritt auf der Baustelle in Sicht. weiterlesen
Grüne Fraktion gedenkt der Aufdeckung des Wahlbetrugs bei den DDR-Kommunalwahlen 1989
Vor 25 Jahren, am 7. Mai 1989, fanden die letzten Kommunalwahlen in der DDR statt. 98,85 % Zustimmung – so lautete das offizielle Ergebnis, verkündet durch den damaligen Wahlleiter Egon Krenz. Doch die von den oppositionellen Kräften in der DDR durchgeführten Wahlkontrollen konnten der DDR-Regierung flächendeckende Wahlfälschungen nachweisen. Gegen die Stimmmanipulationen gingen Bürgerinnen und Bürger in Leipzig und Berlin auf die Straße und protestierten. Diese Proteste werden heute als wichtiger Auslöser für die friedliche Revolution im Herbst 1989 angesehen. weiterlesen
Zu Gast im “Grünen Fuchs”
Am 29. April besuchte Ramona Pop die Reinickendorfer Kreismitgliederversammlung im „Grünen Fuchs“. Zentrales Thema der Diskussionsveranstaltung war die rot-schwarze Halbzeitbilanz. Außerdem wurde erörtert, welche grünen Initiativen in der zweiten Hälfte der Legislaturperiode auf den Weg gebracht werden sollen. weiterlesen
© 2014 Ramona Pop, MdA. Alle Rechte vorbehalten.

Newsletter bestellen? Klicken Sie dafür hier und schicken Sie die dann aufgerufene E-Mail einfach ab.

Newsletter abbestellen? Klicken Sie dafür hier und schicken Sie die dann aufgerufene E-Mail einfach ab.