Copy
NEWSLETTER TRAKEHNER VERBAND
NEWSLETTER IM BROWSER

 

Newsletter Trakehner Verband

Liebe Freunde der Trakehner Pferde,

neue Aufgaben stehen bevor, die Fohlenzeit hat begonnen und beschert Züchtern aufregende Tage und Nächte. Für die nächste Generation wünschen wir allen Züchtern Glück und gesunde Fohlen und Stuten. Wir haben in diesem Newsletter aktuelle Themen und Termine für Sie zusammen getragen. Viel Spaß beim stöbern und lesen.

Neumünster, 7. April 2017

Aktuelle Informationen gibt es immer auf der Homepage des Trakehner Verbandes unter http://www.trakehner-verband.de
 

Jahreshauptversammlung in Hamburg

Am Samstag, dem 8. April, trifft sich die Trakehner Familie in Hamburg in den Mozartsälen zur Jahreshauptversammlung. Gastgeber ist der Trakehner Zuchtbezirk Schleswig-Holstein/ Hamburg. Auf der Tagesordnung stehen wirtschaftliche und züchterische Themen, sowie die Bilanz des im April 2016 neu gewählten Vorstandes nach dem ersten Jahr im neuen Amt. Zu den Schwerpunktthemen zählen u.a. Referate und Ansatzpunkte zur Steigerung der Bedeckungszahlen und organisatorische Fragen zur Zuchtmethode, Eintragung von Stuten, Körung, Prämien oder auch Identitätssicherung. Zudem hat der gastgebende Zuchtbezirk ein Rahmenprogramm erstellt, das Hamburgs Besonderheiten in den Fokus rückt. So ist den Trakehner Verbandsmitgliedern ein Besuch der Aussichtsplattform der Elbphilharmonie möglich. Das im Januar eröffnete Konzerthaus zählt zu den modernsten Europas und bietet einen phantastischen Ausblick über den Hamburger Hafen. Bereits am Freitagabend lädt der Trakehner Verband zum traditionellen Züchterabend im kleinen Mozartsaal, Moorweidenstraße 36 in 20146 Hamburg. http://www.trakehner-verband.de/service/

Sichtungsinitiativen I: Trakehner Springsichtung in Welvert

Mit guten Eindrücken endete die erste Sichtung der Trakehner Initiative Springen in Welvert. Der Deutsche Meister Andreas Kreuzer und Neel-Heinrich Schoof (Assistent der Zuchtleitung im Trakehner Verband) konnten rund 20 Trakehner Pferde und ihre Reiter auf dem Gestüt Welvert zu dieser zweitägigen Sichtung begrüßen. „Wir haben mehrere richtig gute Springpferde erlebt,“ so Neel Schoof in seiner ersten Bilanz, „diese Eindrücke haben das Springpotenzial in der Trakehner Zucht einmal mehr bestätigt.“ Reitern und Züchtern bietet die Trakehner Sichtungsinitiative Springen mehrere Möglichkeiten. Der Trakehner Verband unterstützt sowohl bei der Vermarktung, wenn es sich um verkäufliche Pferde handelt, aber auch beim Vermitteln des passenden Beritts, bzw. bei der weiteren Ausbildung der Pferde. Vier bis sieben Jahre alt sind die Kandidaten, die zu den Sichtungsterminen eingeladen sind. Ein weiterer Termin steht 8. Mai auf der Reitanlage Sören Pedersen in Winkelsett bei Bremen auf dem Programm. Die Anmeldung erfolgt über die Website des Trakehner Verbandes. http://www.trakehner-verband.de/termine/springen/

Trakehner Sichtungsinitiativen II: Trakehner Vielseitigkeitspferde

Die Erfolge -  herausragendes Beispiel sind zwei aktuelle Bundeschampions bei den fünf und sechs Jahre alten Springpferden mit Amazing Prince und Königsee - unterstreichen die Qualität der Trakehner Pferde im Vielseitigkeitssport und die wird gefördert und beobachtet. Nach der letzten Sichtung im Herbst 2016 wurden in der Zwischenzeit mehrere hochtalentierte Trakehner für die Fortsetzung der Trainingsarbeit ausgewählt und eingeladen. Aus den Sichtungen mit u.a. Andreas Ostholt, Hinrich Romeike, Dr. Annette Wyrwoll und der Mannschafts-Weltmeisterin Ingrid Klimke wählte der Trakehner Verband vielversprechende Kandidaten aus, die nun weiter gefördert und begleitet werden sollen. Ansprechpartner für alle Fragen zu den Sichtungsterminen ist beim Trakehner Verband Neel-Heinrich Schoof. Ingrid Klimke unterstützt diese Initiative mit Sachverstand und wertvollen Tipps.

Wahlen in den Zuchtbezirken abgeschlossen

Das Frühjahr ist immer auch der Zeitpunkt für organisatorische Aufgaben und Strukturen. In den Zuchtbezirken des Trakehner Verbandes wurde und wird gewählt und das bedeutet in dem ein oder anderen Fall Abschied aus einem Amt, bzw. einen Neubeginn. Fünf neue Zuchtbezirksvorsitzende wurden gewählt.

Baden Württemberg

Der Zuchtbezirk Baden-Württemberg ist in neue Hände übergegangen: Der langjährge Vorsitzende Pius Harlacher fand in Frank Bangert seinen Nachfolger.  Rund 40 Jahre lang war Pius Harlacher durchgängig im Ehrenamt tätig, ein Umstand, den Zuchtleiter und Geschäftsführer Lars Gehrmann in der Bezirksversammlung in Baden-Württemberg hervorhob. Dilp.Ing agr.Frank Bangert ist Pferdewirtschaftsmeister und langjähriger Leiter namhafter Gestüte und seit fast 50 Jahren Mitglied im Trakehner Verband.

