Copy
Newsletter von Ramona Pop, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus und direkt gewählte Abgeordnete in Berlin-Mitte
View this email in your browser
Facebook
Website
Email
Twitter

Sehr geehrte Damen und Herren, 

liebe Freundinnen und Freunde,
 
ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende. Mit dem Rücktritt von Klaus Wowereit und der Wahl von Michael Müller zum neuen Regierenden Bürgermeister verbindet sich die Erwartung, dass die zentralen stadtpolitischen Fragen in Berlin angegangen werden und der politische Stillstand ein Ende hat. Michael Müller bleiben noch knapp zwei Jahre, um die drängenden Probleme der Stadt anzugehen und die Chancen zu nutzen. Das wachsende Berlin mit all seinen Potenzialen und Herausforderungen braucht politische Gestaltung und Dialogbereitschaft, damit alle an dieser Entwicklung teilhaben können.

Und Michael Müller muss dafür Sorge tragen, dass der BER nicht zur Bauruine verkommt. Nach dem angekündigten Mehdorn-Rückzug muss er nun zügig erklären, ob der angekündigte Eröffnungstermin Ende 2017 weiter Bestand hat oder nur eine Beruhigungspille gewesen ist. Nicht zuletzt stellt sich die Frage, ob der BER die 6 Milliarden-Euro-Marke reißen wird.

In den letzten Wochen war ich auch wieder viel in der Stadt unterwegs und suchte das direkte Gespräch mit den Berlinerinnen und Berliner, mit Initiativen, mit Verbänden und Unternehmen. So war ich sehr beeindruckt vom Engagement der Alexianer, die gemeinsam mit der Caritas in sehr kurzer Zeit die Flüchtlingsunterkunft im St.-Hedwig Krankenhaus auf die Beine gestellt haben. 

Ich wünsche allen frohe Festtage, eine geruhsame Zeit zwischen den Jahren und einen guten Rutsch!

Herzliche Grüße, Ramona Pop
Neue Flüchtlingsunterkunft in Mitte
Am 12. Dezember besuchte Ramona Pop die Flüchtlingsunterkunft im vorübergehend leerstehenden Bettenhaus des St. Hedwig Krankenhauses in ihrem Wahlkreis. Etwa 100 Flüchtlinge können hier eine Unterkunft finden. Caritas und Alexianer reagieren damit schnell und unbürokratisch auf die zunehmende Not von Flüchtlingen und die fehlenden Unterbringungsmöglichkeiten in Berlin. Die Betreuung der Flüchtlinge im Haus übernehmen die Mitarbeiter der Caritas. 
weiterlesen
Verabschiedung von Klaus Wowereit im Abgeordnetenhaus
Ramona Pop verwies in ihrer Rede zur Verabschiedung von Klaus Wowereit auf dessen politische Lebensleistung, vor der sie hohen Respekt hat. Im Gegensatz zu vielen anderen Politikern wusste er, wann endgültig Schluss ist. Aber er hinterlässt der Stadt auch ein schweres Erbe, nicht zuletzt wegen des Chaos am Hauptstadtflughafen BER.
Hier gibt es die Rede zum Nachschauen.
Digitale Wirtschaft in Berlin
Am 26.11.2014 war Ramona Pop zusammen mit Marc Urbatsch, Fraktionssprecher der grünen BVV-Fraktion, und dem Bürgerdeputierten Taylan Kurt zu einem Unternehmensbesuch bei dem Crowdfunding-Software-Entwickler TABLE OF VISION in Berlin-Mitte. weiterlesen
Wasserbetriebe: Investitionen für mehr Effizienz und Nachhaltigkeit
Am 26. November hielt Ramona Pop das Grußwort bei der Personalversammlung der Berliner Wasserbetriebe (BWB) – Abwasserentsorgung: weiterlesen
Unterwegs im Kiez: Kitabesuch am Arkonaplatz
Am 10. Dezember 2014 besuchte Ramona Pop in ihrem Wahlkreis die Kindertagesstätte in der Fürstenberger Straße. Nach dem umfassenden Umbau mit Erweiterung der Räumlichkeiten 2011 und dem großzügigen Außengelände werden den Kindern hier tolle Möglichkeiten zur persönlichen Entwicklung geboten. Aktuell bietet die Einrichtung Platz für 180 Kinder. weiterlesen
Drehorgelaktion mit der Heilsarmee auf dem Kollwitzplatz
Die Weihnachtsfeier der Heilsarmee Berlin-Prenzlauer Berg, zu der ca. 150 Bedürftige am Heiligen Abend eingeladen werden, wird seit mehreren Jahren in einem großen Berliner Hotel gefeiert. Um für die Feier die nötigen Spenden zusammen zu bekommen, gab es am 13. Dezember während der Marktzeit auf dem Kollwitzplatz eine Drehorgelaktion mit Politikern. Für Ramona Pop eine Herzensangelegenheit, beim Füllen der Sammelbüchse tatkräftig zu helfen und Drehorgel zu spielen. weiterlesen
Salongespräch im Rathaus Charlottenburg
Ramona Pop war am 03. Dezember 2104 auf Einladung von Stefan Evers, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU im Abgeordnetenhaus, als Gesprächspartnerin zu Gast in der Reihe “Salongespräch” im Rathaus Charlottenburg.
In einer breiten Diskussions- und Gesprächsrunde wurde teilweise kontrovers über die Themenfelder Flüchtlingspolitik, Olympiabewerbung, Bildungspolitik und Bezirksfinanzen diskutiert. weiterlesen