Copy
Newsletter von Ramona Pop, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus und direkt gewählte Abgeordnete in Berlin-Mitte
View this email in your browser
Facebook
Website
Email
Twitter

Sehr geehrte Damen und Herren, 

liebe Freundinnen und Freunde,
 
S-Bahn, BER, Personalmangel im Öffentlicher Dienst, Sanierungsstau, Energiewende, Wohnungs- und Liegenschaftspolitik, Flüchtlingspolitik - der rot-schwarze Senat befindet sich seit der Rücktrittsankündigung von Klaus Wowereit im Tiefschlaf und viele wichtige und notwendige Entscheidungen für Berlin liegen auf Eis. Es wird höchste Zeit, dass der Senat endlich die zahlreichen Aufgaben in der Stadt angeht, die Hängepartie muss ein Ende haben. Zusammen mit den anderen Oppositionsfraktionen machen wir Druck, den Nachfolger von Klaus Wowereit bereits am 27. November 2014 zu wählen. Berlin braucht eine handlungsfähige Regierung und keinen rot-schwarzen Stillstand.
 
Unsere bündnisgrüne Fraktion hat in den letzten Wochen zahlreiche aktuelle Themen in das Berliner Parlament eingebracht. So muss Berlin endlich die dringend notwendige Schulsanierung anpacken. Bröckelnder Putz, Fenster, die aus ihren Rahmen fallen oder Decken, die einstürzen, sind keine Seltenheit mehr an Berliner Schulen. Kein Wunder, fährt das Land Berlin doch seine Schulen seit Jahren auf Verschleiß. Oder unsere Initiative zur Abschaffung der Früheinschulung, die vielen Eltern am Herzen liegt, wird von der Koalition auf die lange Bank geschoben.
 
Nachdem der Regierende Bürgermeister in spe, Michale Müller, noch als Verkehrssenator bei der S-Bahn-Ausschreibung gepatzt hat und das S-Bahn-Chaos bis ins Jahr 2020 verlängert hat, fordern wir vom Senat, die Ausschreibung der S-Bahn aufzuheben und neu zu starten. Die jetzige S-Bahn Ausschreibung ist mit dem Aussteigen des letzten Mitbewerbers neben der Deutschen Bahn faktisch gescheitert. Anstatt nun zügig zu handeln, lautet auch hier die aktuelle Senatsdevise: Stillstand statt Regieren.


Unsere Stadt zeigt dagegen, wie viel Potential sie hat, im Gegensatz zum Senat. Wieder konnte ich mich bei zahlreichen Besuchen von der Kreativität und dem Engagement unzähliger Menschen, Unternehmen und Initiativen überzeugen.
 
Und nun wünsche ich wie immer viel Spaß bei der Lektüre meines Newsletters.
 
Herzliche Grüße, Ramona Pop
Aufdecken, Aufklären, Verändern – NSU-Konferenz in Berlin
Am 08. November 2014 fand die gemeinsame Konferenz der bündnisgrünen Fraktionen von Bundestag und Berliner Abgeordnetenhaus zu den Konsequenzen aus dem NSU-Terror. Auch die Berliner Polizei war der Einladung gefolgt und mit ihrem Präsidenten Klaus Kandt ebenso vertreten wie Oliver Stepien, Leiter des Berliner Staatsschutzes, der mit den Teilnehmern die notwendigen Veränderungsprozesse beleuchtete. weiterlesen
25 Jahre Großdemo am Alexanderplatz – Lesung mit Marianne Birthler
Gut besucht war die Lesung und Diskussion mit Marianne Birthler, ehemalige Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, in der Galerie „weisser elefant“ in der Auguststraße. Auf Einladung von Ramona Pop stellte sie ihre Autobiografie „Halbes Land. Ganzes Land. Ganzes Leben“ einem interessierten Publikum vor. weiterlesen
Pflegepatenschaft für Stolpersteine
Ramona Pop übernahm für die Stolpersteine der Familie Tuchler in der Kremmener Straße 7 bei ihr im Wahlkreis eine Patenschaft. Das Schicksal der Familie hat sie sehr berührt: “Nachdem Jette Tuchler für ihren blinden Ehemann, ihre drei Kinder und für sich selbst 1942 die Vermögenserklärungen unterschrieb, wurde die Familie fünf Tage später nach Riga deportiert und ermordet. Mit meiner Pflegepatenschaft will ich dazu beitragen, dass die Steine auch weiterhin ein sichtbarer Teil in unserer Erinnerungskultur sind und glänzend bleiben.” weiterlesen
Unternehmensbesuch bei Bayer HealthCare
Zusammen mit Nicole Ludwig, Sprecherin für Wirtschaft der bündnisgrünen Abgeordnetenhausfraktion, und dem gesundheitspolitischen Sprecher Heiko Thomas besuchte Ramona Pop am 14. November 2014 Bayer HealthCare in der Müllerstraße. Stark beeindruckt war sie vom „CoLaborator“, der Start-ups vollständig eingerichtete Labor- und Büroinfrastruktur zur Verfügung stellt. weiterlesen
Berliner Märchentage im Abgeordnetenhaus
Auch in diesem Jahr finden wieder während der Berliner Märchentage “Märchenstunden” im Berliner Abgeordnetenhaus statt. In diesem Jahr liegt der Themenschwerpunkt der Märchentage auf dem Vereinigten Königreich. In der Wandelhalle las Ramona Pop den kleinen Zuhörerinnen und Zuhörern zwei Märchen aus Irland vor. 
weiterlesen
Sprechstunde im Bürgerbüro
Am 19. Dezember 2014 lädt Ramona Pop zu ihrer nächsten Bürgersprechstunde im Kiez-Büro in der Wolliner Straße 16 am Arkonaplatz ein. Von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger im Büro vorbeischauen und ihre Fragen und Anliegen persönlich mit ihr besprechen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.