Bayern

Dr. Lutz Schubert gab den Zuchtbezirksvorsitz im Freistaat nach 14 Jahren und fast 35 Jahren im Trakehner Ehrenamt plangemäß in jüngere Hände: Dr. Albert Raith, Veterinär im Dienst eines großen Pharmaunternehmens und Trakehner Enthusiast, Reiter und Züchter durch und durch, tritt die Nachfolge im südlichsten Zuchtbezirk, der auch die Trakehner Züchter in Österreich mit betreut, an.

Niedersachsen Nordwest

Auch im niedersächsischen Zuchtbezirk Nord-West wurde neu gewählt und auch hier wurde der Stab weitergereicht. Dr. Martin Mehrtens, „Landesfürst“ seit 2003, wird seinen ehrenamtlichen Einsatz künftig ganz dem Trakehner Förderverein widmen. Seit dem 20 März hat Uwe Woltmann, Rechtsanwalt und Notar sowie langjähriger Trakehner Züchter, die Verantwortung für den Trakehner Zuchtbezirk Niedersachsen Nord-West übernommen.

Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein/Hamburg hat der langjährige Zuchtbezirksvorsitzende Hans-Wilhelm Bunte sein Amt weitergegeben. Bunte ist seit April 2016 Mitglied des Vorstandes des Trakehner Verbandes und will sich auf diese Aufgabe konzentrieren. Die Nachfolge trat Antonia Döllner aus Nübbel an. Döllner ist Pferdewirtschaftsmeisterin, Zuchtrichterin und im Dressursattel bis Kl. M erfolgreich. Ihre Berufsausbildung hat sie auf dem Gestüt Panker und bei Uwe Sauer in Seeth-Ekholt absolviert.

Westfalen

Eine Ära endete in Westfalen Anfang März, denn Dr. Hans H. Becker, der langjährige Vorsitzende dieses Zuchtbezirks, der auf insgesamt 42 Jahre im Ehrenamt zurückblicken darf, übergab sein Amt in neue Hände. Der Ära Becker soll nun die Ära Pothen folgen: Pferdewirtschaftsmeister Dieter Pothen aus Haltern am See wurde zum Nachfolger gewählt, der in der Ausbildung von Hengsten und Stuten über Top-Referenzen verfügt und reiterlich bis in die schwere Klasse erfolgreich war.

10. Trakehner Rennen erstmals international

Das Trakehner Rennen auf der Waldrennbahn in Mannheim-Seckenheim ist ein außergewöhnliches Ereignis. Am 24. September „laufen sie wieder“, die Pferde mit dem doppelten Elchschaufelbrand und zwar erstmals international. Dirk Friedrich ist der Ansprechpartner für das Trakehner Rennen: „Wir haben jetzt schon Meldungen aus Österreich und Luxemburg und rechnen mit weiteren Startern aus dem Ausland.“ Im Rahmen des Galoppmeetings schreibt der Badische Rennverein Mannheim-Seckenheim dieses Rennen alljährlich aus. Es darf gewettet und mitgefiebert werden! Zugelassen sind fünfjährige und ältere Trakehner Warmblut-, bzw. Halbblutpferde. Die Starterzahl beträgt maximal zwölf Pferde. Im vergangenen Jahr stürmte Virginian Snow an die Spitze und verwies O`Bella und Tayun auf die Plätze. Wer wird 2017 das einzige Trakehner Rennen weltweit für sich entscheiden? Alle Infos und Kontakte unter www.trakehner-rennen.de

Trakehner Dressurspitzen: Vater und Sohn im Kader

Mit den beiden gekörten Trakehner Hengsten Imperio und Heuberger TSF sind erstmals Vater und Sohn im A-Kader Dressur des DOKR in Warendorf vertreten. Imperio von Connery-Balfour xx aus der Zucht von Hartmut Keunecke ist sowohl im Sport, als auch in der Zucht hocherfolgreich. Mit Reitmeister Hubertus Schmidt gehörte Imperio zur Olympiamannschaft 2016 in Rio de Janeiro. Sein gekörter Sohn Heuberger TSF von Imperio-Michelangelo (geb. 2007) aus der Zucht von Harald und Burgi Erdsiek, hat sich unter Anabel Balkenhol bereits im Finale des Nürnberger Burg-Pokals und des Louisdor-Preises ausgezeichnet präsentiert. Wie sein Vater beeindruckt Heuberger TSF durch große Bewegungsqualität und Eleganz. Beide Trakehner verkörpern den Typ des modernen Trakehner Sportpferdes in der Dressur. Die Berufung in den deutschen A-Kader spiegelt diese immense Qualität wider.

 

Termine +++ Termine +++ Termine

+++Jahreshauptversammlung des Trakehner Verbandes: 8. April 2017 in Hamburg+++

+++VGH Trakehner Bundesturnier: 20. -23. Juli 2017 in Hannover+++

+++55. Internationaler Trakehner Hengstmarkt: 20. bis 23. Oktober 2017 in Neumünster+++

Trakehner Verband
Rendsburger Straße 178a;  24537 Neumünster
Tel.: +49 - (0) 43 21 / 90 27-0;  Fax: +49 - (0) 43 21 / 90 27-19

Registergericht: Amtsgericht Neumünster;  Verbandsnummer: VR 296

Dieser Newsletter wird erstellt und betreut durch die Comtainment GmbH im Auftrag des Trakehner Verbandes.

Copyright © 2017 Kerstan Medien, All rights reserved.


unsubscribe from this list    update subscription preferences