Copy
AFA NEWS

Eröffnung Crafting Fashion for Possible Futures
Ordained Hardware Präsentation im AFA Offspace
Save The Date: Kreativwirtschafsbörse Mode
Gründung European Fashion Alliance
Support Ukraine: AFA vernetzt Modeszenen
 




                    View this email in your browser
                    Click here for English version

CRAFTING FASHION FOR POSSIBLE FUTURES


AFA Ausstellung in New York eröffnet

Vergangenen Donnerstag wurde die Ausstellung Crafting Fashion for Possible Futures, kuratiert von Camille Boyer und Miriam Kathrein für die Austrian Fashion Association, im Austrian Cultural Forum New York eröffnet. Sie präsentiert einen umfassenden Überblick über zeitgenössisches österreichisches Modedesign und zeigt, dass Design das Potenzial für Veränderungen und eine bessere Zukunft in sich trägt.

Zur Eröffnung kamen zahlreiche internationale Gäste, um sich einen Überblick über die Arbeitsweisen von Modedesigner*innen zu verschaffen, die sich mit ihrer Verantwortung im gesellschaftspolitischen, soziokulturellen und sozioökonomischen Bereich auseinandersetzen.


Die präsentierten Modeschaffenden und Labels Alessandro SantiamaaenaDead White Men’s ClothesFlora MirandaHouse of the VeryHvala IlijaJulia Koerner, Kids of the DiasporaLarissa FalkMatthias WinklerMühlbauerPublished ByrudolfSusanne Bisovsky erforschen und untersuchen in ihrer Arbeit Felder wie Identitätspolitik, Aktivismus, Nachhaltigkeit oder die Interdependenz von traditionellen Produktionsprozessen und neuen Technologien.

Crafting Fashion for Possible Futures ist noch bis zum 8. September im Austrian Cultural Forum New York zu sehen.

24. Juni - 8. September 2022

Austrian Cultural Forum New York
11 East 52nd Street, New York, NY 10022

Fotocredits: © Helga Traxler / Photosalon Helga

PENDRAGON'S ARRIVAL


Ordained Hardware im AFA Offspace

Von 8. bis 16. Juli ist das Accessoire-Label Ordained Hardware mit seiner neuen Kapselkollektion Pendragon's bag zu Gast im AFA Offspace. Die Kollektion besteht aus einer limitierten Auflage handgefertigter Taschen, deren Designs mit der Absicht geschaffen wurden, Erwartungen an Mode über die Funktionalität hinaus in Frage zu stellen. Die Tasche wird zum Merkmal des Selbst. Damit stellt Ordained Hardware die Frage, ob die Dinge, die man bei sich trägt, definieren, wer man ist.  
Im Rahmen der Ausstellung wird ein animierter Kurzfilm gezeigt, der die Kollektionsstücke vorstellt. Er entstand in Zusammenarbeit mit dem Motion Designer Péter Várnai und dem Musiker Mate Elod Janky.

Die Kollektionsstücke können während der Laufzeit der Ausstellung bestellt werden, sie werden danach versandt.

Das Label Ordained Hardware steht an der Schnittstelle von Kunst und Design und wurde 2020 von Agnes Várnai gegründet. Hauptziel des Labels ist es, neue Möglichkeiten zu finden, alte Stoffe und Abfallmaterialien zu recyceln, um ein anderes Verständnis davon zu schaffen, was Luxus sein kann. 

Pendragon's Arrival
8. - 16.07.2022
AFA Offspace 
Lindengasse 27/1
1070 Wien

Öffnungszeiten:
8.07.2022: Soft Opening, 18 - 22 Uhr 
9.07.2022: 11 - 15 Uhr
11. - 14.07.2022: 10 - 16 Uhr
15.07.2022: 13 - 17 Uhr
16.07.2022: 13 - 21 Uhr

Fotocredit: Péter Várnai

SAVE THE DATE:

KREATIVWIRTSCHAFTSBÖRSE MODE 2022


Das Datum für die Kreativwirtschaftsbörse Mode 2022 steht fest!

