Copy

AFA NEWS


AFA Summer Pop-up Shop
Wie schaut's aus, Anita Steinwidder?
Support Ukraine: AFA vernetzt Modeszenen
 




                    View this email in your browser
                   
                    Click here for English version

AFA SUMMER POP-UP SHOP

SWIMWEAR, JEWELRY, BEACH READS 



Am 18. Mai startet der dreiwöchige AFA SUMMER POP-UP SHOP im AFA Offspace! Zu ergattern gibt es Bademode und delikate Accessoires von österreichischen und ukrainischen Labels sowie ebenso inspirierende Lektüre und mehr!

Das Wiener Swimwear-Label RENDL kreiert die zeitgemäße Version des klassischen Badeanzugs, der sich durch maximale Reduktion, Einfärbigkeit und Designmerkmale wie den eckigen Ausschnitt und breite Träger für Komfort und Halt auszeichnet. Sämtliche Designs werden unter Berücksichtigung unterschiedlicher Körpertypen entworfen.

Lena Kris ist das Wiener Schmucklabel von Lena Grabher, die in ihren Kollektionen traditionelle Techniken mit zeitgenössischen Verfahren kombiniert. Jedes Stück wird aufwendig von Hand gefertigt, wobei nur hochwertige Materialien und recycelte Metalle verwendet werden.

Die Surf and Swim-Linie des nachhaltigen ukrainischen Activewear-Labels O(FourFour) umfasst Bodysuits, Rashguards, Badeanzüge, Tops und Hosen in experimentellen Prints und Schnitten.

Deska Earrings ist das Schmucklabel der Künstlerin Kristina Deska Nikolić. Sie fertigt ihre Ohrringe von Hand in Wien und verarbeitet darin unter anderem Süßwassser-, Glas- und Keramikperlen.

Das ukrainische Accessoire- und Schmuck-Label Hélène Litorelle steht für die Verbindung von Tradition und Moderne, Kunst und Mode. Viele der Stücke sind vom antiken Totemkult inspiriert, der mit Malereien auf italienischer Seide in zeitgenössische Looks transferiert wird.

MIYAGI designt in Wien minimalistische und gleichzeitig futuristische Bodywear. Entlang des gesamten Herstellungsprozesses wird auf Umweltverträglichkeit und faire Arbeitsbedingungen geachtet.

Das halbjährlich erscheinende TERRIBLE Magazine kombiniert Mode mit Kunst und atmosphärischer Fotografie und hat den Anspruch, den Leser_innen bewusste Mode näher zu bringen und sie auf dem Weg zu einem nachhaltigen Lebensstil zu unterstützen.

AFA SUMMER POP-UP SHOP
18.5. - 9.06.2022
Mo-Do 10-16 Uhr

AFA Offspace
Lindengasse 27/1
1070 Wien

Für die Dauer des Pop-Up Shops gelten die aktuellen Corona-Regeln

WIE SCHAUT'S AUS, ANITA STEINWIDDER?

 
In unserer Newsletter-Reihe Wie schaut's aus,...? stellen wir österreichische und in Österreich arbeitende Kreative im Bereich Mode vor und lassen sie erzählen, was sie gerade so bewegt. Wie arbeiten sie, was lesen sie gerade, welche Musik wählen sie als Soundtrack für ihr Leben und was gibt ihnen Kraft?
 
In dieser Woche begleiten wir die Künstlerin Anita Steinwidderdie in ihrer Arbeit Kunst, Architektur und Design verbindet. Hier berichtet sie über ihre Arbeit, erzählt von ihrem liebsten Zeitvertreib und verrät, zu welchen Klängen sie durch die Straßen flaniert!

Noch bis morgen, 12. Mai 2022, ist ihre Ausstellung BIRTH! SCHOOL! WORK! DEATH! the little house we used to live in mit Objekten von STEINWIDDER | SCHWARZ im AFA Offspace zu sehen!
Foto: STEINWIDDER 2021

SUPPORT UKRAINE:
AFA vernetzt Modeszenen


Die Vernetzung zwischen Designer_innen, Wirtschaft, Kultur und Kreativen zu fördern und zu unterstützen, ist einer der Schwerpunkte der Austrian Fashion Association
In diesem Sinne möchten wir nun auch ukrainischen Modedesigner_innen und anderen Kreativen, die im Bereich Mode tätig sind, Raum bieten, ihren Geschichten Gehör zu verschaffen und sich über unsere Kanäle mit der österreichischen Modebranche zu vernetzen.

