Copy
Pro Velo Thurgau Newsletter 1/2014
View this email in your browser

Velostation Frauenfeld

Das Provisorium sieht gar nicht provisorisch aus


Kein Mensch macht sich Sorgen um sein Auto, wenn es den ganzen Tag am Bahnhof steht. Beim Velo ist das ein wenig anders. Diebstahl und Vandalismus gehören leider zur Tagesordnung. Wer mit dem Velo zum Zug möchte, verwendet dafür meist einen schlecht gewarteten und alten Bahnhofsgöppel. Für die Sicherheit auf dem Pendelweg nicht unbedingt förderlich, geschweige denn bequem. Deshalb haben wir uns mit einer Petition für die erste Velostation im Thurgau eingesetzt und immerhin ein Provisorium herausgeholt. Seit dem 10. März wird nun die eine Seite der P+R Halle umgebaut und was wir gesehen haben sieht sehr vielversprechend aus. Die Eröffnung ist im Mai vorgesehen. Bei reger Nutzung werden hoffentlich bald auch auf der anderen Seite des Gebäudes die Autoparkplätze verschwinden um Platz für weitere Velos zu machen, damit eine der schönsten Velostationen der Schweiz entsteht. So schön und beliebt, dass aus dem Provisorium ein "Providurium", also eine dauerhaft Anlage, wird.
 

Veloroutennetz Amriswil

Sieht aus wie ein Busstreckennetz

Eine Velokarte aus Paris inspirierte uns dazu, das Amriswiler Veloroutennetz wie ein Bus- oder Tramstreckennetz aussehen zu lassen. Mit Farben und Nummern soll die Orientierung leicht verständlich und auch für Kinder begreifbar sein. Erfreulicherweise liess sich die Arbeitsgruppe und der Stadtrat von unserer Idee überzeugen. Analog der Karte sollen die Routen auch im öffentlichen Raum erkennbar sein. Wie das umgesetzt werden könnte, ist Gegenstand eines Signalisationskonzeptes, an dem wir zurzeit arbeiten. Eine Schwierigkeit dürften die erlaubten Farben sein, die man im Strassenraum verwenden darf. Der Bund gibt da sehr strikte Vorgaben. Es wird von uns also Einfallsreichtum verlangt, um dieses Problem zu umgehen.



Besuch unsere Homepage für eine hochauflösende Version.

Vom Einkauf und Lastenräder

Vom 20. bis 22. März zeigten wir in Kreuzlingen, wie man mit dem Velo einkaufen kann.


Im letzten Mikrozensus des Bundes ergab eine Untersuchung, dass 40% der Kunden von Einkaufszentren eine Weglänge von weniger als einem Kilometer zurücklegen, um ihren Einkauf zu tätigen. 60% der Kunden kaufen so wenig ein, dass sie dafür nur eine Tragtasche benötigen. Ideale Voraussetzungen also, für den Einkauf das Velo zu verwenden? Leider mitnichten. Nur gerade 6% der Kunden gehen jeweils mit dem Velo einkaufen. Dabei könnte man auch locker den Familien-Wocheneinkauf erledigen, sofern man dafür ausgerüstet ist. Wie das geht, haben wir vielen interessierten Kunden im Einkaufzentrum Karussell zeigen können. Besonders beeindruckt hat das holländische Lastenrad mit Tretunterstützung und stufenloser automatischer NuVinci-Schaltung, aber auch die Kinderversion des Schwertransporters wusste zu überzeugen.

Wer unser Stand verpasst hat findet auf unserer Homepage einen nützlichen Ratgeber zum Thema Einkaufen mit dem Velo.

An dieser Stelle ein Dankeschön an TdS-Rad AG, an DoubleDutch GmbH, an Coop Kreuzlingen, an den Technischen Dienst des Einkaufszentrums Karussell und an die freiwilligen StandbetreuerInnen für die grossartige Unterstützung und den Beitrag zur Förderung des Velo als Alltagsverkehrsmittel.


 

Mehr Stimmen für's Velo!

Um Einfluss zu gewinnen und Veränderungen zu bewirken zählt jedes Mitglied


Noch bis Ende April läuft unsere Aktion "Mehr Stimmen für's Velo!". Letzte Chance also, den Nachbarn, die Mitarbeiterin oder den Kollegen aus dem Bekanntenkreis von einer Mitgliedschaft bei Pro Velo Thurgau zu überzeugen und dabei einen Wellness-Tag samt Mittagessen für zwei Personen im Wert von 198 Franken im Hotel Golfpanaroma in Lipperswil zu gewinnen. Dazu können Sie die mit der GV-Einladung im Januar zugestellte Spezialkarte ausfüllen lassen - oder das Online Formular auf unserer Homepage verwenden, mit Angabe Ihrer Mitgliedernummer im Kommentarfeld vermerkt, damit wir den Gewinn einer Person zuordnen können. Die Preisverlosung findet in der ersten Maiwoche statt.
Share
Tweet
Forward to Friend

Thurgauer Velokalender:


26. April 2014: Velobörse Frauenfeld

17. Mai 2014: Miteinander im Verkehr; Aktionstag der Stadtbus Kreuzlingen und Pro Velo Thurgau

14. - 15. Juni 2014: Säntis Classic Rad-Event Weinfelden

5. Juli 2014: Eröffnung Bahnhofstrasse Amriswil

Weitere Termine finden Sie auf unserer Homepage

Velofahrkurse "Sicher im Sattel"


26.04. Aadorf
26.04. Horn
30.04. Märstetten
03.05. Bischofszell
03.05. Altnau
07.05. Eschlikon
10.05. Bettwiesen
10.05. Sirnach
14.05. Erlen
17.05. Steckborn
17.05. Kreuzlingen
21.05. Amriswil
24.05. Frauenfeld (Vm&Nm)
11.06. Arbon
14.06. Romanshorn
14.06. Wängi
18.06. Sulgen
21.06. Neukirch-Egnach
21.06. Tägerwilen
25.06. Diessenhofen
28.06. Weinfelden (Vm&Nm)



Hier anmelden!
 

Video der Woche


Schreiner aufgepasst: Von Möbeln oder Hausbau gelangweilt? Wie wäre es mit einem Velo? Mit diesem Holzrad ist man jedenfalls nicht auf dem Holzweg!


 

Holländische Lastenräder



 

Weil Velofahren durstig und hungrig macht
 

Vorsicht beim Vortritt - Unfälle vermeiden und E-Bike gewinnen!
 

196 Velos kontrolliert


In Zusammenarbeit mit der Sekundarschule Altnau haben wir bei 196 Oberstufenschülerinnen und -schülern eine Velokontrolle durchgeführt. Das Resultat war ernüchternd: Rund 60% der Velos mussten beanstandet werden, davon rund 70% wegen abgenutzten Bremsklötzen. Vielfach waren auch die Pneus abgefahren. Mit einem Schreiben der Schule und einem Kontrollblatt wurden die Eltern über das Ergebnis ihrer Sprösslinge informiert.


 

Mehr Stimmen für's Velo!
 

Mehr Mitglieder für eine starke Velolobby im Thurgau!

Folgen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Facebook
Besuchen Sie unsere Homepage
Besuchen Sie unsere Homepage
Copyright © 2014 Pro Velo Thurgau, All rights reserved.


Email Marketing Powered by Mailchimp