Unter dem Motto From Contacts to Contracts präsentieren am 13. September 2022 über 25 Produktionsunternehmen und Zulieferer darunter Lohnkonfektionär_innen, Zulieferer und Handelsagent_innen für Stoffe und Zubehör, Produktionsvermittler_innen, Textildrucker_innen und innovative Nischenproduzent_innen ihre Produkte und Leistungen einem Publikum aus Modeschaffenden,  Designer_innen, jungen Modelabels und Studierenden. Organisiert wird das Matchmakingformat von der Kreativwirtschaft Austria der WKÖ und der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA in Zusammenarbeit mit der Austrian Fashion Association und der MQ Vienna Fashion Week.

Der Schwerpunkt der Kreativwirtschaftsbörse Mode 2022 liegt auf nachhaltig und fair arbeitenden Unternehmen aus Österreich und den Nachbarländern.

Kreativwirtschaftsbörse Mode 2022
13.09.2022
MuseumsQuartier Wien

EUROPEAN FASHION ALLIANCE


Kooperation europäischer Modeinstitutionen


Mit dem Ziel, die europäische Modelandschaft zu vereinen und zu verändern, haben sich 25 europäische Modeinstitutionen zur European Fashion Alliance zusammengeschlossen. Zu den Gründungsmitgliedern gehört auch die Austrian Fashion Association.

Mit dieser Allianz wollen die europäischen Modeorganisationen, die einen großen Teil der Modebranche repräsentieren, gemeinsam die europäische Mode auf einer nachhaltigen, integrativen, innovativen und fördernden Ebene stärken und die Umsetzung dieser Ziele in realistischen Maßnahmen und Strategien beschleunigen.

Die Allianz wurde gegründet, um ein neues Netzwerk von Gremien zu stärken und zu erweitern und ein gemeinsames Verständnis der praktischen Ziele zu entwickeln, wie die Modeindustrie und ihre zahlreichen Akteure dazu beitragen können, die Branche zu verändern und dadurch den Planeten und alle seine Bewohner besser zu schützen.

Mit diesem einzigartigen Netzwerk aus europäischen Modeorganisationen, Förderinstitutionen, Inkubatoren und Clustern will die neue Allianz nicht nur Marktwissen, Kontakte und Best Practices teilen, weiterbilden und erforschen, sondern auch auf europäischer Ebene bei wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Akteuren für eine erfolgreiche Zukunft plädieren.
Fotocredit: Frank Baumhammel

SUPPORT UKRAINE:

AFA vernetzt Modeszenen


Die Vernetzung zwischen Designer_innen, Wirtschaft, Kultur und Kreativen zu fördern und zu unterstützen, ist einer der Schwerpunkte der Austrian Fashion Association
In diesem Sinne möchten wir nun auch ukrainischen Modedesigner_innen und anderen Kreativen, die im Bereich Mode tätig sind, Raum bieten, ihren Geschichten Gehör zu verschaffen und sich über unsere Kanäle mit der österreichischen Modebranche zu vernetzen.

Die Austrian Fashion Association agiert auch als Matchmaker zwischen österreichischen und ukrainischen Kreativen im Modebereich und möchte Ukrainer_innen, die in Österreich eine Arbeitsstelle oder freiberufliche Tätigkeit suchen, mit Personen/Unternehmen hier zusammenbringen, die Jobs in den jeweiligen Bereichen anbieten.

Mehr
Більше

Einzelpersonen können sich per E-Mail an press@afa.co.at an die Austrian Fashion Association wenden unter Angabe von Informationen zu sich / ihrem Label, wo sie sich derzeit befinden, Bilder oder Videos ihrer Arbeit / sich selbst (mit Quellennachweis) schicken und mitteilen, was ihnen / ihrem Label in der aktuellen Situation wirklich helfen würde.

Wenn Sie Stellenangebote im Bereich Modedesign, Styling, Fotografie, Hair & Make-up etc. haben, senden Sie Ihre Informationen bitte an press@afa.co.at!