Die Austrian Fashion Association agiert auch als Matchmaker zwischen österreichischen und ukrainischen Kreativen im Modebereich und möchte Ukrainer_innen, die in Österreich eine Arbeitsstelle oder freiberufliche Tätigkeit suchen, mit Personen/Unternehmen hier zusammenbringen, die Jobs in den jeweiligen Bereichen anbieten.

Mehr
Більше

Einzelpersonen können sich per E-Mail an press@afa.co.at an die Austrian Fashion Association wenden unter Angabe von Informationen zu sich / ihrem Label, wo sie sich derzeit befinden, Bilder oder Videos ihrer Arbeit / sich selbst (mit Quellennachweis) schicken und mitteilen, was ihnen / ihrem Label in der aktuellen Situation wirklich helfen würde.

Wenn Sie Stellenangebote im Bereich Modedesign, Styling, Fotografie, Hair & Make-up etc. haben, senden Sie Ihre Informationen bitte an press@afa.co.at!
Das ukrainische Label GRMN hat sich auf bequeme Basics aus natürlichen Stoffen spezialisiert. Seine zweite Kollektion wurde dieses Frühjahr in Kooperation mit der Youtube-Show Ebout lanciert, in der drei Frauen lebenswichtige, aber tabuisierte Themen zur Sprache bringen. Aktuell stellen Yaroslava Kravchenko, Gründerin des Wild Theatre, dem populärsten unabhängigen Theater in der Ukraine, Nati Avdeeva, Model und Produzentin der Online-Zeitung The Village Ukraine und die Publizistin Kateryna Motrych Fragen wie: Wie überlebt man Verlust – Heimat, geliebte Menschen oder Pläne für die Zukunft?, Wie beeinflusst der Krieg das Privat- und Sexualleben? und Wie geht man mit Angst, Hass und Panikattacken um?

Ein Teil des Gewinns der Kollektion von GRMN x Ebaut wird an die Return Alive-Stiftung gespendet, die die Streitkräfte unterstützt. „Wir haben diese Kleidung geschaffen, bevor der Krieg in vollem Umfang begann – für ein friedliches Leben und einen warmen Frühling. Aber alle ukrainischen Bürger haben wegen Russland ihre Pläne geändert. Trotzdem haben wir beschlossen, unsere gemeinsame Kollektion herauszubringen. Die Wirtschaft muss funktionieren. Auch in einer Notunterkunft oder einem Evakuierungszug verdienen wir bequeme Kleidung“, betont GRMN.

Die Sweatshirts und T-Shirts mit der Aufschrift What’s your superpower? I'm UKRAINIAN können weltweit online bestellt werden. Derzeit arbeitet das Label daran, einen Drop mit ukrainischen Illustrator_innen zu produzieren, um Gelder aus diesem Verkauf an Streitkräfte und Zivilisten zu spenden.
Iryna Polieshchuk ist eine ukrainische Stylistin, die wegen des Kriegs ihre Arbeit verlor und ihr Land verlassen musste, um sich in Sicherheit zu bringen. Ihre gesamte Familie befindet sich in der Ukraine, Iryna will arbeiten, um sie unterstützen zu können.
Sie lebt derzeit in der Schweiz und ist offen für Stellenangebote aus ganz Europa.
Foto: Iryna Polieshchuk für L´Officiel Ukraine, Fotografie Sergey Vasiliev, Stylingassistenz Andrii, Haare/Make-up Oksana Cherepania, Model Oleksandra, Produzentin Diana Melnikova
O(FourFour) ist ein non-saisonal arbeitendes Activewear-Label, das sich durch progressives Grafik- und Produktdesign auszeichnet. Das in Kiew ansässige Label wurde 2019 von einem Kollektiv gleichgesinnter Kreativer gegründet und entwirft Kleidungsstücke, die auf verschiedenen Ebenen für die Interaktion mit der Umwelt benötigt werden: Wasser, Luft, Wärme und Kälte innerhalb und außerhalb von Städten.

O(FourFour) verwendet technologisch fortschrittliche, umweltreundliche Materialien, arbeitet ethisch und hält seine Produktionskette transparent und kontrollierbar. Die Design- und Produktionsteams befinden sich in der Ukraine und können aktuell arbeiten, das Label ist auf der Suche nach internationalen Vertriebspartnern und Wholesale Agents.

Ab 18. Mai sind O(FourFour)-Pieces im AFA Summer Pop-up Shop erhältlich!

