Copy
Newsletter von Ramona Pop, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus und direkt gewählte Abgeordnete in Berlin-Mitte
View this email in your browser
Facebook
Website
Email
Twitter

Sehr geehrte Damen und Herren, 

liebe Freundinnen und Freunde,

pünktlich zur Sommerpause erscheint unsere Halbzeitbilanz der aktuellen Wahlperiode. „Natürlich Grün – Ganz Berlin im Blick“ informiert ausführlich über unsere Arbeit und gibt einen guten Überblick über die Projekte, die wir aus der Opposition heraus auf den Weg gebracht haben. 

Die Stadt diskutiert derzeit über eine mögliche Olympiabewerbung Berlins. Es ist bezeichnend für das Handeln rot-schwarzen Senats, dass er ohne Beteiligung des Parlaments die Interessenbekundung eingereicht hat. Offensichtlich haben SPD und CDU nichts aus der Niederlage beim Tempelhof-Volksentscheid gelernt. Viele Fragen stellen sich um die Olympiabewerbung, nicht zuletzt die Kostenfrage. Es geht nicht um ein plattes Ja oder Nein, bist du dafür oder bist du dagegen. Aus meiner Sicht müssen die Risiken, aber auch Chancen von Olympia in Berlin offen diskutiert werden. Eines ist jedoch klar: wenn Olympia das nächste Wowereitsche Pannenprojekt werden soll, ist es zum Scheitern verurteilt. 

Ich wünsche wie immer viel Spaß bei der Lektüre und allen einen schönen und erholsamen Sommer!

Herzliche Grüße, Ramona Pop

 
Ganz Berlin im Blick – Die grüne Halbzeitbilanz
Zur Halbzeit der aktuellen Wahlperiode ziehen wir Bilanz und richten den Blick nach vorne. Wie steht es um Berlin nach zweieinhalb Jahren Großer Koalition?
Wir beleuchten nicht nur kritisch die Regierungsarbeit, sondern dokumentieren auch unsere Arbeit – die Initiativen und Konzepte der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus. weiterlesen
Olympia darf nicht das nächste Wowereit-Pannenprojekt werden
Olympia und Berlin – passt das überhaupt zusammen? Trotz Tempelhof-Niederlage scheint es der Senat noch nicht begriffen zu haben. Die drängendsten Fragen sind nicht die Kosten, marode Sportstätten oder gar die mangelnde Gastfreundschaft der Berliner. Das größte Problem ist das verloren gegangene Vertrauen der Berlinerinnen und Berliner in diesen Senat. weiterlesen
Veranstaltungstipp: Olympische & Paralympische Sommerspiele in Berlin – ja, nein, vielleicht?
Wie könnten Olympische und Paralympische Sommerspiele in Berlin aussehen, die zur Hauptstadt passen?  Wir wollen mit einem Werkstattgespräch mit ExpertInnen, AkteurInnen und Interessierten zu dieser Debatte beitragen und laden Sie herzlich ein. weiterlesen
Wie weiter mit dem ICC?
Auf Einladung der bündnisgrünen Abgeordnetenhausfraktion diskutierten Architekten, Stadtplaner und Immobilienexperten über ein „altes Zukunftsthema“, welches dringend nach Lösungen verlangt. Berlin muss ein geeignetes und wirtschaftlich tragfähiges Lösungskonzept für die weitere Nutzung des ICC finden und voranbringen. weiterlesen
Zentraler Tag der offenen Tür bei der Berliner Feuerwehr
Bei hochsommerlichen Temperaturen kamen über 30.000 Berlinerinnen und Berliner zum diesjährigen Tag der offenen Tür der Berliner Berufs- und Freiwilligen-Feuerwehr nach Charlottenburg. Einsatzvorführungen, eine riesige Fahrzeugschau und ein unterhaltsames Rahmenprogramm sorgten für einen spannenden Sonntag. Im Gespräch mit dem Landesbranddirektor Wilfried Gräfling informierte sich Ramona Pop über die Arbeit und die aktuellen Probleme bei der Berliner Feuerwehr. weiterlesen
Zu Gast in Steglitz-Zehlendorf
Am 08. Juli war Ramona Pop bei der Kreismitgliederversammlung in Steglitz-Zehlendorf zu Besuch. Thema der Diskussionsveranstaltung war die Halbzeitbilanz der aktuellen Wahlperiode und die Schwerpunktsetzung der bündnisgrünen Fraktion mit Hinblick auf 2016. weiterlesen
Studie zum BER – Fass ohne Boden
Ramona Pop eröffnete am 13. Juni 2014 die Grüne Flughafenkonferenz im Berliner Abgeordnetenhaus, bei der die in Auftrag gegebene Studie zur Wirtschaftlichkeit des BER offiziell vorgestellt wurde. Viele Gäste aus Politik, Medien und Bürgerinitiativen folgten der Einladung. weiterlesen
© 2014 Ramona Pop, MdA. Alle Rechte vorbehalten.

Newsletter bestellen? Klicken Sie dafür hier und schicken Sie die dann aufgerufene E-Mail einfach ab.

Newsletter abbestellen? Klicken Sie dafür hier und schicken Sie die dann aufgerufene E-Mail einfach ab.