Iryna Starchenko ist die Gründerin des ukrainischen Labels White is White, das seine sportlichen Kollektionen als "Freestyle Easy Wear" beschreibt. Iryna schreib und dies:

"Unser super positives Team besteht aus sechs Personen. Zum Glück haben wir es geschafft, alle Prozesse neu zu starten und arbeiten wieder Vollzeit. Ich lebe derzeit mit meinem 4-jährigen Sohn in Österreich und bin froh, hier an einem sicheren und schönen Ort zu sein. Aber ich freue mich darauf, in meine Heimatstadt Kiew zu meiner großen Familie zurückzukehren, wo mein Herz hingehört. Mein Team und ich suchen hier in Österreich nach Möglichkeiten, unser Label in Showrooms zu präsentieren, an Pop-up Stores teilzunehmen und Partner zu finden, um einen Online- und Offline-Shop zu eröffnen."

Die Kiewerin Sasha Vetrova ist Hair & Make-up Artistin und lebt aufgrund des Kriegs in ihrem Heimatland derzeit in Paris. Sie hat bereits für renommierte Magazine wie Vogue, Elle, L´Officel und Harpers Bazaar sowie für die ukrainischen Labels Anna October, Litkovskaya, Anton Belinskyi und andere gearbeitet. Sasha ist offen für Jobangebote in ganz Europa.

Lesia Kvitka ist eine ukrainische Modeproduzentin und Kommunikationsspezialistin, die aufgrund des Kriegs in ihrem Heimatland mit ihrem 10-jährigen Sohn fliehen musste und nun in Wien lebt, wo sie u. a. für das ukrainische Label Nadya Dzyak arbeitet.

Sie ist dringend auf der Suche nach einem Raum in Wien, in dem ukrainische Modedesigner_innen hin und wieder arbeiten können. Wir bitten um Hinweise und Angebote an press@afa.co.at.
Fotocredits: Foto Konstantin Borysen, Produktion Lesia Kvitka, Model Mara für Forte Forte
English version

CRAFTING FASHION FOR POSSIBLE FUTURES


AFA exhibition has opened in New York
 

Last Thursday, the exhibition Crafting Fashion for Possible Futurescurated by Camille Boyer and Miriam Kathrein for the Austrian Fashion Association, opened at the Austrian Cultural Forum New York. It presents a comprehensive overview of contemporary Austrian fashion design and shows that design has the potential for change and a better future.

Numerous international guests came to the opening to get an overview of the working methods of fashion designers who deal with their responsibility in the socio-political, socio-cultural and socio-economic areas.

In their work, the presented fashion designers and labels Alessandro SantiamaaenaDead White Men’s ClothesFlora MirandaHouse of the VeryHvala IlijaJulia Koerner, Kids of the DiasporaLarissa FalkMatthias WinklerMühlbauerPublished ByrudolfSusanne Bisovsky research and examine fields such as identity politics, activism, sustainability or the interdependence of traditional production processes and new technologies.

Crafting Fashion for Possible Futures is on display at the Austrian Cultural Forum New York until September 8th.

June 24 - September 8, 2022

Austrian Cultural Forum New York
11 East 52nd Street, New York, NY 10022

PENDRAGON'S ARRIVAL


Ordained Hardware at AFA Offspace 
 

From July 8th to 16th, the accessory label Ordained Hardware will present its new capsule collection Pendragon's bag at AFA Offspace. The collection consists of a limited edition of handcrafted bags whose designs were created with the intention of challenging expectations of fashion beyond functionality. The bag becomes a feature of the self. With this, Ordained Hardware asks whether the things you carry with you define who you are.
An animated short film presenting the items in the collection will be shown as part of the exhibition. It was created in collaboration with motion designer Péter Várnai and musician Mate Elod Janky.

The items in the collection can be ordered during the exhibition and will be shipped afterwards.

The label Ordained Hardware operates at the intersection of art and design and was founded in 2020 by Agnes Várnai. The main goal of the label is to find new ways to recycle old fabrics and waste-materials to create a different understanding of what luxury can be.