Yana Yurevych ist Stylistin und betreibt gemeinsam mit ihrer besten Freundin das Label Romantic Collections. Sie schrieb uns diese Nachricht:

"Vor jenem schrecklichen Tag, dem sehr frühen Morgen des 24. Februar, als der Krieg begann, lebte und arbeitete ich glücklich in Kiew. Den ersten Tag und die Nacht verbrachte ich mit meinen Freundinnen zitternd im Luftschutzbunker und am nächsten Tag beschlossen wir, nur mit einer kleinen Tasche zu gehen, die jeder von uns im Luftschutzbunker hatte. Zuerst zogen wir nach Warschau, wo uns sehr gute Leute halfen und Unterkunft gaben. Und dann sind wir nach Paris gezogen, weil da ein paar Freunde sind.
Jetzt bin ich also in Paris und versuche, mein neues Leben außerhalb meines Landes zu leben.

In Kiew habe ich 2017 begonnen, mit ukrainischen Designer_innen zusammenzuarbeiten. Darauf bin ich sehr stolz und dankbar für eine so große Erfahrung. Aber dann habe ich verstanden, dass ich weiterziehen und meine eigenen Sachen machen will. Seit letztem Jahr widme ich mich mehr dem Styling für Marken, Shops, Werbung. Und auch unsere Bekleidungsmarke wächst langsam, aber mit Liebe. Und das möchte ich fortsetzen. Wo auch immer ich bin."

Fotocredits für dieses und das Aufmacherbild: Yana Yurevych für Keburia, Fotografie Lena Shkoda, Make-up Yulya Zalesskaya, Haare Anastasiia Tymoti, Models via Cat-b Agency
Vikele Studio ist ein ukrainisches Taschen- und Accessoires-Label, das in seinen Kollektionen auf klassische Farben, ausdrucksstarke Texturen und prägnantes Design setzt. 
Taschen von Vikele Studio sind Unikate, da sie in einer kleinen Manufaktur in Kiew von Hand hergestellt werden.

Da sich der Hauptproduktionsstandort des Labels in Kiew befindet, haben seit Kriegsbeginn die meisten Teammitglieder die Stadt verlassen, um sich in Sicherheit zu bringen. Wer Vikele Studio unterstützen möchte, kann das mit dem Erwerb einer Deposit Card tun. Eine Karte kostet die Hälfte ihres Werts und kann eingelöst werden, sobald die Produktion wieder aufgenommen werden kann.
English version

AFA SUMMER POP-UP SHOP

SWIMWEAR, JEWELRY, BEACH READS 


On May 18th the AFA SUMMER POP-UP SHOP will open it's doors for three-weeks at AFA Offspace! Pick up swimwear and delicate accessories from Austrian and Ukrainian labels as well as equally inspiring reads and more!

Viennese swimwear label RENDL creates the contemporary version of the classic swimsuit, which is characterized by maximum reduction, uniform colours and design features such as the square neckline and wide straps for comfort and support. All pieces are designed with different body types in mind.

Lena Kris is Lena Grabher's Viennese jewelery label, which combines traditional techniques with contemporary processes in her collections. Each piece is intricately handcrafted using only premium materials and recycled metals.

Sustainable Ukrainian activewear label O(FourFour)'s Surf and Swim line includes bodysuits, rashguards in experimental prints and cuts.

Deska Earrings is the jewelry label of artist Kristina Deska Nikolić. She crafts her earrings by hand in Vienna, using freshwater, glass and ceramic beads among other materials.

The Ukrainian accessories and jewelry label Hélène Litorelle stands for the combination of tradition and modernity, art and fashion. Many of the pieces are inspired by the ancient totem cult, which is transferred into contemporary looks with paintings on Italian silk.

MIYAGI designs minimalist and at the same time futuristic bodywear in Vienna. Along the entire manufacturing process, they pay attention to environmental sustainability and fair working conditions.

The biannual TERRIBLE Magazine combines fashion with art and atmospheric photography and aims to bring conscious fashion closer to it's readers and to support them on their way to a more sustainable lifestyle.

AFA SUMMER POP-UP SHOP
18.5. - 9.06.2022
Mon-Thu 10 am - 4 pm

AFA Offspace
Lindengasse 27/1
1070 Vienna

The current Covid regulations apply for the duration of the pop-up shop.

WHAT'S UP, ANITA STEINWIDDER?


In our newsletter series Wie schaut's aus, ... ?, colloquial Austrian for "What's up, ... ?", we present Austrian creatives and those working in the field of fashion in Austria and let them speak on what moves them at the moment. How are they working, what are they reading, what music do they choose as a soundtrack for their life and what gives them strength?

This week we meet artist Anita Steinwidder, who combines art, architecture and design in her work. Here she talks about her practice, her favorite pastime and reveals which soundtrack she strolls through the streets to! (in German only)

Her exhibition BIRTH! SCHOOL! WORK! DEATH! the little house we used to live in with objects by STEINWIDDER | SCHWARZ is on display at AFA Offspace until tomorrow, May, 12, 2022.

SUPPORT UKRAINE:
AFA connects fashion scenes


Promoting and supporting the networking between designers, business, culture and creative people is one of the main focuses of the Austrian Fashion Association.
In this spirit, we now hope to offer space to Ukrainian fashion designers and other creatives working in the field of fashion, to make their stories heard and connect with the Austrian fashion industry via our channels.

The Austrian Fashion Association also acts as a matchmaker between Austrian and Ukrainian creative people in the fashion sector and would like to bring together Ukrainians who are looking for a job or freelance work in Austria with people/companies here that offer jobs in the respective areas.

More
Більше

Individuals who want to address the AFA community may e-mail press@afa.co.at and include who they are, where they are currently located, images or videos of their work/themselves (with credits) and what would really help them/their label right now.

If you have job offers in the field of fashion design, styling, photography, hair & make-up etc., please send your information to press@afa.co.at!
Ukrainian label GRMN specializes in comfortable basics made from natural fabrics. Their second collection was launched this spring in collaboration with the YouTube show Ebout, in which three women discuss vital but taboo topics. Currently, Yaroslava Kravchenko, founder of Wild Theatre, the most popular independent theater in Ukraine, Nati Avdeeva, model and producer of online newspaper The Village Ukraine and publicist Kateryna Motrych are asking questions like: How to survive loss - homeland, loved ones or plans for the future?, How does the war affect ones private and sex life? And how to deal with fear, hatred and panic attacks?

A part of the profits from the GRMN x Ebaut collection will be donated to the Return Alive Foundation which supports the armed forces. "We created these clothes before the full-scale war began - for a peaceful life and a warm spring. But all Ukrainian citizens changed their plans because of Russia. Nevertheless, we decided to launch our joint collection. The economy has to work. Even in an emergency shelter or an evacuation train, we deserve comfortable clothing,” emphasizes GRMN.

The sweatshirts and t-shirts with the slogan What’s your superpower? I'm UKRAINIAN can be ordered online worldwide. The label is currently working on producing a drop featuring Ukrainian illustrators to donate funds from this sale to the armed forces and civilians.
Iryna Polieshchuk is a Ukrainian stylist who lost her job due to the war and had to leave her country for safety. Her entire family is in Ukraine and Iryna wants to work to be able to support them.
She currently lives in Switzerland and is open to job offers from all over Europe.
O(FourFour) is a non-seasonal activewear label that is characterized by progressive graphic and product design. Founded in 2019 by a collective of like-minded creatives, the Kyiv-based label designs garments that are needed to interact with the environment on multiple levels: water, air, heat and cold inside and outside of cities.

O(FourFour) uses technologically advanced, environmentally friendly materials, works ethically and keeps its production chain transparent and controllable. The design and production teams are located in Ukraine and can currently work, the label is looking for international distribution partners and wholesale agents.

From May, 18 O(FourFour) pieces will be available at AFA summer pop-up shop!
Yana Yurevych is a stylist and runs the label Romantic Collections together with her best friend. She wrote us this message:

"Before that terrible day, the very early morning of February 24, when the war started, I lived and worked happily in Kyiv. I spent the first day and night with my girlfriends shivering in the air raid shelter and the next day we decided to just to go with a small bag that each of us had in the air raid shelter. First we moved to Warsaw, where very good people helped us and gave us accommodation. And then we moved to Paris because there are some friends here. So now I'm in Paris trying to live my new life outside of my country.

In Kyiv I started collaborating with Ukrainian designers in 2017. I am very proud of this and grateful for such a great experience. But then I understood that I wanted to move on and do my own stuff. Since last year I dedicate myself more to styling for brands, shops, advertising. And also our clothing brand is growing slowly but with love. And I want to continue that. Wherever I am."
Vikele Studio is a Ukrainian bag and accessories label that focuses on classic colors, expressive textures and concise design in its collections.
Vikele Studio bags are unique because they are handmade in a small factory in Kyiv.

Since the label's main production site is in Kyiv, most of the team members have fled the city for safety since the start of the war. If you want to support Vikele Studio, you can do so by purchasing a deposit card. A card costs half its value and can be redeemed as soon as production can resume.
Website
Website
Instagram
Instagram
Facebook
Facebook
Copyright © 2022 Austrian Fashion Association, All rights reserved.


unsubscribe from this list    update subscription preferences 

Email Marketing Powered by Mailchimp