Pendragon's Arrival
8. - 16.07.2022
AFA Offspace 
Lindengasse 27/1
1070 Vienna

Opening Times:
8.07.2022: Soft Opening, 6 - 10 pm
9.07.2022: 11am  - 3 pm
11. - 14.07.2022: 10 am - 4 pm
15.07.2022: 1 - 5 pm
16.07.2022: 1 - 9 pm

SAVE THE DATE:


KREATIVWIRTSCHAFTSBÖRSE MODE 2022

On September 13, 2022, more than 25 production companies and suppliers, including contract manufacturers, suppliers and sales agents for fabrics and accessories, production agents, textile printers and innovative niche producers, will present their products and services to an audience of fashion designers, young fashion labels and students under the motto From Contacts to Contracts. The matchmaking format is organized by the Kreativwirtschaft Austria of the The Austrian Federal Economic Chamber  and ADVANTAGE AUSTRIA in cooperation with the Austrian Fashion Association and the MQ Vienna Fashion Week.

The focus of the Kreativwirtschaftsbörse Mode 2022 is set on companies from Austria and it's neighboring countries, who operate sustainably and fair.

Kreativwirtschaftsbörse Mode 2022
13.09.2022
MuseumsQuartier Vienna

EUROPEAN FASHION ALLIANCE

 

With the aim of uniting and changing the European fashion landscape, 25 European fashion institutions have joined forces to form the European Fashion Alliance. The Austrian Fashion Association is one of the founding members.

With this alliance, the European fashion organizations, which represent a large part of the fashion industry, want to strengthen European fashion on a sustainable, inclusive, innovative and promotional level and accelerate the translation of these goals into realistic measures and strategies.

The Alliance was formed to strengthen and expand a new network of bodies and to develop a shared understanding of the practical goals of how the fashion industry and its many stakeholders can help transform the industry and, in turn, make the planet and all of its inhabitants better to protect.

With this unique network of European fashion organisations, funding institutions, incubators and clusters, the new alliance not only wants to share, educate and research market knowledge, contacts and best practices, but also advocate for a successful future at European level among economic, political and social actors.

SUPPORT UKRAINE:


AFA connects fashion scenes


Promoting and supporting the networking between designers, business, culture and creatives is one of the main focuses of the Austrian Fashion Association.
In this spirit, we now hope to offer space to Ukrainian fashion designers and other creatives working in the field of fashion, to make their stories heard and connect with the Austrian fashion industry via our channels.

The Austrian Fashion Association also acts as a matchmaker between Austrian and Ukrainian creative people in the fashion sector and would like to bring together Ukrainians who are looking for a job or freelance work in Austria with people/companies here that offer jobs in the respective areas.

More
Більше

Individuals who want to address the AFA community may e-mail press@afa.co.at and include who they are, where they are currently located, images or videos of their work/themselves (with credits) and what would really help them/their label right now.

If you have job offers in the field of fashion design, styling, photography, hair & make-up etc., please send your information to press@afa.co.at!
Iryna Starchenko is the founder of Ukrainian label White is White, which describes its sporty collections as "freestyle easy wear". Iryna sent these lines to us:

"Our super positive team consists of six people. Luckily we managed to restart all processes and are back to working full time. I currently live in Austria with my 4 year old son and am happy to be in a safe and beautiful place But I am looking forward to returning to my hometown of Kyiv to my extended family where my heart belongs. My team and I are here in Austria looking for opportunities to present our label in showrooms, participate in pop-up stores and partner too to open an online and offline store."
Sasha Vetrova from Kiev is a hair & make-up artist and currently lives in Paris due to the war in her home country. She has already worked for renowned magazines such as Vogue, Elle, L'Officel and Harpers Bazaar, as well as for the Ukrainian labels Anna October, Litkovskaya, Anton Belinskyi and others. Sasha is open to job offers across Europe.
Lesia Kvitka is a Ukrainian fashion producer and communications specialist who had to flee her home country with her 10-year-old son because of the war and now lives in Vienna where she also works for the Ukrainian label Nadya Dzyak.

She is urgently looking for a space in Vienna where Ukrainian fashion designers can work from time to time. Any leads may be sent to press@afa.co.at.
Website
Website
Instagram
Instagram
Facebook
Facebook
Copyright © 2022 Austrian Fashion Association, All rights reserved.


unsubscribe from this list    update subscription preferences 

Email Marketing Powered by Mailchimp